Akt.:

Mitschülerin sexuell belästigt: Geldstrafe

von NEUE/Seff Dünser - Wegen sexueller Belästigung wurde ein Oberländer Schüler schuldig gesprochen, weil er nach Überzeugung der Richter seiner Mitschülerin bei verschiedenen Vorfällen an die Brüste, den bekleideten Genitalbereich und ans Gesäß gefasst hatte.

Korrektur melden

Der Angeklagte hat nach Ansicht der Strafrichter eine Mitschülerin sexuell belästigt, genötigt und leicht verletzt. Dafür wurde der unbescholtene Jugendliche gestern am Landesgericht Feldkirch zu einer teilbedingten Geldstrafe von 560 Euro (140 Tagessätze zu je vier Euro) verurteilt. Davon beträgt der unbedingte Teil 280 Euro. Außerdem muss er dem Opfer als Teilschmerzengeld 400 Euro bezahlen.

Das Urteil des Schöffensenats unter dem Vorsitz von Richterin Sabrina Tagwercher ist nicht rechtskräftig. Der Angeklagte war mit der Entscheidung einverstanden, Staatsanwalt Philipp Höfle nimmt drei Tage Bedenkzeit in Anspruch. Der Schuldspruch erfolgte wegen sexueller Belästigung, ­Nötigung und Körperverletzung. Die mögliche Höchststrafe für den Jugendlichen wäre ein halbes Jahr Gefängnis gewesen.

Handy abgenommen. Wegen sexueller Belästigung wurde der Schüler aus dem Bezirk Bludenz schuldig gesprochen, weil er nach Überzeugung der Richter seiner Mitschülerin bei verschiedenen Vorfällen an die Brüste, den bekleideten Genitalbereich und ans Gesäß gefasst hatte. Die Verurteilung wegen Nötigung erfolgte, weil er laut Urteil ihr Handy weggenommen hatte, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen.

Auf Körperverletzung erkannten die Richter, weil der Minderjährige ausländischer Herkunft mit einem Klaps bei der Jugendlichen ein Hämatom verursacht hatte. Den Klaps werteten die Richter aber nicht als sexuelle Belästigung; dazu erfolgte ein Freispruch.

Freigesprochen wurde der Jugendliche auch von einer weiteren angeklagten sexuellen Belästigung: Er hatte eine Hand kurz auf ihren Oberschenkel gelegt.

Nicht angenommen haben die Richter das angeklagte Verbrechen der geschlechtlichen Nötigung. Weil kein Zusammenhang zwischen dem Versperren des Weges und der geschlechtlichen Handlung feststellbar war. Deshalb erfolgte dazu die Verurteilung nur wegen sexueller Belästigung.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sieben Vorarlberger Asfinag-Projekte der Zukunft
Bestmögliche Mobilität durch das hochrangige Straßennetz wird in Vorarlberg durch die Autobahnen- und [...] mehr »
Begegnung am Berg mit Michael Walser
Bei einer neuen Ausgabe von Begegnung am Berg trifft man sich auf Schweizer Boden. Denn vom Hohen Kasten im Appenzell [...] mehr »
Laura Bilgeri im VOL.AT-Livetalk
Nach der Premiere ihres Films "The Recall" am Donnerstag, war Laura Bilgeri im Live-Talk bei uns und sprach über ihr [...] mehr »
Vorarlberg: Fahrer weicht Katze aus – Auto überschlägt sich
In der Nacht auf Samstag kam es in Bregenz zu einem spektakulären Unfall. mehr »
Kunststoffpionier setzt in Branche weltweit Maßstäbe
Den Namen kennen Fachleute und die Harder - doch die Produkte werden von Milliarden Menschen genutzt - täglich! mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung