Akt.:

Messerattacke vor Wiener U6-Station: Opfer nicht mehr in akuter Lebensgefahr

Vor dieser U6-Station kam es zu der schweren Attacke auf die junge Frau Vor dieser U6-Station kam es zu der schweren Attacke auf die junge Frau - © Christoph H. Breneis (Sujet)
Jene 21-jährige Frau, die am Dienstagabend von ihrem Freund vor der Wiener U6-Station “Währinger Straße/Volksoper” mit einem Messer verletzt worden ist, schwebte am Mittwoch nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Das Opfer erlitt mehrere Stichverletzungen im Kopfbereich und einen Schädelbasisbruch.

Korrektur melden

Die Frau war jedoch noch bewusstlos und wurde beatmet, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Das Paar, beide Asylwerber aus Afghanistan, geriet um 19.35 Uhr im Bezirk Alsergrund aus bisher unbekannter Ursache in einen Streit.

Messer-Attacke auf 21-Jährige vor U6-Station

Als die 21-Jährige ihrem Partner einen leichten Schlag auf den Mund versetzte, zückte dieser ein Klappmesser. Daraufhin drehte sich die Frau weg, der 27-Jährige stach mit dem Messer mehrmals im Kopfbereich auf sie ein. Zeugen verständigten daraufhin die Polizei, als diese eintraf, lag das Opfer am Boden, der Täter unmittelbar daneben. Der Mann war geständig, er übergab die Tatwaffe der Polizei und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Unklar, ob Opfer überleben wird

Das Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und wurde am Abend notoperiert. Die Genesung wird noch eine Weile dauern, erst in ein paar Tagen kann gesagt werden, ob sie die Attacke überleben wird, sagte Keiblinger. Woher der Schädelbasisbruch kommt, ist noch unklar. ”

Wir wissen noch nicht, ob das alleine von der Messerattacke herrühren kann oder ob das Opfer durch etwas anderes angegriffen wurde, mit einem Schlag oder einem stumpfen Gegenstand”, sagte Keiblinger. “Es kann auch sein, dass er sie mit dem Schädel gegen ein Eisengerüst geschlagen hat.” Die Tat ereignete sich auf dem Stiegenabgang der U-Bahn-Station Währinger Straße, dort ist derzeit aufgrund einer Baustelle eine Eisenstiege aufgebaut.

Einvernahme des 27-Jährigen

Der 27-Jährige wurde noch nicht einvernommen, er befand sich am Mittwoch in Polizeigewahrsam. Einige Zeugen hatten die Tat unmittelbar mitangesehen, ihre Einvernahmen sollten heute abgeschlossen werden. Eine Videoauswertung der Überwachungskameras der U-Bahn-Station wurde beantragt.

>>21-jährige Frau vor U6-Station Währinger Straße lebensgefährlich verletzt

(apa/red)



Mehr auf austria.com
Medizinuni bekommt neuen Campus am Wiener Alsergrund
Die Medizin-Universität Wien wird bis 2025 große Teile der Vorklinik ins ehemalige Wien-Energie-Gebäude im 9. Bezirk [...] mehr »
Wien: Betrunkener rammt mehrere Autos und bleibt mit PKW am Dach liegen
Samstagfrüh hat ein betrunkener 29-Jähriger mehrere Autos in Wien-Alsergrund mit seinem PKW gerammt. Durch die [...] mehr »
Mit 120 km/h durch Wien: 18-Jähriger nach Verfolgungsjagd verhaftet
Kurz nach Mitternacht kam es am Donnerstag zu einer spektakulären Verfolgungsjagd, nachdem sich ein 18-jähriger [...] mehr »
Wirt mit dem Umbringen bedroht: Festnahme in Wien-Alsergrund
Am Abend des 12. Septembers hatte ein Betrunkener einen 53-jährigen Gastwirt in dessen Lokal in der Porzellangasse in [...] mehr »
Saubere Sache: Wien wurde erstmals zur saubersten Region Österreichs gekürt
Nicht nur in Sachen Lebensqualität kann die Bundeshauptstadt regelmäßig punkten, Wien ist auch die sauberste Region [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung