Akt.:

Mit neun Schritten zu Glück und Zufriedenheit

In neune einfachen Schritten kommt man zum mehr Glück und Zufriedenheit. In neune einfachen Schritten kommt man zum mehr Glück und Zufriedenheit. - © Pixabay
Manchmal ist weniger auch mehr: Im grauen Alltag sind es oft die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen. Kleine Veränderungen im täglichen Leben können großes Bewirken und auch glücklicher machen.

Korrektur melden

Auf längere Sicht kann Alltagsstress zu einem großen Problem werden. Es sind die kleinen Dinge, die den Unterschied zwischen gestresst und glücklich ausmachen. Beachtet man diese neun Dinge, wird man laut Studien glücklicher und entspannter.

1. Gehe aufrecht

Allein schon ein aufrechter Gang kann die Stimmung und das Selbstbewusstsein positiv beeinflussen.

2. Höre auf mit Selfies

Wer Selfies macht und diese in sozialen Medien teilt, vergleicht sich automatisch mit anderen. Hört man für einige Zeit auf Selfies zu knipsen, wird man zufriedener mit sich selbst.

3. Trainiere

Schon eine Trainingseinheit pro Woche macht ausgeglichener und zufriedener. Bewegung kann bis zu einem gewissen Punkt auch gegen Depressionen helfen.

4. Verschiebe nichts auf später

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen, heißt die Devise. Das sofortige Erledigen von Aufgaben erspart Stress und Mühen.

5. Beende eine schlechte Beziehung

Eine Beziehung, die nicht mehr glücklich macht, aus welchem Grund auch immer, hat keinen Sinn. Manchmal kann es helfen mit der Vergangenheit abzuschließen und nach vorne zu blicken.

6. Schlaf aus

Ohne genügend Ruhe und Schlaf hat der Körper keine oder nur wenige Energie. Ausschlafen kann sogar gegen schlechte Laune helfen.

7. Nimm dir Zeit für dich

Etwas “me-time” hat noch keinem geschadet, einfach mal den Alltagsstress hinter sich lassen, und tun wozu man Lust hat.

8. Erhol dich von der digitalen Welt

Man muss nicht immer, überall und rund um die Uhr erreichbar sein. Eine Auszeit von Laptop, Smartphone und Co. kann entspannend und erholsam sein.

9. Hör auf mehrere Sachen gleichzeitig zu machen

Multitasking muss nicht sein, konzentrier dich lieber auf eine Tätigkeit auf einmal. Auch eine Check- oder To-Do-Liste kann helfen den Überblick zu behalten und alles der Reihe nach zu erledigen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Online-Plattform “da.stinkts.net” listet rauchfreie Lokale in Österreich auf
Erfreuliche Nachrichten für Nichtraucher: Eine neue Online-Plattform gibt einen Überblick über alle rauchfreien [...] mehr »
Kinderärzte in Wien öffnen in der Grippesaison auch am Wochenende
Die Stadt Wien, die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und die Ärztekammer für Wien haben sich anlässlich der [...] mehr »
In Wien entwickelter Impfstoff gegen Gräserpollen-Allergie lindert Symptome
Ein in Wien entwickelter Impfstoff könne, laut MedUni, die Folgen einer Allergie gegen Gräserpollen um mindestens 25 [...] mehr »
Gangbetten in Wiens städtischen Spitälern: Kritik vom Stadtrechungshof
Nach einer Prüfung der Aufstellung von Gangbetten in den Spitälern des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) kommt der [...] mehr »
Öltanker vor China gesunken: Umweltkatastrophe droht
Nach der Kollision mit einem Frachtschiff vor der Küste Chinas, fing der Öltanker vor rund einer Woche Feuer. Nun ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018 – Tag 1: Aufeinandertreffen schillernder Persönlichkeiten

Alle wollen im Dschungel abspecken – nur SIE nicht

Missbrauchsvorwürfe: Wird auch er jetzt aus Hollywood verbannt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung