Akt.:

Nach Vorfällen in Karlsruhe fordert Rangnick härtere Strafen

Ralf Rangnick fordert nach den Vorfällen rund um das Spiel von Zweitligist RasenBallsport Leipzig am Montag beim Karlsruher SC schärfere Sanktionen gegen gewaltbereite Fußball-Fans. “Bei uns in Deutschland werden Fans nicht hart genug bestraft”, sagte der Leipziger Sportdirektor am Dienstag und ergänzte: “Momentan überschreiten die Chaoten klare Grenzen.”

Korrektur melden


Rangnick war nach dem 0:0 von rund 200 KSC-Anhängern an der Fahrt aus dem Stadion gehindert worden. Der Mannschaftsbus wurde von der Polizei zum Hotel eskortiert. Bereits vor dem Spiel waren etwa 20 Personen in das Mannschaftshotel des Aufsteigers eingedrungen. Im Vorfeld der Partie waren zudem anonyme Warnungen an RB-Fans vor einer Reise nach Karlsruhe verschickt worden.

Für Rangnick ist eine Rote Linie überschritten. “Ich kann nur sagen, die Erfahrung in England hat gezeigt, da helfen nur ganz klare, harte Strafen. Sonst hilft da gar nichts”, erklärte der 56-Jährige. Er schlug unter anderem personalisierte Eintrittskarten für die Spiele vor.

Rangnick berichtete weiters, dass Karlsruhe-Anhänger nach einem Trikottausch zwischen Leipzigs Diego Demme und KSC-Spieler Philipp Max gefordert hatten, das Shirt zurückzugeben. Nach seinen Angaben war ein Sicherheitsbeauftragter des KSC auf Drängen der Fans in die Kabine der Leipziger gegangen, um das Trikot wiederzuholen.

Dies zeigte der KSC-Verantwortliche anschließend den Anhängern, um angeblich für eine Deeskalation zu sorgen. “Für mich ist das keine Art der Deeskalation. Hier geht es nur um Macht”, sagte Rangnick. KSC-Präsident Ingo Wellenreuther berichtete ebenfalls von der Forderung Karlsruher Fans. Nach eigener Aussage habe er darauf aber entgegnet: “Dies werden wir mitnichten tun.” Das sei die Privatsache des Spielers. Ohne das Wissen Wellenreuthers wurde demnach unterdessen dann doch der Trikottausch rückgängig gemacht.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Admira verabschiedete sich in Bad Gleichenberg aus Cup
Die Nachtragsspiele der zweiten Runde im ÖFB-Fußball-Cup haben am Dienstag handfeste Überraschungen gebracht. Mit [...] mehr »
Salzburg startete mit 1:0-Sieg in Bordeaux in Youth League
Die U19 von Fußball-Meister Red Bull Salzburg ist erfolgreich in die UEFA Youth League gestartet. 155 Tage nach dem [...] mehr »
Gernot Plassnegger ist neuer Austria Lustenau-Coach
Der 39-jährige Grazer Gernot Plassnegger wird neuer Austria Lustenau-Trainer und löst Andreas Lipa ab. mehr »
Französische Medien: Elfmeter-Zwist bei PSG nicht gelöst
Der Clinch zwischen den Paris-Stars Neymar und Edinson Cavani ist nach eineinhalb Wochen offenbar nicht gelöst. Das [...] mehr »
Ex-Sturm-Präsident Hannes Kartnig ab Mittwoch freier Mann
Der ehemalige Sturm-Graz-Präsident Hannes Kartnig ist ab Mittwoch wieder ein freier Mann. Die Justizanstalt [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ziemlich sexy: Heidi Klum im roten Lederkleid

Helene Fischer: “Ja, das belastet mich!”

Chris Evans statt Chris Pratt – Erstaunen über “Hollywood Chris Quiz”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung