Akt.:

Mutter von erschossener Elfjähriger: Täter soll sich stellen

Gedenkkerzen beim Elternhaus des Mädchens Gedenkkerzen beim Elternhaus des Mädchens
Nachdem die Silvesterfeier im Freien im unterfränkischen Oberaurach für ein elfähriges Mädchen tödlich geendet hat, appellierte am Montag in einem Interview die Mutter an den oder die Täter: “Er wird bis zum Ende seines Lebens auf jeden Fall meine Tochter auf dem Gewissen haben. Das einzige Gute, was er tun kann: Er soll sich stellen”, sagte sie “infranken.de”.

Korrektur melden


Das Mädchen wurde eine Stunde nach Mitternacht auf der Straße beim Feiern in einem Wohngebiet von einem Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe am Kopf getroffen. Sie brach bewusstlos zusammen und starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Laut Polizei ist vorerst unklar, ob es sich um ein vorsätzliches oder ein fahrlässiges Tötungsdelikt handelt.

Die Schülerin war zum ersten Mal allein in der Silvesternacht unterwegs, berichteten mehrere Medien nach Interviews mit seiner Mutter. “Sonst war sie immer mit uns”, sagte die Frau. Kurz vor dem tödlichen Schuss in den Kopf habe die Tochter sie noch angerufen und erzählt, wie viel Spaß sie habe und wie glücklich sie sei. “Und dann habe ich nichts mehr gehört”, erinnerte sich die Mutter.

Wenig später habe sie einen Anruf bekommen, dass ihre Tochter hingefallen sei und im Krankenhaus liege. Erst dort sei ihr das Ausmaß der Gefahr bewusst geworden. Nach einer mehr als fünfstündigen Operation sei klar gewesen, dass das Mädchen ums Überleben kämpfe. Ein Kampf, den das Kind wenig später verlor.

Die Polizei richtete eine Sonderkommission ein. Dieser gehören rund 50 Beamte und zwei Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) an. Die beiden LKA-Gutachter sollen auch anhand der Wunde die Richtung bestimmen, aus der der tödliche Schuss gekommen war. “Ob es ein Querschläger gewesen sein könnte, ist offen. Da können wir noch nichts Belastbares sagen”, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken. “Wir arbeiten die Hinweise aus der Bevölkerung nach und nach ab und arbeiten mit Hochdruck an der Aufklärung des Falles.”

In den kommenden Tagen werden die Ermittler an zahlreiche Türen klopfen: “Wir überprüfen die Menschen in der näheren Umgebung, die eine Waffenbesitzkarte haben”, sagte der Polizeisprecher. Eine Waffenbesitzkarte muss jeder haben, der eine Waffe daheim hat. Wer sie in der Öffentlichkeit führen will, braucht einen Waffenschein.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schüler soll Zwölfjährigen nach Streit attackiert haben
Ein Mitschüler soll für den Angriff auf einen lebensgefährlich verletzten Zwölfjährigen in Euskirchen in [...] mehr »
Bombenanschlag in Budapest verletzte zwei Polizisten
Bei einem Bombenanschlag im Zentrum von Budapest sind in der Nacht auf Sonntag zwei Streifenpolizisten verletzt worden. [...] mehr »
Ruhige und friedliche Wiesn zur Halbzeit
Knapp unter drei Millionen Menschen haben das Münchner Oktoberfest bis Sonntag besucht. Das sind ein bisschen weniger [...] mehr »
Wiener Touristin bei Udine von Ruinenmauer gefallen
Eine Touristin aus Wien wollte in Fagagna nahe Udine Landschaftsfotos machen, als sie von der Mauer fiel. mehr »
Festnahme nach Schüssen in US-Einkaufszentrum
Nach den tödlichen Schüssen in einem Einkaufszentrum im US-Bundesstaat Washington hat die Polizei einen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung