Akt.:

Mordverdacht in Wien vorerst vom Tisch

Das Opfer dürfte stark alkoholisiert gewesen sein Das Opfer dürfte stark alkoholisiert gewesen sein
Jener Verdächtige, der unter Mordverdacht festgenommen wurde, nachdem der Mieter einer Wohnung in Wien-Favoriten Samstag früh tot unter seinem Balkon gefunden wurde, ist am Sonntag enthaftet worden. Nach der Einvernahme des 57-Jährigen geht die Polizei davon aus, dass dieser vermutlich noch gar nicht in der Wohnung war, als der 55 Jahre alte Wohnungsinhaber vom Balkon stürzte.

Korrektur melden


Der dringende Tatverdacht sei damit vorerst vom Tisch, so Thomas Keiblinger von der Landespolizeidirektion auf APA-Anfrage. Der 57-Jährige, dessen Befragung aufgrund seiner hochgradigen Alkoholisierung zunächst verschoben hatte werden müssen, erklärte den Kriminalisten, er wäre Samstag früh in die Wohnung seines Bekannten gekommen. Beide Männer – gebürtige Russen – kannten einander seit langem und waren gut befreundet.

“In der Wohnung hat er den 55-Jährigen nicht angetroffen, sich daher mit einer mitgebrachten Flasche Wein hingesetzt und über den PC des Wohnungsbesitzers ein Virenprogramm laufen lassen”, berichtete Keiblinger. Dass der Mann, den er besuchen wollte, zu diesem Zeitpunkt auf der schmalen Grünfläche unterhalb seines im dritten Stock gelegenen Balkons lag, will der 57-Jährige nicht mitbekommen haben. Er behauptet, davon erst Kenntnis erlangt zu haben, als Polizeibeamte in die Wohnung kamen, deren Tür sich einfach von außen aufdrücken lässt, nachdem Passanten den Toten gefunden hatten.

Wie inzwischen die Obduktion ergeben hat, war “eindeutig” der Sturz todesursächlich, so Keiblinger. Die Leiche wies abgesehen davon keine sonstigen Verletzungen auf, die auf eine tätliche Auseinandersetzung hinweisen würden. In der Wohnung fanden sich auch keine Kampfspuren. Der 57-Jährige, der aus der damaligen Sowjetunion geflüchtet war, danach in Berlin gelebt hatte und sich nun seit längerem in der Bundeshauptstadt befindet, hatte den um zwei Jahre jüngeren Mann zwei bis drei Mal die Woche besucht. Ob dessen Ableben auf einen Unfall zurückzuführen ist, will die Polizei im Zuge weiterer Erhebungen klären. Inwieweit der 55-Jährige alkoholisiert war, steht derzeit noch nicht fest.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zweijähriger in Tirol von Pkw erfasst und verletzt
Ein zweijähriger Bub ist am Montagnachmittag in der Wildschönau (Bezirk Kufstein) in Tirol von einem Pkw erfasst und [...] mehr »
Deutscher Wanderer starb auf Berg in der Obersteiermark
Ein 69-jähriger Deutscher ist am Montag bei einer Wanderung am Zinken im obersteirischen Bezirk Liezen tot [...] mehr »
Yipbee: Neues Start-up erledigt Supermarkteinkauf jetzt österreichweit
Seit Montag bietet das Wiener Start-up Yipbee bietet seine Dienste österreichweit an. Das Unternehmen geht für Kunden [...] mehr »
Verletzte Frau wartete 18 Stunden im Graben auf Rettung
18 Stunden lang, bis Montag früh, hat eine Pensionistin, die verletzt in einem Graben lag, in Schwand (Bezirk Braunau) [...] mehr »
Psychiater im Amokfahrer-Prozess: “Nicht zurechnungsfähig”
Im Prozess gegen Alen R. in Graz ist am Montag der erste psychiatrische Gutachter am Wort gewesen. R. hat im Juni [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung