Akt.:

Meisterwerke von Hieronymus Bosch in ‘s-Hertogenbosch

Das berühmte Triptychon "Der Heuwagen" ist u.a. zu sehen Das berühmte Triptychon "Der Heuwagen" ist u.a. zu sehen
500 Jahre nach dem Tod von Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516) sind die meisten Werke des niederländischen Malers für eine Ausstellung in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Mit 36 Gemälden und Zeichnungen zeigt das Noordbrabants Museum in der südniederländischen Stadt ‘s-Hertogenbosch mit “Hieronymus Bosch – Visionen eines Genies” die bisher größte Übersichtsschau seines Werks.

Korrektur melden


“Die Visionen von Hieronymus Bosch sind nach Hause gekommen”, sagte der Direktor des Museums, Charles de Mooij, am Donnerstag. Der Maler gilt als Meister der Darstellung von Verführungen und höllischen Visionen. Er ist weltberühmt für seine fantasievollen Figuren und Schreckensmonster. Die Ausstellung ist der Höhepunkt des Gedenkjahres zum 500. Todestages des Malers. Bereits mehr als 90.000 Menschen aus aller Welt haben nach Angaben des Museums Karten reserviert.   

Sammler und Museen aus Europa und den USA stellten ihre Spitzenwerke dem Museum zur Verfügung. Darunter befinden sich das berühmte Triptychon “Der Heuwagen” aus dem Prado in Madrid, “Das Narrenschiff” aus dem Louvre in Paris und “Vier Visionen aus dem Jenseits” aus der Galleria dell’Accademia in Venedig. Zusätzlich werden auch Werke aus seinem Atelier und von Zeitgenossen gezeigt. 

“Bosch ist der Meister der realistischen Welt”, sagte der Museumsdirektor. “Er schuf zugleich eine nicht existierende Welt und drückt darin die Ängste und Sehnsüchte der Menschen aus.” 

Im Beisein des niederländischen Königs Willem-Alexander wird die Ausstellung am Freitag offiziell eröffnet, ab Samstag ist sie für das Publikum zu sehen.  



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gratis in die Wiener Museen: Kultur kostenfrei erleben
Wien strotzt nur so vor Museen, eine gewaltige Bandbreite an Dauer- und Sonderausstellungen wird kulturbegeisterten [...] mehr »
Leopold Museum ehrt Anton Kolig
Eigentlich ist Anton Koligs Stellung als einer der Wegbereiter der Avantgarde in Österreich unbestritten. "Dennoch [...] mehr »
“Wunder aus Eisen”: Film-Doku über das Riesenrad in Wien
Die Dokumentation "Das Wiener Riesenrad. Wahrzeichen und Legende" feierte im Metro Kinokulturhaus Premiere. mehr »
Ein Wunder aus Eisen: Film über Wiener Riesenrad präsentiert
"Als Kinder sind wir immer an der Kassa gesessen", erzählten die Eigentümer des Wiener Riesenrades, Dorothea Lamac und [...] mehr »
Ö1 Talentestipendium geht an Franziska Kabisch
Die 1990 in Münster (Deutschland) geborene Künstlerin Franziska Kabisch erhält das mit 10.000 Euro dotierte Ö1 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung