Akt.:

Myanmar wandelt 77 Todesurteile in Haftstrafen um

101 Gefangene wurden aus der Haft entlassen. 101 Gefangene wurden aus der Haft entlassen. - © AP
Myanmars Präsident hat 77 zum Tode verurteilte Häftlinge begnadigt. Bei einer weitreichenden Amnestie wandelte er die Todesurteile in Haftstrafen um. Das berichtete sein Büro am Freitag in der Hauptstadt Naypyidaw. 101 Gefangene wurden entlassen.

Darunter ist der Neuseeländer Philip Blackwood. Er war im März 2015 nach einer Reklame für eine Bar mit Buddha-Foto wegen Beleidigung des Buddhismus zu 30 Monaten Haft verurteilt worden. Nach Angaben von Menschenrechtlern sind unter den Freigelassenen 25, die wegen ihrer politischen Gesinnung in Haft waren. Die Behörden bestreiten, dass es politische Gefangene gibt.

Präsident räumt Amt Ende März

Myanmar (Burma) war bis 2011 eine Militärdiktatur. Seitdem regiert Ex-General Thein Sein. Er hat Reformen in die Wege geleitet und Tausende vom Militärregime Eingesperrte freigelassen. Thein Seins Partei verlor im November die Parlamentswahl gegen die Partei der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Das neue Parlament tritt am 1. Februar zusammen. Der Präsident räumt sein Amt Ende März. (APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Historischer Friedensvertrag in Kolumbien wird unterzeichnet
Nach über 50 Jahren Konflikt unterzeichnen die kolumbianische Regierung und die marxistischen FARC-Rebellen am Montag [...] mehr »
Regierung einigte sich auf neues Krisenmanagement
Die Regierung hat sich nach finalen Verhandlungen am Montag auf ein neues Krisenmanagement im Terrorfall geeinigt. Das [...] mehr »
Spaniens Sozialisten wählen nach Wahlschlappe Parteichef neu
Nach der Niederlage der spanischen Sozialisten (PSOE) bei zwei Regionalwahlen bleibt Parteichef Pedro Sanchez trotz [...] mehr »
Republika Srpska hält am 9. Jänner als Nationalfeiertag fest
Ungeachtet internationaler Kritik hat die bosnisch-serbische Ministerpräsidentin Zeljka Cvijanovic nach dem [...] mehr »
EU stattet Flüchtlinge in der Türkei mit Geldkarten aus
Unter dem EU-Türkei-Abkommen zur Eindämmung der Flüchtlingskrise hat die Europäische Union am Montag eine spezielles [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

Trailertipp der Woche: “Passengers”

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung