Akt.:

Messi und Bale wollen wieder auf Torjagd gehen

Comeback nach drei Wochen Pause Comeback nach drei Wochen Pause
Barcelonas Weltfußballer Lionel Messi hat seine Muskelverletzung überstanden und will am Samstag nach dreiwöchiger Pause im Ligaspiel bei CA Osasuna wieder auf Torejagd gehen. “Fürs Comeback bereit”, postete der 26-jährige Argentinier auf dem Online-Fotodienst Instagram. Auch

Korrektur melden


Am Dienstag hatte Messi das normale Training beim spanischen Meister und Tabellenführer der Primera Division wieder aufgenommen. Messi hatte sich am 28. September beim 2:0-Sieg bei Aufsteiger UD Almeria einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Deshalb hatte er sowohl beim 4:1-Heimsieg Barcelonas über Valladolid als auch bei den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen der argentinischen Nationalelf zuschauen müssen.

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass Barcelona-Trainer Gerardo Martino seinen Landsmann noch schont. Denn für die Katalanen stehen danach zwei Spitzenspiele auf dem Programm: Am Dienstag tritt man in der Champions League bei AC Milan an, vier Tage später empfängt Barca Real Madrid zum ersten “Clasico” der Saison.

Neben Lionel Messi kehrt am Samstag auch Real-Madrid-Star Gareth Bale ins Ligageschehen zurück. Der 24-jährige Waliser hat seit seinem 91-Millionen-Euro-Transfer von Tottenham Hotspur erst 132 Pflichtspielminuten für die Madrilenen absolviert. Geht es nach Startrainer Carlo Ancelotti, sollen im Heimspiel gegen Malaga ein paar dazukommen.

Ancelotti will Bale vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Juventus Turin (Mittwoch) und dem folgenden Ligaschlager beim FC Barcelona (26. Oktober) unbedingt in Bestform bringen. “Ich will ihm morgen einige Minuten geben. Er muss spielen, um Teil des Teams zu sein”, meinte Ancelotti am Freitag. Real liegt nach acht Runden bereits fünf Punkte hinter Tabellenführer Barca und dem Stadtrivalen Atletico.

Bale wurde zuletzt immer wieder von kleineren Verletzungen zurückgeworfen. Sein Club führte hauptsächlich muskuläre Probleme im Oberschenkel als Grund für den Ausfall an. In spanischen Medien wurde aber auch bereits über “ernsthafte Rückenprobleme” spekuliert. Eine chronische Bandscheibenvorwölbung des Flügelspielers sei laut Real-Angaben aber auch im Leistungssport kein Problem.

Barcelona führt die Primera Division mit acht Siegen aus acht Spielen an, hauchdünn dahinter folgt Atletico Madrid mit einer ebenso makellosen Bilanz. Die Madrilenen bestreiten ihre Generalprobe für das Champions-League-Gastspiel am Dienstag in Wien gegen die Austria bei Espanyol Barcelona. UD Levante mit ÖFB-Teamspieler Andreas Ivanschitz spielt erst am Montag auswärts bei Celta Vigo.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Violett ist die Hoffnung: Austria-Sieg tat “doppelt gut”
Ein erleichterter Austria-Coach Thorsten Fink hat sich am Sonntag in eine siebenwöchige Pause der Fußball-Bundesliga [...] mehr »
RB Leipzig ging im Herbstfinish “die Luft aus”
RB Leipzig hat im Jahresfinish viele Punkte liegen gelassen. In den jüngsten vier Spielen in der deutschen [...] mehr »
Gspurning beendete Karriere – Tormanntrainer neue Aufgabe
Tormann Michael Gspurning hat seine Fußball-Profi-Karriere kurz vor Weihnachten beendet. Der 36-jährige Steirer [...] mehr »
Austria Wien schlägt Sturm: Die Stimmen zum Spiel
Mit einem Sieg für Austria Wien über Tabellenführer Sturm Graz endete das letzte Bundesliga-Spiel des Jahres. Hier [...] mehr »
Barca nach 4:0 über La Coruna weiter starker Spitzenreiter
Der FC Barcelona führt auch nach der 16. Runde die Tabelle der spanischen Fußball-Liga souverän an. Die Katalanen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Amina Dagi trifft Hollywood-Star Adrien Brody

Das Gewinnerlied von “The Voice of Germany 2017” Natia Todua

Video: Darum könnte die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle verschoben werden

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung