Akt.:

Mehrere Tote bei Selbstmordanschlag in Mali

In der Stadt Kidal im Nordosten von Mali sind am Dienstagabend bei einem Selbstmordanschlag mehrere Menschen ums Leben gekommen. Laut Militärangaben soll sich ein Attentäter in einem mit Sprengstoff beladenen Auto an einem Kontrollpunkt im Osten der Stadt in die Luft gesprengt haben. Nach Angaben von Ärzten riss der Attentäter sechs “Kämpfer” mit in den Tod und verletzte elf weitere Menschen.


Der Kontrollpunkt wird von der von Tuareg dominierten Befreiungsbewegung MNLA gehalten, hieß es aus Militärkreisen. Diese sprach in einer “vorläufigen Bilanz” von mindestens sieben Toten in ihren Reihen und teilte zudem mit, dass mehrere Menschen verletzt worden seien.

Die MNLA hatte im vergangenen Jahr an der Seite islamistischer Gruppen den Norden Malis unter ihre Kontrolle gebracht, war dann aber von den Islamisten verdrängt worden. Die MNLA stellte sich dann auf die Seite Frankreichs, als die französische Armee am 11. Jänner in den Konflikt eingriff und die Islamisten aus den wichtigsten Städten im Norden des Landes vertrieben wurden. Mittlerweile ist sie unter anderem in Kidal wieder präsent.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Fünfköpfige türkische Familie vor Lesbos ums Leben gekommen
Auf der Flucht aus der Türkei nach Griechenland soll eine fünfköpfige türkische Familie vor der Insel Lesbos ums [...] mehr »
Koalition: ÖVP und FPÖ einigten sich auf Digitalisierungspaket
Die Koalitionsverhandler ÖVP und FPÖ haben sich am Donnerstag auf ein Digitalisierungspaket geeinigt. mehr »
Syriens Opposition beharrt auf Rücktritt von Präsident Assad
Auch nach der jüngsten russischen Syrien-Initiative halten die Konfliktparteien in dem Bürgerkriegsland an ihren [...] mehr »
Steinmeier spricht mit Schulz über Auswege aus Krise
Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat SPD-Chef Martin Schulz zu einem Gespräch über Auswege aus [...] mehr »
Spekulationen um Bayerns Ministerpräsident Seehofer
Nach wochenlangem Machtkampf bei den Christsozialen im deutschen Bundesland Bayern hat Parteichef und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Ana Ivanovic bestätigt Schwangerschaft

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung