Akt.:

Morgenstern verpasste Dopingtest

Morgenstern bleibt cool Morgenstern bleibt cool
Der Österreichische Skiverband empört sich über die Vorgehensweise der Nationalen Anti-Doping-Agentur, die Skispringer Thomas Morgenstern nach einem verpassten Dopingtest gleich zu einer Verhandlung vorgeladen hat. Morgenstern sei indisponiert gewesen, so ÖSV-Generalsekretär Leistner. “Es gibt in der Sache ein Gutachten vom behandelnden Arzt, man kann alles übertreiben.”

Korrektur melden


Die “Tiroler Tageszeitung” hat über den verpassten Dopingtest des Olympia- und WM-Medaillengewinners berichtet. Das erstmalige Vergehen zieht keine Konsequenz nach sich, erst drei Fälle innerhalb von 18 Monaten führen zu einer Sanktion. “Ich hatte einen Missed Test. Jetzt habe ich einen Eintrag bei der NADA, aber das ist nicht schlimm”, wird Morgenstern in der “TT” zitiert. Die NADA wollte sich zu dem Fall nicht äußern.

In Sölden erklärte ÖSV-Präsident Schröcksnadel am Freitagabend, wie es zu dem verpassten Test gekommen sei. “Thomas war auf dem Weg zum Arzt, weil es ihm schlecht gegangen ist. Er hatte auf den Test vergessen. Wenn es dir scheiße geht, vergisst du so was. Wenn es dein einziger Wunsch ist, zum Arzt zu kommen, dann ist dir der Rest wurscht”, meinte Schröcksnadel. Die Kontrollore hätten dann bei Morgenstern angerufen, dessen Angebot, er würde sofort zu ihnen kommen, sei aber abgelehnt worden.

Angaben zum “persönlichen Problem” von Morgenstern machte Schröcksnadel nicht. Die Vorgehensweise der NADA stößt bei ihm aber auf großes Unverständnis, er habe mit NADA-Geschäftsführer Cepic auch schon persönlich darüber gesprochen und seinen Unmut geäußert.

Generalsekretär Leistner hofft, dass die NADA das ärztliche Gutachten akzeptieren wird. “Man wäre gut beraten, wenn man akzeptieren würde, was der behandelnde Arzt sagt. Es betrifft einen sehr sensiblen Bereich. Null Toleranz ja, aber nicht null Verständnis gelten lassen. Wenn man dir was anlastet, wofür du nichts kannst, darf man es dir nicht anlasten.” Die anberaumte Verhandlung ist übrigens verschoben worden. Sollte sie stattfinden, wird der ÖSV einen Anwalt schicken.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Raich und Innauer als Botschafter für Olympia 2026 präsentiert
Mit Benjamin Raich und Toni Innauer wurden am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck prominente Namen für [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Neureuther erwägt Abkehr von Riesentorlauf
Der deutsche Skirennfahrer Felix Neureuther denkt über eine Fortsetzung seiner Alpin-Karriere bis Olympia 2022 nach. [...] mehr »
Sechs Wochen Gips für Hirscher nach Knöchelbruch im Training
Ski-Star Marcel Hirscher muss nach einem im Slalomtraining erlittenen Bruch im linken Außenknöchel zumindest sechs [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Forbes”: Mark Wahlberg ist bestbezahlter Schauspieler Hollywoods

Armer Gerard – Messi und Neymar machen sich über Pique lustig

Erste Details zu “Austria’s Next Topmodel”: Eveline Hall übernimmt Moderation

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung