Akt.:

Netanyahu bezweifelt Erfolg von Iran-Sanktionen

Die Sanktionen der Europäischen Union und der USA haben nach Darstellung von Israels Ministerpräsident Netanyahu bisher keinerlei Auswirkungen auf das iranische Atomprogramm. “Das iranische Atomprogramm hat sich um keinen Millimeter verlangsamt”, sagte Netanyahu der “Bild”-Zeitung. “Trotz all der Druckmittel, die angewandt wurden. Nichts ist geschehen.”

Korrektur melden


Netanyahu kritisierte auch die Verhandlungsstrategie des Westens in den Atomgesprächen mit dem Iran. “Es wird nicht gefordert, die Anreicherung (von Uran) komplett zu stoppen oder das bereits angereicherte Material herauszugeben. Es wird nicht einmal gefordert, ihren unterirdischen Atomanlagen-Bunker in Ghom aufzugeben. Der Iran wird lediglich aufgefordert, die niedrige 20-Prozent-Anreicherung von Uran aufzugeben.” Diese Forderung hält nach Einschätzung von Netanyahu das iranische Atomprogramm “in keinster Weise” auf. “Im Gegenteil, es ermöglicht ihnen, ihr Programm voranzutreiben.”

Die von Deutschland gelieferten U-Boote bezeichnete Netanyahu als “sehr wichtig” für die Sicherheit seines Landes. “Deutschland hat das Bekenntnis zu Israels Sicherheit gerade durch den Verkauf eines weiteren U-Boots zum Ausdruck gebracht”, sagte Netanyahu der “Bild”-Zeitung (Dienstag). “Das ist eine sehr wichtige Ergänzung unserer nationalen Sicherheit.”

Israel wird nach den Worten Netanyahus niemals andere Nationen bitten, für sich zu kämpfen. “Es ist eine große Errungenschaft des jüdischen Staates, dass wir uns gegen jede Bedrohung selber verteidigen können”, sagte der Regierungschef. Er wisse Deutschlands Sorge um Israels Sicherheit zu schätzen: “Ich halte es aber mit Churchill: Gebt uns die Werkzeuge, dann schaffen wir es schon selbst, uns zu wehren.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alles aus mit Vito: Heidi Klum ist wieder Single

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung