Akt.:

Moskau und Minsk legen Gasstreit endgültig bei

Russland und Weißrussland vertragen sich wieder Russland und Weißrussland vertragen sich wieder - © APA (epa)
Der Gasstreit zwischen Russland und Weißrussland mit tagelangen Liefereinschränkungen auch in die Europäische Union ist endgültig beigelegt. Der russische Staatskonzern Gazprom und der weißrussische Versorger Beltransgas unterzeichneten einen Zusatzvertrag über den Transit von russischem Gas nach Westen. Das sagte Beltransgas-Chef Wladimir Majorow am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax.

Demnach zahlt Gazprom künftig wie von der autoritären Führung in Minsk verlangt 1,88 US-Dollar (1,50 Euro) für 1.000 Kubikmeter und 100 Kilometer. Zuvor hatte der Moskauer Gasmonopolist lediglich 1,45 Dollar bezahlt.

Weißrussland hatte Gazprom vorgeworfen, Transitgebühren in Höhe von 260 Mio. Dollar nicht gezahlt zu haben und deshalb mit einer Blockade der für die Versorgung der EU wichtigen Pipelines gedroht. Betroffen wäre vor allem das EU-Mitglied Litauen, das zu 100 Prozent über diese Leitungen beliefert wird. Zuvor hatte Weißrussland wie von Gazprom gefordert Gasschulden in Höhe von 187 Mio. Dollar beglichen.

Kommentatoren vermuten, dass Russland den finanzschwachen Nachbarn mit dem Streit in eine von Moskau initiierte Dreier-Zollunion mit Kasachstan zwingen will. Es wird erwartet, dass Präsident Alexander Lukaschenko die Dokumente spätestens bei einem Treffen der drei Staatschefs in der kasachischen Hauptstadt Astana in der kommenden Woche unterzeichnen wird. Das linientreue weißrussische Parlament hat den Vertrag mittlerweile ratifiziert.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Niki: Gläubigerausschuss in Wien berät weiter über Verkauf
Seit den frühen Morgenstunden des 22. Jänners berät der Gläubigerausschuss der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki [...] mehr »
Niki-Gläubigerausschuss berät noch immer über Verkauf
Im neu aufgerollten Bieterverfahren berät der Gläubigerausschuss der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki seit dem [...] mehr »
Deutsches Kraftfahrtbundesamt stieß auf Audi-Abgasskandal
Die deutsche Regierung hat einen Zeitungsbericht über neue Abgas-Probleme bei Audi bestätigt. Das deutsche [...] mehr »
Fast zwei Drittel der Wohnungssuchenden wollten 2017 mieten
Der Großteil der Wohnungssuchenden hat 2017 nach einem Mietverhältnis Ausschau gehalten. Fast zwei Drittel (62 [...] mehr »
Hilti steigert Umsatz um 10,8 Prozent
Der Liechtensteiner Baumaschinenhersteller Hilti hat im vergangenen Jahr den Umsatz deutlich gesteigert. Die Verkäufe [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Mythos Kim Kardashian: Die 5 irrsten Verschwörungstheorien!

Angelina Jolie: Ist er ihr Neuer nach Brad Pitt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung