Akt.:

Mel Gibson beschimpft Ex-Freundin

Mel Gibson beschimpft Ex-Freundin
Der Schauspieler Mel Gibson gerät erneut wegen rassistischer und sexistischer Äußerungen in die Schlagzeilen.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Die Website RadarOnline.com veröffentlichte am Freitag eine Aufnahme, auf der nach Angaben der Betreiber zu hören ist, wie der Hollywood-Star seine Ex-Freundin Oksana Grigorieva wüst beschimpft. Erst am Donnerstag war bekanntgeworden, dass die Polizei wegen eines mutmaßlichen Übergriffs Gibsons gegen Grigorieva ermittelt.

Laut RadarOnline.com wurde das Gespräch von Grigorieva selbst aufgezeichnet. Auf dem Band ist eine Männerstimme zu hören, die Griogorieva wegen ihrer Kleidung als Nutte beschimpft. Wenn sie von “einer Horde Nigger” vergewaltigt werde, sei das ihre eigene Schuld.

Das Paar hatte sich im April getrennt. Sie haben eine gemeinsame Tochter, die acht Monate alte Lucia. Der 54-jährige Oscar-Preisträger Gibson (“Braveheart”) hatte für die russische Sängerin nach 28 Jahren Ehe seine Frau Robyn verlassen, mit der er sieben Kinder hat.

Bereits im Jahr 2006 war der konservative Schauspieler in die Schlagzeilen geraten, weil er bei einer Festnahme wegen Trunkenheit am Steuer antisemitische und sexistische Beschimpfungen von sich gegeben hatte. Gibson entschuldigte sich damals für den Ausbruch.

Nach Bekanntwerden der Ermittlungen wegen häuslicher Gewalt muss sich der Schauspieler nun eine neue Künstleragentur suchen, wie mehrere US-Medien am Freitag berichteten. Die Agentur William Morris Endeavor habe Gibson fallen lassen, meldeten “The Hollywood Reporter” und Deadline.com.

Wüste Schimpftirade auf Oksana



Kommentare 2

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon
Die Weihnachtszeit nähert sich in raschen Schritten und sie hält auch schon bei Familie Klum Einzug. Das zeigte [...] mehr »
Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger
Im Streit um ein Facebook-Posting des deutschen Schauspielers Til Schweiger muss nun das Landgericht Saarbrücken über [...] mehr »
“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen
Nachdem sechs tschechische Touristen im "Borat"-Look in Kasachstan eine Strafe zahlen mussten, will der Komiker Sacha [...] mehr »
Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”
Am 24. November feiert der österreichische Filmregisseur Ulrich Seidl seinen 65. Geburtstag, passend dazu wird [...] mehr »
Po-OP bei Kendall?
Das 22-jährige Victoria's Secret-Model kennt man eher skinny. Ein von ihr gepostetes Foto auf Instagram zeigt sie nun [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung