Akt.:

Neuerliche Knie-OP verzögert Rückkehr von Iraschko-Stolz

Einstiegs-Termin in die Wettkampf-Saison noch ungewiss Einstiegs-Termin in die Wettkampf-Saison noch ungewiss - © APA
Skisprung-Ex-Weltmeisterin Daniela Iraschko-Stolz hat sich neuerlich einer Operation am rechten Knie unterziehen müssen. Ihr Einstieg in intensives Kraft- und Sprungtraining verzögert sich nach dem arthroskopischen Knorpelgewebe-Eingriff vom Montag um zumindest weitere fünf Wochen. Die Weltcupsaison beginnt Anfang Dezember, wann Iraschko-Stolz in den Olympiawinter einsteigen kann, ist offen.

Korrektur melden

Die Operation – durchgeführt von Christian Hoser in der Privatklinik Hochrum – sei notwendig gewesen, damit sie “weiterhin auf hohem Niveau Skispringen” könne, so Iraschko-Stolz.

“Ich hatte den Sommer über im Training immer wieder Probleme, speziell beim Stiegensteigen, beim Training mit Gewichten und in der Streckung hatte ich Schmerzen. An ein richtiges Training war da nicht zu denken”, erläuterte die bereits im April wegen einer Knorpelfraktur im rechten Kniegelenk operierte Olympia-Zweite von Sotschi in einer Aussendung des Österreichischen Ski-Verbandes vom Dienstag.

“Daniela laborierte an einer Knorpelverletzung im rechten Knie, die wir arthroskopisch versorgt haben. Dabei wurden freie Knorpelfragmente entfernt und der Knorpel geglättet. Sie kann bereits jetzt langsam mit Physiotherapie und leichtem Training am Ergometer anfangen. Intensives Kraft- und Sprungtraining wird frühestens nach fünf Wochen wieder möglich sein,” erklärte Hoser.

Iraschko-Stolz hofft auf ihre baldige Rückkehr. “Ich bin wirklich froh und bereits jetzt fühlt sich das Knie schon etwas besser an. Ich bin zuversichtlich, dass ich bald wieder Skispringen und in den Weltcup einsteigen kann”, meinte die verletzungsgeplagte Ex-Weltcupgesamtsiegerin, die wegen Bänder- und Knorpelverletzungen an beiden Knien schon einige Operationen hinter sich hat.

Im ÖSV-Skisprungteam ist derzeit auch Gregor Schlierenzauer wegen einer neuerlichen Bänderverletzung rekonvaleszent und verpasst die ersten Bewerbe der Saison. Michael Hayböck hat sich im Herbst ebenfalls leicht am Knöchel verletzt.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Auch zweites Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt
Wie befürchtet ist auch das zweite Abfahrtstraining der alpinen Skiherren in Lake Louise am Donnerstag abgesagt worden. [...] mehr »
FIS lässt für Olympia gesperrte Russen vorerst starten
Der Internationale Skiverband (FIS) wird jene vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) wegen Dopingvergehen mit [...] mehr »
Berührender Moment bei Abschied von Poisson
Mit einem berührenden Moment haben sich die Ski-Herren in Lake Louise von David Poisson verabschiedet. Die beim Weltcup [...] mehr »
Sexuelle Übergriffe im ÖSV – Fall aus 2005 soll Führung bekannt gewesen sein
Ex-ÖSV-Skirennläuferin Nicola Werdenigg hat sexuelle Übergriffe im ÖSV in den 70er-Jahren öffentlich gemacht. In [...] mehr »
Erstes Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt
Die Alpinski-Herren müssen in Lake Louise voraussichtlich mit nur einem Training in die erste Saisonabfahrt des [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung