Akt.:

Mönchengladbach entzauberte Bayern in München mit 2:0

Patzer von Neuer brachte Gladbach auf Siegerstraße Patzer von Neuer brachte Gladbach auf Siegerstraße
Deutschlands Fußball-Meister Bayern München ist am Sonntag im eigenen Stadion von Borussia Mönchengladbach entzaubert worden. Der Spitzenreiter musste sich dem Tabellendritten völlig verdient mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Matchwinner war der Brasilianer Raffael mit einem Doppelpack (30., 77.). Beim ersten Treffer profitierte er von einem Fehler von Weltmeister-Torhüter Manuel Neuer.

Korrektur melden


Für die Bayern, bei denen ÖFB-Star David Alaba im Mittelfeld durchspielte, war es die erste Heimniederlage seit April 2014. In der laufenden Saison gab es bis dahin in 17 Pflichtspielen 16 Heimsiege. Der Vorsprung der Münchner auf ihren ersten Verfolger Wolfsburg, der in Mainz ein glückliches Remis erreichte, beträgt aber immer noch zehn Punkte.

Mönchengladbach liegt sieben weitere Zähler dahinter auf Rang drei, darf nach einer taktisch disziplinierten Leistung sogar von der Champions League träumen. Die Gladbach-Defensive um Kapitän und Abwehrchef Martin Stranzl ließ kaum nennenswerte Torchancen der zuletzt so starken Bayern zu.

Der viele Ballbesitz nutzte den Münchnern diesmal nichts, zudem musste Arjen Robben bereits vor der Pause ausgetauscht werden (24.). Der Niederländer erlitt einen Bauchmuskelriss. Der 31-Jährige dürfte damit auch das Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Porto (15. und 21. April) verpassen. Mit 17 Ligatreffern ist er der erfolgreichste Bayern-Torschütze in dieser Saison.

Neuer ermöglichte Raffael mit dem ersten Gladbacher Torschuss den Führungstreffer. Der Starkeeper ließ dessen Schuss unter dem Körper durchrutschen. Das 2:0 entstand aus einem mustergültigen Konter. Dazu verzeichnete Gladbach durch Andre Hahn auch noch einen Stangenschuss (70.).

Ihre bisher letzte Niederlage hatten die Bayern Ende Jänner beim Frühjahrsauftakt in Wolfsburg (1:4) kassiert. Der erste Verfolger rettete in der 26. Runde immerhin noch ein Remis. Luiz Gustavo gelang der Ausgleich (61.), nachdem die starken Mainzer nach dem Führungstreffer von Kapitän Niko Bungert (8.) noch eine Vielzahl weiterer Chancen ausgelassen hatten. ÖFB-Teamspieler Julian Baumgartlinger liegt mit Mainz auf Rang elf.

Unterdessen trennte sich der abstiegsbedrohte Hamburger SV von seinem Cheftrainer Josef Zinnbauer. Nach einer Krisensitzung der Clubführung gab der deutsche Fußball-Bundesligist das Aus für den 44-Jährigen nach nur gut sechs Monaten bekannt. Grund ist der Absturz des noch nie aus der ersten Liga abgestiegenen Vereins, der nach sechs Spielen ohne Sieg auf dem Relegationsplatz liegt. Wie der HSV mitteilte, übernimmt Peter Knäbel, der Direktor Profifußball, bis zum Saisonende das Traineramt beim Tabellen-Drittletzten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Rapid Wien tüftelt an Legionärs-Überschuss – Bickel will Kontingent reduzieren
Rapid Wien muss im Moment trotz sechs erlaubten Legionären und der Verletzung des Kroaten Ivan Mocinic immer einen [...] mehr »
Arnautovic-Club West Ham holte ersten Punkt unter Moyes
West Ham United hat im zweiten Spiel unter Trainer David Moyes den ersten Punkt geholt. Die "Hammers" trennten sich am [...] mehr »
Stuttgart holte in Hannover ersten Auswärtspunkt
Der VfB Stuttgart hat den ersten Auswärtspunkt in der laufenden Saison der deutschen Fußball-Bundesliga geholt, aber [...] mehr »
Ried nur Remis – Erste-Liga-Spitze rückt zusammen
Ein Runde vor der Winterpause hat sich um die Tabellenspitze der Fußball-Erste-Liga ein Vierkampf entwickelt. [...] mehr »
1:2! Austria Lustenau blamiert sich beim FAC Wien
Im letzten Auswärtsspiel des Jahres beim Schlusslicht FAC Wien blamiert sich Austria Lustenau mit dem neuen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung