Akt.:

Neuer ÖBB-Fahrplan bringt dichtere Intervalle in Wien

Der neue ÖBB-Fahrplan bringt auf einigen Strecken in Wien dichtere Intervalle. Der neue ÖBB-Fahrplan bringt auf einigen Strecken in Wien dichtere Intervalle. - © APA (Sujet)
Aufgrund eines vierprozentigen Plus im Fernverkehr, dürfte das Jahr 2017 den ÖBB einen neuen Fahrgastrekord bescheren. Um diesen Trend fortzusetzen, kündigte CEO Andreas Matthä am Mittwoch weitere Neuerungen und Verbesserungen wie zusätzliche zwei Millionen Zugkilometer im Nahverkehr an. Auch in Wien gibt auf einigen Strecken eine Verdichtung der Intervalle.

Korrektur melden

Der neue Fahrplan wird am 10. Dezember in Kraft treten. Und um diesen auch nutzen zu können, werden alle Ticketautomaten mit einer neuen Software ausgestattet, mit denen man die Reise zu jeder der 40.000 Haltestellen buchen kann. “Man gibt das Ziel ein und der ideale Tarif wird automatisch ausgewiesen”, sagte Matthä. Zugleich werden alle Automaten die selbe Oberfläche wie das Internet, die App und die Kartenschalter aufweisen, um so die Bedienung zu erleichtern. Versuchsweise werden in acht Postfilialen ÖBB-Tickets angeboten, Gutscheine auch bei verschiedenen Partnern im Handel.

ÖBB-Fahrplan bringt zwei Millionen mehr Zugkilometer im Nahverkehr

Gleichzeitig werden von den ÖBB die Tarife um 1,4 Prozent erhöht. “Moderat” unter der aktuellen Inflationsrate, wie der CEO meinte. Gleich bleiben jedoch die Preise für Wochen- und Monatskarten sowie jene für die Vorteilscard. Günstiger wird die Sparschiene, von der nun auch Auto- und Motorrad profitieren, wenn sie sich auf die Schiene begeben.

Intervall-Verdichtung in Wien

Zu den Verbesserungen des Fahrplans zählen laut Matthä etwa eine Verdichtung der Intervalle auf der S7 und S1 im Großraum Wien, ein Stundentakt vom Wiener Westbahnhof nach Salzburg, Innsbruck und Feldkirch sowie ein neuer Frühzug von Wels zum Flughafen Wien. Dreimal tagsüber gibt es eine Verbindung von Wien nach Venedig sowie zusätzliche Verbindungen von und nach Tschechien. In den sehr gut angenommenen Nightjets wird es Familienabteile geben, mit denen Eltern mit maximal vier Kinder in einem eigenen Abteil reisen und so z.B. für 149 Euro nach Venedig kommen.

Weitere Neuerungen und Verbesserungen

Qualitätsverbesserungen sind für das rollende Material im Nahverkehr vorgesehen: Noch heuer werden 98 und bis Ende 2018 145 Cityjets unterwegs sein. Zugleich werden die bestehenden Talent und Desiro auf das gleiche Niveau gebracht. Damit sich alle Passagiere wohlfühlen, werden in den Railjets einerseits Ruhezonen eingerichtet, in denen man sich entspannen kann, andererseits darf es in den speziell eingerichteten Familienzonen ruhig hoch und laut zugehen. Beide Bereiche werden farblich gekennzeichnet und die “Spielregeln” durch Piktogramme erklärt.

Insbesondere an Geschäftskunden wendet sich das neue Carsharing Rail & Drive. “Für die letzte Meile”, wie Matthä meinte, stehen vorerst 150 Fahrzeuge an 16 Standorten zur Verfügung. Sollte dieses Angebot angenommen werden, ist eine Verdreifachung der Flotte vorgesehen.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ab ins Paradies – ab auf die Malediven
Genug von Schnee und grauer Nebeldecke? Entdecken Sie hier die schönsten Plätze der Malediven! mehr »
Niki-Insolvenz: Regierung verspricht Mitarbeiter zu unterstützen
Die Regierung verspricht den Mitarbeitern der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki vollste Unterstützung. Man werde [...] mehr »
Der perfekte Babymoon im Hotel Ebner’s Waldhof am Fuschlsee im Salzkammergut
Eine letzte Reise zu zweit, bevor das Baby kommt: Paare, die in Kürze Eltern werden, haben oftmals Lust, sich noch [...] mehr »
Zu Besuch auf der Ferienmesse 2018 in Wien
VIENNA.at war zu Gast bei der Ferienmesse 2018 in Wien, die am diesem Wochenende in der Messe Wien stattfindet. Was gibt [...] mehr »
Niki-Hauptinsolvenzverfahren in Korneuburg: Neue Chancen für Bieter
Das Landesgericht Korneuburg hat das Insolvenzverfahren der Air-Berlin-Tochter Niki nach Österreich geholt. Es handle [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Mythos Kim Kardashian: Die 5 irrsten Verschwörungstheorien!

Angelina Jolie: Ist er ihr Neuer nach Brad Pitt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung