Akt.:

Miriam Fussenegger wird die neue Buhlschaft

25-jährige Oberösterreicherin bekommt die prominente Rolle 25-jährige Oberösterreicherin bekommt die prominente Rolle
Für Miriam Fussenegger bedeutet die Rolle der Buhlschaft im “Jedermann” bei den Salzburger Festspielen zwar eine Herausforderung. Es sei aber der Anfang ihrer Karriere, wie sie am Freitag bei einer Pressekonferenz in Salzburg betonte. Als sie für den Part neben Cornelius Obonya vorgeschlagen wurde, habe sie das erst einmal verdauen und drei Monate darüber nachdenken müssen, sagte die 25-Jährige.

Korrektur melden


“Ich musste nachdenken, ob ich dem gewachsen bin”, erklärte die Oberösterreicherin, die mit ihrem Alter die bisher zweitjüngste Buhlschaft auf dem Salzburger Domplatz ist. Doch schließlich habe sie den Mut für die Rolle gefasst. “Ich hatte die Möglichkeit, mir das anzusehen und habe den Ehrgeiz und den Anspruch, das neu zu beschreiten. Man kann aber niemanden kopieren, es würde keinen Sinn machen, ihr nachzueifern”, nahm Fussenegger Bezug auf ihre Vorgängerin Brigitte Hobmeier.

Dass sie wie Hobmeier mit dem Rad auf die Bühne fahren und dort nahezu akrobatische Kunststücke zeigen muss, sei für sie keine Schwierigkeit. “Ich kann radeln, ich bin auf dem Land aufgewachsen. Ich hoffe nur, dass ich mir nicht das Bein breche.” “Jedermann”-Darsteller Cornelius Obonya hat die junge Schauspielerin bereits kennengelernt. Sie streute ihm heute Rosen: “Obonya hat eine sehr schöne Stimme und eine angenehme Präsenz. Er ist mir auf Augenhöhe begegnet, als ich ihn kennengelernt habe. Das ist großartig.”

Fussenegger äußerte bei der Pressekonferenz auch ihre Hoffnung, dass sie vom Publikum positiv aufgenommen wird. Sie freue sich unbeschreiblich auf die Rolle, natürlich sei dies auch mit einer Aufregung verbunden, sagte sie und versprühte Zuversicht: “Die Reime werde ich schon schaffen.”

Der künstlerische Leiter und Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Sven-Eric Bechtolf, erklärte, er habe bei der Auswahl der Buhlschaft an einige Schauspielerinnen gedacht. Für ihn sei wichtig gewesen, eine Künstlerin zu suchen, die vor allem als Schauspielerin vorkommen kann – und nicht als Kostümträgerin und berühmter Name. Das Interesse gelte der künstlerischen Herausforderung und nicht der Oberweite, betonte Bechtolf. “Ich habe entschieden eine Buhlschaft zu suchen, bei der ich glaube, dass sie künstlerisch die Richtige ist.”

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler sagte nicht ohne Stolz, dass das Geheimnis, wer die Rolle der Buhlschaft übernimmt, erst heute gelüftet wurde. Keiner in der so vertratschten Branche habe einen “Zund” bekommen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Filmregisseurin Haifaa al Mansour erhielt Kant-Preis
Die saudi-arabische Filmregisseurin Haifaa al Mansour ("Das Mädchen Wadjda") ist vier Jahre nach ihrem Kinodebüt mit [...] mehr »
Italiens Museen rechnen mit mehr Besuchern als in Frankreich
Die staatlichen italienischen Museen verzeichnen heuer einen größeren Andrang als je zuvor. Bis Ende dieses Jahres [...] mehr »
“Kurier”: Franz Patay wird Chef der Vereinigten Bühnen Wien
Der Kulturmanager Franz Patay wird Informationen der Tageszeitung "Kurier" zufolge neuer Generaldirektor der Vereinigten [...] mehr »
“Schikaneder”: Großer Zuspruch für herziges Singspiel
Eine Liebesgeschichte im Showbusiness, ein Theater über das Theater und ein Knicks vor Mozart und seiner [...] mehr »
steirischer herbst servierte emotionalen Europa-Abgesang
Leicht war die Kost nicht, die der "steirische herbst" am Freitag zum Auftakt des Provinzprogramms in Leibnitz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “The Whole Truth”

Neue Klage auf Unterlassung gegen Model Gina-Lisa Lohfink

Football: Lady Gaga tritt in Halbzeit der Super Bowl auf

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung