Akt.:

Mit Kursen gegen frauenfeindliche Gewalt in Norwegen

Für Flüchtlinge aus konservativen, patriarchalischen Gesellschaften ist der Umgang von Frauen und Männern in Europa oft ungewohnt und nicht immer leicht zu deuten. Bisweilen erscheint die Art und Weise, wie sich Frauen in Europa kleiden und verhalten, Männern aus Ländern mit einem aus westlicher Sicht entwürdigenden Frauenbild als geradezu schockierend.

Korrektur melden


Die massenhaften sexuellen Übergriffe in der Kölner Silvesternacht haben ein grelles Schlaglicht auf die Problematik geworfen, die in vielen europäischen Ländern bekannt ist. Nachdem es in Norwegen zwischen 2009 und 2011 eine Gewaltwelle gegen Frauen gegeben hatte, bietet das skandinavische Land seit einigen Jahren spezielle Kurse für Einwanderer an, in denen diese für die europäischen Verhältnisse und den hiesigen Umgang der Geschlechter untereinander sensibilisiert werden.

“Unser Ziel ist es, den Asylbewerbern zu helfen, Fehler und Missverständnisse zu vermeiden, während sie die norwegische Kultur entdecken”, sagt Linda Hagen von der Gesellschaft Hero, die 40 Prozent der Asylbewerberheime in Norwegen betreibt. Es könne in einer freien Gesellschaft keine eindeutige Einteilung in richtig und falsch geben, doch müssten Einwanderer Verhaltensweisen tolerieren lernen, “die gemäß gewissen traditionellen oder religiösen Normen als unmoralisch erscheinen können”.

Eingeführt wurden die Kurse, nachdem es in Stavanger zwischen 2009 und 2011 eine “Welle von Vergewaltigungen” durch Migranten gegeben hatte. In den Kursen, die in Norwegen Teil des obligatorischen Integrationsprogramms für Einwanderer sind, wird anhand konkreter Beispiele über das Geschlechterverhältnis und über sexuelle Gewalt gesprochen. “Es könnte ein 18-Jähriger sein, der sagt, er sei überrascht über das Interesse einiger norwegischer Mädchen an ihm. Er nehme an, sie wollten mit ihm schlafen”, sagt Hagen.

“Da werde der Gruppenleiter ihn fragen: Wer sind diese Mädchen? Wo hast du sie getroffen? Woher weißt du, dass sie Sex wollen? Nicht alle Mädchen in Norwegen sind gleich.” Um eine Stigmatisierung von Ausländern zu vermeiden und da es “in allen ethnischen Gruppen Vergewaltiger” gibt, werden auch Norweger als Täter behandelt, sagt Hagen. Die Stiftung Alternative zur Gewalt (ATV) hat eine zweite Kursreihe entwickelt, die noch stärker auf Dialog setzt.

Das Beispiel Norwegen findet in Europa auch Nachahmer. So hat Belgien vor kurzem angekündigt, in den “kommenden Wochen” Kurse einführen zu wollen, die Einwanderer für das Geschlechterverhältnis und andere Aspekte der belgischen Lebensart sensibilisieren sollen.

Kritiker glauben allerdings nicht an den Erfolg solcher Kurse. “Dieses Programm kann kurzfristig nur eine begrenzte Wirkung haben angesichts von Einstellungen aus Ländern, die Frauen unterdrücken”, sagt Hege Storhaug von der Gruppe Human Rights Service, die in Norwegen gegen Einwanderung eintritt. Um derartige Einstellungen zu beseitigen, müsse zuerst die Zuwanderung begrenzt werden, um sich darauf konzentrieren zu können, die Neuankömmlinge und die zweite Generation zu unterweisen.

“Die Freiheit der Frauen geht in Europa bereits zurück”, kritisiert Storhaug. Besonders muslimische Einwanderer hätten eine Sicht der Frau, die “extrem sexualisiert und entwürdigend ist”. Rechte Blogs in Norwegen sind voller Geschichten sexueller Übergriffe durch Muslime, die viele in ihrer Forderung nach einem Aufnahmestopp bestärken.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sprengsatz-Attrappe an Dresdner Marienbrücke sichergestellt
Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes haben an der Marienbrücke in Dresden eine Sprengsatz-Attrappe gefunden. mehr »
19 Menschen in chinesischem Dorf getötet
Ein grausames Gewaltverbrechen erschüttert China: In einem Dorf der südwestchinesischen Provinz Yunnan wurden 19 [...] mehr »
Drei Tote und viele Verletzte bei Zugsunglück nahe New York
Ein mit Pendlern voll besetzter Zug ist im morgendlichen Berufsverkehr nahe New York bei voller Fahrt in einem Bahnhof [...] mehr »
Tesla mit Autopilot krachte auf deutscher Autobahn auf Bus
Ein Tesla-Elektrowagen mit Autopilot-Fahrassistent ist auf der deutschen Autobahn A24 auf einen Bus aufgefahren. Das [...] mehr »
Zugunglück in New Jersey: Drei Tote und Dutzende Verletzte
Im US-Staat New Jersey ist ein voll besetzter Pendlerzug aus New York in einen Kopfbahnhof gerast. Dabei kam am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung