Akt.:

Mehr Beamte auf die Straße

Die seit Monaten diskutierte Reform der Wiener Polizei ist abgeschlossen - es soll Einsparungen in der Verwaltung geben - dadurch sollen mehr Beamte auf die Straße.

Korrektur melden

Die Wiener Polizeireform ist fix. Wie aus offiziellen Unterlagen des Innenministeriums hervorgeht, ist die Reduktion von 23 auf 14 Polizeikommissariate und die Installierung eines „Kriminalamtes Wien“ mit insgesamt drei Direktionen und fünf Standorten - „Kriminalkommissariate“ - nun beschlossene Sache. „Kein Beamter wird seinen Job verlieren, die Einsparungen im Personalbereich erfolgen über den natürlichen Abgang“, hieß es im Innenministerium.

Künftig soll es „zumindest“ 100 Sicherheitswachebeamte mehr auf der Straße geben. „Es wird kein einziges Wachzimmer zugesperrt, die Synergieeffekte werden allesamt bei der Verwaltung erzielt“, betont man im Innenministerium.

Künftig wird es nur noch sechs (statt bisher acht) Spitzenbeamte der Polizeiführung geben. Es sind dies der Präsident, sein Vize, der künftig auch die Agenden des Präsidialchefs übernehmen wird und die vier (bisher fünf) Abteilungsleiter. Die Abteilungen gliedern sich künftig in: Staatspolizei, Kriminalamt Wien, Verwaltungspolizei sowie Sicherheits- und Verkehrspolizei.

Das neue Kriminalamt wird in drei Direktionen gegliedert. Die Direktion 1 wird im Kern die bisherigen Agenden des Sicherheitsbüros, der Wirtschaftspolizei und der Fremdenpolizei übernehmen. In der Kriminaldirektion 2 werden die bisherigen 23 Bezirksabteilungen in fünf Kriminalkommissariaten zusammengefasst: Das Kriminalkommissariat Leopoldstadt (für die Bezirke 1, 2, 3, 11 und 20), das Kriminalkommissariat Wieden (für die Bezirke 4 bis 9), das Kriminalkommissarait Favoriten (für die Bezirke 10, 12 13 und 23), das Kriminalkommissariat Ottakring (für die Bezirke 14 bis 19) und das Kriminalkommissariat Donaustadt (für den 21. und 22. Bezirk). In der Kriminaldirektion 3 werden die so genannten kriminalpolizeilichen Assistenzdienste wie das EKF (Erkennungsdienst, Kriminaltechnik und Fahndung) zusammengefasst.

Redaktion: Michael Grim




Mehr auf austria.com
Automaten-Verbot: Novomatic droht Wien mit Millionenklagen
Einmal mehr bekräftigt der Glücksspielkonzern Novomatic seine Haltung, sich nicht an das Verbot für [...] mehr »
Österreichische Oscar-Hoffnung für "Das finstere Tal" ist geplatzt
Aus der Traum: Die Oscar-Hoffnungen für den Film "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska sind geplatzt. Der [...] mehr »
Raubserie in Wien-Favoriten: Täter erhielt lebenslange Haft
Jener 21-jähriger Rumäne, der im vergangenen Frühjahr in Wien-Favoriten acht Frauen in räuberischer Absicht [...] mehr »
Raubmord am Liesingbach: 24-Jähriger auch im zweiten Anlauf verurteilt
In einem wieder aufgenommenen Verfahren ist am Freitag im Wiener Straflandesgericht ein 24-jähriger Slowake auch im [...] mehr »
Sonntagsöffnung in Wien: Möbelriese XXXLutz dagegen
In die Debatte, ob in Wien eine Tourismuszone samt offener Geschäfte am Sonntag geschaffen werden soll, mischt sich nun [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Christoph Waltz erklärte US-Zusehern das österreichische Krampusfest

Hier fahren Promis Ski: Der Hochadel bevorzugt Lech - Paris Hilton "Kitz"

Justin Timberlake und Jessica Biel erwarten Nachwuchs

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung