austria.com » Opernball http://www.austria.com AUSTRIA Tue, 25 Nov 2014 21:29:54 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Wiener Opernball war für Kim Kardashian ein "echter Albtraum" http://www.austria.com/wiener-opernball-war-fuer-kim-kardashian-ein-echter-albtraum/4010928 http://www.austria.com/wiener-opernball-war-fuer-kim-kardashian-ein-echter-albtraum/4010928#comments Mon, 30 Jun 2014 10:43:14 +0000 http://4010928

"Ein echter Albtraum, es war so rassistisch", so das wenig erfreuliche Fazit der 33-Jährigen nach dem Wiener Opernball. Besonders geschockt hat Kardashian offenbar der Auftritt des Moderators Chris Stephan, der mit einem schwarz angemalten Gesicht wohl den Ehemann des It-Girls, Star-Rapper Kanye-West, parodieren wollte (VIENNA.AT berichtete).

Blackfacing schockierte Kim Kardashian

In den USA gilt dieses sogenannte Blackfacing als rassistischer Affront. Bis zum Opernball habe Kardashian die Klagen ihres Ehemanns über den allgegenwärtigen Rassismus nicht geglaubt, "doch es selbst zu erleben, hat mir wirklich die Augen geöffnet".

"Ich verstehe nicht, wie das irgendjemand lustig finden kann. Wie ist dieser Kerl überhaupt hineingekommen?", kritisierte die Amerikanerin in der am Sonntag ausgestrahlten Episode. Dass jemand, der "so ignorant" ist, zu einem derartig schönen Event kommen und es für alle verderben konnte, sei "ein großer Schritt zurück".

Rassismus am Opernball: Pocher verärgert Kim

Den Rest gab Kardashian schließlich Comedian Oliver Pocher, der in ihrem Beisein bei einem Interview von "Niggas in Vienna" sprach. "Oh mein Gott, hat er das jetzt echt gesagt?", fragte die Amerikanerin ungläubig. Mutter Kris Jenner legte nach: "Ich verstehe, dass er ein Komiker ist, aber das war wirklich unangebracht."

Den Opernball selbst fand Kardashian zwar "sehr glamourös", doch habe sie teilweise große Angst gehabt. "Es war super klaustrophobisch", klagte das It-Girl. Dennoch machten die Kardashians nach eigenen Angaben gute Miene zum bösen Spiel: "Die ganze Zeit über hatten wir ein Lächeln in unseren Gesichtern, wir versuchten perfekte Ladys zu sein". Aber schließlich hatte Kim ihr Limit erreicht und wollte nur noch raus von dort.

Alles Weitere zum Opernball finden Sie hier.

]]>
http://www.austria.com/wiener-opernball-war-fuer-kim-kardashian-ein-echter-albtraum/4010928/?feed=comments-rss2 19
Faustschlag am Opernball: Verfahren wurde eingestellt http://www.austria.com/faustschlag-am-opernball-verfahren-wurde-eingestellt/3998918 http://www.austria.com/faustschlag-am-opernball-verfahren-wurde-eingestellt/3998918#comments Wed, 18 Jun 2014 11:05:32 +0000 http://3998918 Ein sichtlich angeheiterter Ballbesucher hatte sich beim Wiener Opernball 2014 offenbar vom regen Treiben rund um die Loge von Richard Lugner gestört gefühlt. Neben Journalisten und weiteren Gästen pöbelte er auch den deutschen Moderator Johannes B. Kerner an.

Faustschlag ohne strafrechtliche Folgen

Andre Kemper, ein Begleiter des TV-Promis, schlug dem Mann im Zuge des Streits mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer, ein deutscher Unternehmer, erlitt eine blutende Wunde.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat das Verfahren nun diversionell eingestellt, bestätigte Behördensprecherin Nina Bussek auf Anfrage. Andre Kemper entgeht somit einem Prozess.

(APA/Red)

]]>
http://www.austria.com/faustschlag-am-opernball-verfahren-wurde-eingestellt/3998918/?feed=comments-rss2 0
Kanye West verbietet Kim Kardashian nach Opernball "Bezahl-Dates" http://www.austria.com/kanye-west-verbietet-kim-kardashian-nach-opernball-bezahl-dates/3884246 http://www.austria.com/kanye-west-verbietet-kim-kardashian-nach-opernball-bezahl-dates/3884246#comments Thu, 06 Mar 2014 13:29:05 +0000 http://3884246 Wie der Online-Dienst RadarOnline.com am Donnerstag berichtete, hat Kardashians Verlobter, der Star-Rapper Kanye West, der Amerikanerin nach dem "Desaster" mit Richard Lugner verboten, in Zukunft "Bezahl-Dates" anzunehmen.

Blackfacing und N-Wort verstörten Kanye West

"Er zuckte aus, als Kim ihm erzählte, dass jemand ihr gegenüber das 'N-Wort' benutzt hat und einer der Gäste ein Blackface trug. Er empfahl ihr, sofort zu verschwinden, ohne weiterer Fragen", erzählte eine nicht näher genannte Quelle dem Online-Dienst

Bezahl-Date-Verbot für Kim Kardashian

Das It-Girl dürfe in Zukunft keinerlei solche Einladungen mehr annehmen. "Wie viel Geld braucht sie noch? Es schadet ihrer Marke, wenn sie sich zu solchen Partys einladen lässt", zitierte der Dienst seine Quelle.

Mehr zu Kim Kardashian am Wiener Opernball und dem Event an sich lesen Sie hier.

(apa/red)

]]>
http://www.austria.com/kanye-west-verbietet-kim-kardashian-nach-opernball-bezahl-dates/3884246/?feed=comments-rss2 1
Auch der Wiener Opernball braucht ein "Pickerl" vom TÜV http://www.austria.com/auch-der-wiener-opernball-braucht-ein-pickerl-vom-tuev/3881857 http://www.austria.com/auch-der-wiener-opernball-braucht-ein-pickerl-vom-tuev/3881857#comments Tue, 04 Mar 2014 13:30:49 +0000 http://3881857 Seit mindestens 30 Jahren ist auch der TÜV Gast am Wiener Opernball. Und noch dazu ein gern gesehener: "An so einem Abend, an dem so viel Prominenz geballt im Haus ist, ist Sicherheit die Number One", meint Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh. Im Interesse der Gäste und des Hauses. Der TÜV überprüft sämtliche elektrischen Anlagen und Einrichtungen, von den Buffetkochern in Imbissständen bis zu den Installationen der speziell aufgebauten Bühnenlogen.

TÜV prüft vor dem Opernball

Auf Basis der Prüfberichte gibt schließlich die Behörde den Wiener Opernball frei - ohne "Pickerl" heißt es also nicht "Alles Walzer!"

Das Video gibt Einblicke in die Tätigkeiten der TÜV-Mitarbeiter in der Staatsoper.

Alle Infos rund um den Wiener Opernball 2014 finden Sie in unserem Special.

]]>
http://www.austria.com/auch-der-wiener-opernball-braucht-ein-pickerl-vom-tuev/3881857/?feed=comments-rss2 0
Schlägerei am Opernball 2014: Versöhnung nach "Entschuldigung" http://www.austria.com/schlaegerei-am-opernball-2014-versoehnung-nach-entschuldigung/3880382 http://www.austria.com/schlaegerei-am-opernball-2014-versoehnung-nach-entschuldigung/3880382#comments Mon, 03 Mar 2014 11:33:57 +0000 http://3880382 Laut einer Aussendung des Opfers, ein deutscher Unternehmer, hat sich der mutmaßliche Täter inzwischen entschuldigt. Der Unternehmer nehme "die Entschuldigung an. Für ihn ist die Sache damit erledigt", hieß es in der Aussendung. Der Deutsche hatte sich am Opernball offenbar vom regen Treiben rund um die Loge des Baumeisters Richard Lugner gestört gefühlt.

Neben Journalisten und anderen Gästen pöbelte er auch den deutschen Moderator an. Ein Begleiter des TV-Promis schlug dem Mann im Zuge des Streits mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer erlitt eine blutende Wunde.

Rückblick: Das war der Ball der Bälle 2014.

(APA)

]]>
http://www.austria.com/schlaegerei-am-opernball-2014-versoehnung-nach-entschuldigung/3880382/?feed=comments-rss2 12
Chris Stephan kam mit "Blackface" bei Kim Kardashian gar nicht gut an http://www.austria.com/chris-stephan-kam-mit-blackface-bei-kim-kardashian-gar-nicht-gut-an/3877693 http://www.austria.com/chris-stephan-kam-mit-blackface-bei-kim-kardashian-gar-nicht-gut-an/3877693#comments Fri, 28 Feb 2014 14:41:55 +0000 http://3877693 Laut tmz.com soll Moderator Chris Stephan ("some white dude ... in black face, pretending to be Kanye West") einer der Gründe sein, warum Kim Kardashian den Opernball früher als geplant verlassen hat. Aber auch Oliver Pocher, der kurzfristig von Richard Lugner eingeladen worden war, trat - wie berichtet - ordentlich ins Fettnäpfchen und könnte einen Anteil zum plötzlichen Aufbrechen des It-Girls beigetragen haben: Im Gespräch mit Mirjam Weichselbraun meinte Pocher, er werde vielleicht noch tanzen, warte jedoch auf "Niggas in Vienna".

Blackface-Eklat am Wiener Opernball

Andreas Tischler Andreas Tischler ©

Moderator Chris Stephan hatte bereits im Vorfeld des Opernballs (siehe Facebook-Posting unten) angekündigt, er werde sich als Kanye West ("oder Petzner") verkleiden und so Kim Kardashian einen Besuch in der Loge abstatten. Es war auch nicht das erste Mal, dass er in Verkleidung den Ball in der Wiener Staatsoper besuchte. 2011 kam er - wie dieses Video zeigt - als Silvio Berlusconi und stieß schon damals nicht bei allen Ballgästen auf Begeisterung.

 

Chris Stephan entschuldigt sich

In den USA berichteten mehrere Medien über Oliver Pocher und Chris Stephan, beide Fälle wurden als rassistisch empfunden. Es gehöre sich einfach nicht, das N-Wort zu benutzen oder sich das Gesicht schwarz zu schminken, schrieb auch Promi-Blogger Perez Hilton.

"Es tut mir unheimlich leid, dass die Geschichte so in die Hose ging und komplett falsch verstanden wurde. Ich bin selbst Araber, geboren in Österreich! Ich wollte mit dieser Aktion in keinster Weise rassistisch sein und entschuldige mich nochmals dafür bei allen, die sich angegriffen gefühlt haben", ließ Chris Stephan am Freitag über sein Facebook-Profil wissen, stellte aber auch klar, dass er nicht, wie einige Medien berichtete hatten, "gepöbelt" habe.
Mehr Infos rund um die Skandale, aber auch die Festlichkeiten, am Wiener Opernball finden Sie hier.

]]>
http://www.austria.com/chris-stephan-kam-mit-blackface-bei-kim-kardashian-gar-nicht-gut-an/3877693/?feed=comments-rss2 2
PR-Gag: Kim Kardashian angeblich vom Opernball zum Rosenball gegangen http://www.austria.com/pr-gag-kim-kardashian-angeblich-vom-opernball-zum-rosenball-gegangen/3877583 http://www.austria.com/pr-gag-kim-kardashian-angeblich-vom-opernball-zum-rosenball-gegangen/3877583#comments Fri, 28 Feb 2014 14:08:52 +0000 http://3877583 Stargast Kim Kardashian hielt Gastgeber Richard Lugner während ihres gesamten Wien-Aufenthalts durch Alleingänge auf Trab.

Stargast machte, was er will

Das It-Girl ging ohne ihn Schnitzel essen anstatt zum geplanten gemeinsamen Galadinner, brach ihre Autogrammstunde in der Lugner City nach wenigen Minuten ab, ließ einen Fototermin im Ballkleid gänzlich ausfallen und verabschiedete sich ungewöhnlich früh vom Opernball, bei dem sie sich zu tanzen weigerte.

Ein irreführendes Opernball-Interview

Wie es hieß, habe sie sich am Opernball rar gemacht, fast ausschließlich in ihr Handy geschaut und sich bereits gegen 23:30 Uhr in ihr Hotel zurückgezogen, nachdem sie Mirjam Weichselbraun gemeinsam mit ihrer Mutter Kris Jenner für ein kurzes ORF-Interview Frage und Antwort gestanden war.

Bei diesem Interview gaben Kardashian und Jenner übrigens eine nette Anekdote vom Nachmittag darüber preis, dass die 33-Jährige ihrer Mutter vor dem Opernball einen Streich gespielt und ihr Kleid mit Sicherheitsnadeln enger gesteckt habe.

"Too much Applestrudel" für Kris Jenner?

Sie wollte Jenner so glauben machen, diese habe in Wien "too much Applestrudel" gegessen und würde nun nicht mehr in ihr Ballkleid passen, was die Mutter kurzzeitig in Aufregung versetzte. Sie bezeichnete Kardashian im Interview als "real prankster" (="Witzbold").

Weichselbraun gab dies bei der Übersetzung entweder aus Unverständnis oder absichtlich nur unzureichend als "Sie hat ihrer Mutter ins Kleid geholfen" wieder. Danach hätten sich Kardashian und Jenner verabschiedet.

Lugner: "Sie ist schon im Bett"

"Ich bin froh, dass sie weg ist", soll Lugner nach ihrem Abgang gesagt haben."Sie ist schon im Bett." Dem Vertrag mit dem Baumeister zufolge hätte sie dem Opernball-Geschehen eigentlich noch bis 1 Uhr Früh beiwohnen müssen.

Wie am Freitagnachmittag in einer Aussendung des Fernsehsenders "W24" behauptet wurde, soll Kim Kardashian (vom Sender als "Kim Kadeschien" bezeichnet) allerdings keineswegs ihr Hotelzimmer aufgesucht haben, sondern direkt vom Opernball zum schrillen Rosenball ins nahegelegene Palais Auersperg weitergezogen sein.

Kim Kardashian mit Comediens am Rosenball?

Herr Tischbein und Pansky, die bei "W24" eine gleichnamige Freitagnacht Comedyshow moderieren, hätten den Stargast zum Rosenball "entführt", wie es hieß.

"Wir wollten einer Lady von Welt zeigen, dass man in Wien auch Spaß haben kann. Getanzt bis in die Puppen haben wir", so Pansky in der Aussendung des Senders.
"Unser spontanes Ständchen mit Opernball-Gast Birgit Sarata hat Kim so gut gefallen, dass sie beschloss, den weiteren Abend lieber mit uns zu verbringen", wird Herr Tischbein zitiert.

Ball-Besuch nur ein Medien-Gag?

Mehr Details zur Nacht mit Kim hätten Herr Tischbein und Pansky nicht verraten wollen und auf ihre Sendung am Freitagabend  verwiesen. Der Verdacht, dass der Rosenball-Besuch Kim Kardashians nicht der Wahrheit entspricht und es sich nur um einen Scherz der Comediens handelt, um mehr Seher für ihre Sendung zu generieren, liegt nahe.

Verdächtig war, dass scheinbar keine "Beweis"-Fotos der 33-Jährigen auf dem Rosenball im Umlauf sind und auch sonst keine medialen Berichte zu ihrem Ball-Besuch vorliegen. Im Nachbericht der Rosenball-Veranstalter fand Kim Kardashian ebenfalls keinerlei Erwähnung.

Auflösung: Gummipuppe statt Kim

Aufschluss brachte schließlich die Rücksprache von VIENNA.AT beim Sender. Iringó Demeter von "W24" gab zu, dass es sich um einen Scherz handle, weshalb auch die Schreibweise in der Aussendung bewusst falsch gewählt worden sei. Die beiden Comedians hätten ein Kim Kardashian-Lookalike in Form einer als das It-Girl verkleideten Puppe erst beim Opernball und dann beim Rosenball mit sich herumgetragen.

Wie sich auf Anfrage bei den Rosenball-Veranstaltern herausstellte, handelte es sich bei der falschen Kim Kardashian um keine gewöhnliche Puppe, sondern um eine Sexpuppe: "Sie war nicht sehr gesprächig, hatte aber den Mund die ganze Zeit offen ..."

(DHE)

]]>
http://www.austria.com/pr-gag-kim-kardashian-angeblich-vom-opernball-zum-rosenball-gegangen/3877583/?feed=comments-rss2 2
Anzeige nach Schlägerei vor Richard Lugners Opernball-Loge http://www.austria.com/anzeige-nach-schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3877268 http://www.austria.com/anzeige-nach-schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3877268#comments Fri, 28 Feb 2014 10:12:26 +0000 http://3877268

Ein Faustschlag beim Wiener Opernball in der Nacht auf Freitag hat nun auch polizeiliche Ermittlungen zur Folge. Polizeisprecherin Barbara Riehs bestätigte gegenüber der APA, dass es einen entsprechenden Vorfall im Inneren der Staatsoper gegeben habe. Es sei deshalb auch Anzeige erstattet worden.

Schlägerei vor Lugner-Loge

Ein sichtlich angeheiterter Ballbesucher hatte sich offenbar vom regen Treiben rund um die Loge des Baumeisters Richard Lugner gestört gefühlt. Neben Journalisten und weiteren Gästen pöbelte er auch den deutschen Moderator Johannes B. Kerner an. Ein Begleiter des TV-Promis schlug dem Mann im Zuge des Streits mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer erlitt eine blutende Wunde.

Details zur Schlägerei am Opernball gibt es hier.

(APA)

]]>
http://www.austria.com/anzeige-nach-schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3877268/?feed=comments-rss2 1
Eindrücke von der Ballnacht in der Wiener Staatsoper http://www.austria.com/eindruecke-von-der-ballnacht-in-der-wiener-staatsoper/3877176 http://www.austria.com/eindruecke-von-der-ballnacht-in-der-wiener-staatsoper/3877176#comments Fri, 28 Feb 2014 10:37:52 +0000 http://3877176 Für den Live-Ticker von VIENNA.AT war eine Redakteurin in der Staatsoper, um Eindrücke aus der Ballnacht des Jahres festzuhalten.

Weitere Infos rund um den Ball der Bälle finden Sie in unserem Special.

]]>
http://www.austria.com/eindruecke-von-der-ballnacht-in-der-wiener-staatsoper/3877176/?feed=comments-rss2 0
Die schönsten Kleider des Abends am Opernball 2014 http://www.austria.com/die-schoensten-kleider-des-abends-am-opernball-2014/3874996 http://www.austria.com/die-schoensten-kleider-des-abends-am-opernball-2014/3874996#comments Thu, 27 Feb 2014 23:58:57 +0000 http://3874996 Ob bunt und opulent oder das schlichte (natürlich bodenlange und nicht kleine) Schwarze - auch in diesem Jahr haben die Damen der Schöpfung am Opernball mit modischen Highlights nicht gegeizt. Manche können das vielleicht weniger gut - andere wiederum haben würdig um den Titel "Best Dressed 2014" gerittert.

Die schönsten Kleider am Opernball

ORF-Lady und Dauersonnenschein Mirjam Weichselbraun präsentierte sich heuer in eher ungewohntem Look: Trug sie im Vorjahr nich ein asymmetrisches, knallrotes Kleid, glänzte sie heuer in einer opulenten schwarzen Robe von Roberto Cavalli aus Seidentüll mit einer betonten (Meerjungfrauen-)Silhouette, verziert mit funkelnden Steinchen. Auffällig, aber edel.

Auch die Künstlerinnen des Ensembles standen den geladenen Gästen in nichts nach. Fast schon ein wenig schlicht, aber elegant in Roben aus fließendem roten Stoff bildeten die Tänzerinnen des Ballett-Ensembles einen gelungenen Kontrast zu den weißen Eröffnungskleidern der Debütantinnen.

Auch die beiden Sängerinnen Margarita Gritskova und Anita Hartig bewiesen bei ihrem großen Auftritt in der Staatsoper nicht nur großes Können, sondern auch viel modischen Geschmack. Und nicht zuletzt präsentierte sich Ball-Organisatorin Desireé Treichl-Stürgkh in einer edlen dunklen Robe mit Spitze als dezentes Highlight (definitiv eine Verbesserung zu ihrer Brombeer-Robe von Vivienne Westwood vom Vorjahr).

Klicken Sie sich durch unsere Diashow: Das waren die schönsten Kleider der Promis am Wiener Opernball 2014.

]]>
http://www.austria.com/die-schoensten-kleider-des-abends-am-opernball-2014/3874996/?feed=comments-rss2 0
Das war der 58. Opernball: Stars, Künstler und Politiker feierten in Wien http://www.austria.com/das-war-der-58-opernball-stars-kuenstler-und-politiker-feierten-in-wien/3876986 http://www.austria.com/das-war-der-58-opernball-stars-kuenstler-und-politiker-feierten-in-wien/3876986#comments Fri, 28 Feb 2014 07:32:23 +0000 http://3876986

Der prachtvollen Eröffnung des 58. Opernballes am Donnerstagabend mit ebenso glanz- wie gefühlvollen Opernarien und Ballettchoreografien folgte Extremes. So ereignete sich in der Nähe der Loge von Richard Lugner eine Schlägerei.

Lugners Stargast Kim Kardashian absolvierte wiederum einen rekordverdächtigen Kurzauftritt.Wien. Die Eröffnung fiel glamourös und getragen aus. Anstatt Wiener Lieder oder lieblicher Operetten wurden ausschließlich Opern-Arien dargeboten. Hausherr Dominique Meyer begrüßte u.a. Bundespräsident Heinz Fischer, Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan, Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP).

Prunkvolle Opernball-Eröffnung

Nach dem Einzug der Debütanten zur Fächerpolonaise von Carl Michael Ziehrer - die Damen mit violetten Sträußchen - gab Margarita Gritskova in einer temperamentvollen Darbietung Gioachino Rossinis "Di Tanti Palpiti" aus "Tancredi" zum Besten. Danach folgte Anita Hartig mit ihrer gefühlvollen Interpretation von "Depuis Le Jour" aus Gustave Charpentiers "Louise". Michael Schade präsentierte "Pourquoi Me Reveiller" aus Jules Massenets "Werther". Schade zeigte sich im Vorfeld der Eröffnung gut gelaunt. "Ich freue mich wahnsinnig, so wie früher auf einen Kindergeburtstag", meinte der Sänger.

ABD0256-20140227

Renato Zanellas Ballett präsentierte eine fulminante Schwarz-weiß-Choreografie zu "Danse Diabolique" von Josef Hellmesberger dem Jüngeren. Die Wiener Philharmoniker unter der Führung von Marc Minkowski waren nur mit einem Teil des Orchesters vertreten - der andere war bei der Wiener Woche in New York. Sie spielten die Ouvertüre von La Gazza Ladra von Gioachino Rossini.

"Alles Walzer" am Opernball

Meyer zeigte sich vor dem Ball genauso entspannt wie Ball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh in nachtblauer Spitze gekleidet. Meyer hatte die Generalprobe der Eröffnung verpasst, da er bis Donnerstag früh in den USA war. "Ich war jede Sekunde in Verbindung mit meiner Mannschaft, es wurde so gut vorbereitet, dass nichts passieren konnte."

Für die Choreografie der Debütanten zeichneten die Tanzlehrer Richard Fränzl und Eddy Franzen verantwortlich, die sich für eine klassische Wiener Eröffnung entschieden hatten, ehe mit dem Ruf "Alles Walzer" die Ballbesucher auf das Parkett gebeten wurden.

Kurz nach Eröffnung flogen Fäuste

Ein sichtlich betrunkener Ballgast pöbelte in der Nähe von Lugners Loge den deutschen TV-Moderator Johannes B. Kerner so lange an, bis dessen Begleiter ihm einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht versetze. Einen wenig glücklichen Abend verbrachte Lugner selbst, der heuer das It-Girl Kim Kardashian als Stargast geladen hatte. Kardashian, die mit ihrer Mutter Kris Jenner und ihrem Baby North nach Wien gekommen war, hielt ihre Termine nur teilweise ein. Die Autogrammstunde brach sie ab, bei der Pressekonferenz wollte sie keine privaten Fragen beantworten, und schlussendlich cancelte sie das Essen, weil sie ihr Baby füttern musste.

ABD0207-20140227

Schlussendlich verwehrte Kardashian, die in einer schwarz-nude-färbigen Kreation gekommen war, ihrem Gastgeber auch am Roten Teppich sein so geliebtes Blitzlichtgewitter. Gegen 21.20 Uhr schlich sich das It-Girl gemeinsam mit ihrem eigenen Kamerateam und in Begleitung des Baumeisters durch einen Seiteneingang in die Oper.

Am Ende stellte sich heraus, dass der Auftritt von Lugners Stargast so kurz wie selten zuvor war. Ebenfalls nicht zur Freude gereichte Lugner, dass der zweite Gast gar nicht gekommen war. Miss World 2011 Ivian Sarcos erschien erst gar nicht, weil sie ihren Flieger verpasst hatte. Dafür konnte Lugner den deutschen Moderator und Comedian Oliver Pocher in seiner Loge begrüßen, der prompt beim ORF-Interview für Staunen sorgte. Pocher meinte, er werde vielleicht noch tanzen, warte jedoch auf "Niggas in Vienna", was kurzfristig die Twitter-Gemeinde in Unruhe versetzte.

Künstlerball mit Nebenschauplätzen

Nach der Eröffnung schwärmten Stargäste, Prominente und Politiker aus - obwohl noch einige tanzten, wurde die meiste Zeit mit Smalltalk in den Gängen verbracht. Gekommen waren sie, um Gäste zu begrüßen, Leute zu treffen oder - nach getaner Händeschüttelarbeit - doch das Tanzbein zu schwingen. Trotzdem schwebte das Thema Hypo-Krise über den Logen der Politiker. Bundespräsident Heinz Fischer, in dessen Loge reges Kommen und Gehen herrschte, betonte, die Hypo-Krise zwar "sehr ernst zu nehmen", aber "zwei Stunden darf man auf einem Ball auch mal an etwas anderes denken.

"Besonders freute ihn die Begeisterung seines Gastes, des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan. "Er hat noch einmal gesagt: 'Das muss man einmal im Leben gesehen haben'", erzählte Fischer. Eine Verkühlung und ein Vortrag morgen trieben Kofi Annan und seine Gattin Nane aber schon vor Mitternacht nach Hause. Fischer selbst hat den Ball noch nie vor halb eins verlassen, es aber auch noch nie auf die Tanzfläche geschafft - obwohl es bereits sein neunter Ball ist.

Politiker in der Wiener Staatsoper

"Ich rede heute nicht über die Hypo", betonte Vizekanzler und Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP). Denn "Gott sei Dank" gebe es auch noch andere Dinge im Leben als die Arbeit. Ganz ausblenden könne er das Thema zwar nicht - auch weil er immer wieder darauf angesprochen werde -, den Ball genießen werde er aber trotzdem. Ähnlich sah das Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ): Das Fehlen der meisten Minister wollte er ebenso wenig als Signal sehen wie zu viel über die Hypo nachdenken. "Ich habe die Eröffnung sehr genossen, auch wenn ich wirtschaftliche Fragen nicht wegschalten kann."

ABD0192-20140227

Die Finanzen der Oper belasteten die Feierlichkeiten ebenfalls nicht. Der frisch gebackene Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) sieht den Ball jetzt nicht mit anderen Augen, Kanzler Faymann betonte, dass "Kunst und Kultur weiterhin hohe Förderungen erhalten werden, auch wenn alle mit weniger auskommen müssen".

Alle Bilder vom 58. Opernball finden Sie hier.

(APA)

]]>
http://www.austria.com/das-war-der-58-opernball-stars-kuenstler-und-politiker-feierten-in-wien/3876986/?feed=comments-rss2 2
Oliver Pocher sorgte mit Aussage am Opernball für Aufregung http://www.austria.com/oliver-pocher-sorgte-mit-aussage-am-opernball-fuer-aufregung/3876977 http://www.austria.com/oliver-pocher-sorgte-mit-aussage-am-opernball-fuer-aufregung/3876977#comments Fri, 28 Feb 2014 06:34:16 +0000 http://3876977

Für Staunen hat der deutsche Moderator Oliver Pocher mit einer Aussage am Wiener Opernball beim Interview mit dem ORF gesorgt. Im Gespräch mit Mirjam Weichselbraun meinte Pocher, er werde vielleicht noch tanzen, warte jedoch auf "Niggas in Vienna", was kurzfristig die Twitter-Gemeinde in Unruhe versetzte.

"Hat der Pocher wirklich das N-Wort live im ORF gesagt?", fragte ein User. "War wohl eine Anspielung auf Kanye West's Song Ni**as in Paris", klärt ein anderer auf. Der Song wurde gemeinsam mit Jay Z aufgenommen. "Der Witz ging in die Hose", meinte der User.

Der Opernball-Live-Ticker zum Nachlesen.

(APA)

]]>
http://www.austria.com/oliver-pocher-sorgte-mit-aussage-am-opernball-fuer-aufregung/3876977/?feed=comments-rss2 4
Kim Kardashian am Opernball: It-Girl machte es Lugner schwer http://www.austria.com/kim-kardashian-am-opernball-it-girl-machte-es-lugner-schwer/3876967 http://www.austria.com/kim-kardashian-am-opernball-it-girl-machte-es-lugner-schwer/3876967#comments Fri, 28 Feb 2014 06:20:16 +0000 http://3876967

Auftritt auf dem 58. Wiener Opernball am Donnerstagabend war ausgesprochen kurz gehalten. Kurz nach dem ORF-Interview verließ das It-Girl den Ball. Weil mit Oliver Pocher ein weiterer Gast von Richard Lugner das Fest ebenfalls gleich verließ, musste der Baumeister den Rest des Abends mit seiner Entourage allein in seiner Loge verbringen. Im ORF-Interview zeigte sich die Amerikanerin begeistert von dem Ball. Das Event sei größer und glamouröser, als sie es sich vorgestellt habe. Sie erzählte, dass sie ihrer Mutter Kris Jenner, ins Kleid helfen musste. Kardashian selbst habe nicht nicht länger als eineinhalb Stunden für ihr Styling gebraucht

Kardashian zeigte Lugner die kalte Schulter

Mit Kim Kardashian hat Richard Lugner wohl seine Meisterin gefunden. Das amerikanische It-Girl ignorierte weitestgehend die Vorstellungen des Baumeisters und zog auch auf dem Opernball ohne Rücksicht die Dreharbeiten für ihre Reality-TV-Show durch. "Ich bin froh, dass sie weg ist", meinte Lugner, nachdem Kardiashian kurz nach 23.30 Uhr abgerauscht war. Am Opernball machte sich Kardashian möglichst rar. Interviews gab es keine - und wenn doch, dann speiste sie die Reporter mit Plattitüden wie "es ist so wunderbar" ab. Die meiste Zeit starrte sie allerdings eisern in ihr Handy. Als sie bei ihrem Gang zum Mittellogen-Interview mit dem ORF auch noch von der Fotografenmeute bedrängt wurde, war der Abend vorbei: "Sie ist schon im Bett", verkündete Lugner rund eineinhalb Stunden vor dem vertraglich festgelegten Ende von 1.00 Uhr.

Oliver Pocher als Lugners "Star-Ersatz"

Kardashian machte dem Baumeister derartige Probleme, dass "Schwiegersohn in spe" Helmut Werner kurzfristig den deutschen Comedian Oliver Pocher zum Ball lotste. "Ich habe ihn aber nicht erkannt und zuerst nicht in die Loge gelassen", meinte Lugner. Schließlich durfte Pocher aber doch Platz nehmen. Lang blieb aber erstmals auch Pocher nicht: Er hängte sich an Kardashians Rockzipfel und verließ gemeinsam mit ihr das Fest. "Ich hoffe, er kommt noch mal", sagte der Baumeister.

Das Kardashian-Fazit von Lugner fiel entsprechend vernichtend aus: "Sie ging hinter meinem Rücken zum Figlmüller, sie trat fünf Minuten bei der Pressekonferenz auf, gab fünf Minuten Autogramme und jetzt ist sie schon wieder weg. Ich habe für das Honorar zehn Minuten mit ihr verbracht", sagte der Baumeister. Immerhin sei sie aber "eine schöne Frau" gewesen.

Kim verließ den Ball

Im Teesalon, wo Lugner sie eigentlich Kanzler Werner Faymann vorstellen wollte, belegte das It-Girl stattdessen mit ihrer Mutter und ihrer Entourage einen eigenen Tisch, ohne sich mit einem der Staatsgäste oder dem etwas griesgrämig dreinblickenden Oliver Pocher zu unterhalten. Als sie von am Weg zum Mittellogen-Interview auch noch von Fotografen bedrängt wurde, war überhaupt Schluss mit lustig. Um 23.30 Uhr verließ Kardashian den Ball.

Das Ungemach in der Lugner-Loge hatte zwei Ursachen: Die Securities und das Filmteam von Kardashian. "Sie haben sich aufgespielt, als wären sie die Chefs in der Loge, aber sicher nicht mit mir", sagte der Baumeister. Die Sicherheitstruppe des It-Girls war einem Lugner-Security zufolge "höchstgradig paranoid". "Sie sahen überall Gefahren", meinte der Sicherheitsbeauftragte.

Kardashian und eine Faustattacke

Überschattet wurde der Ball von einem Vorfall vor der Loge Lugners, für den der Baumeister ausnahmsweise einmal gar nichts konnte. Ein sichtlich angeheiterter Gast einer Nebenloge fühlte sich von dem regen Treiben vor der Tür des Baumeisters offenbar gestört und begann, wahllos Journalisten und Gäste übelst zu beleidigen.

Als schließlich der deutsche Moderator Johannes B. Kerner aus der Loge des Baumeisters kam, gab es kein Halten mehr. "Wer hat Ihre Reise hierher gezahlt? Sagen Sie es! Wer hat Ihre Karte bezahlt? Sie sind der neue Wulff", herrschte er den verdutzten Moderator an. Als das Gespräch immer lauter wurde, kam sogar Lugner aus seiner Loge, um den Streit zu schlichten. "Keine Ahnung, wer das ist", meinte er.

Kerner dreht sich schließlich um und wollte fortgehen, als ihm sein Kontrahent ein Sektglas nachwarf. Ein Begleiter des Moderators schlug den Mann daraufhin mit der Faust wuchtig ins Gesicht. Das Opfer erlitt eine blutende Wunde an der linken unteren Gesichtshälfte, die noch an Ort und Stelle von einem Arzt versorgt wurde. Rund eine Stunde nach dem Vorfall präsentierte der Gast den Journalisten sein mit Blutflecken durchtränktes Hemd.

Mehr zur Faustattacke gibt es hier.

(APA)

]]>
http://www.austria.com/kim-kardashian-am-opernball-it-girl-machte-es-lugner-schwer/3876967/?feed=comments-rss2 0
Die größten Fashion-Fehlgriffe am Wiener Opernball 2014 http://www.austria.com/die-groessten-fashion-fehlgriffe-am-wiener-opernball-2014/3875135 http://www.austria.com/die-groessten-fashion-fehlgriffe-am-wiener-opernball-2014/3875135#comments Thu, 27 Feb 2014 23:25:24 +0000 http://3875135 Es glitzerte, rauschte und bauschte - am Wiener Opernball gilt es schließlich, im Meer der Tausenden Balldamen hervorzustechen. Doch nicht jeder weibliche Stargast hat dabei zum richtigen Outfit gegriffen.

Fashion-Fauxpas am Opernball

TV-Sternchen Tara zog etwa die Blicke in einer Robe in Knall-Türkis auf sich: Trotz des weiten, ausladenden Rocks hat das Kleid keinen Spielraum für Fantasie gelassen. Tara geizt bekanntlich nicht mit ihren Reizen, und das bewies sie mit diesem Dekolleté am Wiener Opernball einmal mehr.

Moderatorin Claudia Stöckl griff zur Spitze - ansich immer eine gute Wahl, jedoch verpasste das quietschende Pink dem Kleid eher einen Barbie- als einen edlen Ball-Hauch.

Und dann ist natürlich die Dame, deren Kleid wohl die meisten Spekulationen hervorgerufen hat: It-Girl und Lugner-Stargast Kim Kardashian. Eng und figurbetont war das Kleid, wie wir es eben vom Kim gewohnt sind. Jedoch passten der Schnitt und der (teils) dursichtige Stoff wohl besser in eine Disco als in die Wiener Staatsoper.

Welche Fashion-Fehlgriffe gab es am Wiener Opernball 2014 noch zu sehen? Klicken Sie sich durch unsere Diashow!

]]>
http://www.austria.com/die-groessten-fashion-fehlgriffe-am-wiener-opernball-2014/3875135/?feed=comments-rss2 0
Schlägerei vor Richard Lugners Opernball-Loge http://www.austria.com/schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3876904 http://www.austria.com/schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3876904#comments Thu, 27 Feb 2014 23:09:26 +0000 http://3876904 Ein betrunkener Opernballgast sorgte vor der Loge von Richard Lugner für Aufregung: Er pöbelte den deutschen TV-Moderator Johannes B. Kerner so lange an, bis dessen Begleiter ihm einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht versetze.

Schlägerei vor Richard Lugners Loge

Kerner verließ gerade die Loge des Baumeisters, als sich ein älterer Herr vor ihm aufbaute, und ihn anschrie: "Wer hat ihr Ticket bezahlt? Erklären Sie sich! Sie sind der neue Wulff!" Während der Moderator versuchte, kalmierend auf den Mann einzuwirken, und sich zum Gehen umgedreht hatte, warf der Ballgast dem Moderator ein Sektglas hinterher. Daraufhin riss einem Begleiter des Moderators der Geduldsfaden. Er schlug dem Mann mit der Faust an die linke untere Gesichtshälfte, wo dieser eine blutende Wunde davon trug.

Nach der Attacke ging der Verletzte in seine Loge, die sich in der Nähe jener von Richard Lugner befand. Dort wurde er von einem verständigten Arzt untersucht.

Alle Informationen und Bilder zum Opernball 2014 finden Sie hier.

(APA/red)

]]>
http://www.austria.com/schlaegerei-vor-richard-lugners-opernball-loge/3876904/?feed=comments-rss2 9
Prunkvolle Eröffnung des 58. Wiener Opernballs http://www.austria.com/prunkvolle-eroeffnung-des-58-wiener-opernballs/3876895 http://www.austria.com/prunkvolle-eroeffnung-des-58-wiener-opernballs/3876895#comments Thu, 27 Feb 2014 22:53:51 +0000 http://3876895 Nach dem Einzug der Debütanten zur Fächerpolonaise von Carl Michael Zierer - die Damen mit violetten Sträußchen - gab Margarita Gritskova in einer temperamentvollen Darbietung von Gioachino Rossinis "Di Tanti Palpiti" aus "Tancredi" zum Besten. Danach folgte Anita Hartig mit ihrer gefühlvollen Interpretation von "Depuis Le Jour" aus Gustave Charpentiers "Louise". Michael Schade präsentierte "Pourquoi Me Reveiller" aus Jules Massenets "Werther". Schade zeigte sich im Vorfeld der Eröffnung gut gelaunt. "Ich freue mich wahnsinnig, so wie früher auf einen Kindergeburtstag", meinte der Sänger.

Schwarz-weiße Opernball-Eröffnung

Renato Zanellas Ballett präsentierte eine fulminante Schwarz-weiß-Choreografie zu "Danse Diabolique" von Josef Hellmesberger dem Jüngeren. Die Wiener Philharmoniker unter der Führung von Marc Minkowski waren nur mit einem Teil des Orchesters vertreten - der andere war bei der Wiener Woche in New York. Sie spielten die Ouvertüre von La Gazza Ladra von Gioachino Rossini.

Staatsoperndirektor Dominique Meyer zeigte sich vor dem Ball genauso entspannt wie Ball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh in dunkler Spitze gekleidet. Meyer hatte die Generalprobe der Eröffnung verpasst, da er bis Donnerstag früh in den USA war. "Ich war jede Sekunde in Verbindung mit meiner Mannschaft, es wurde so gut vorbereitet, dass nichts passieren konnte."

Für die Choreografie der Debütanten zeichneten die Tanzlehrer Richard Fränzl und Eddy Franzen verantwortlich, die sich für eine klassische Wiener Eröffnung entschieden hatten, ehe mit dem Ruf "Alles Walzer" die Ballbesucher auf das Parkett gebeten wurden.

Lugner ärgerte sich über Kardashian

Gar nicht entspannt war Richard Lugner, dessen Gäste, das It-Girl Kim Kardashian und Miss World 2011 Ivian Sarcos, dem Baulöwen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht hatten. Letztere erschien erst gar nicht, weil sie ihren Flieger verpasst hatte, und Kardashian, die mit ihrer Mutter Kris Jenner und ihrem Baby North nach Wien gekommen war, hielt ihre Termine nur teilweise ein. Schlussendlich verwehrte Kardashian, die in einer schwarz-nude-färbigen Kreation gekommen war, ihrem Gastgeber auch am Roten Teppich sein so geliebtes Blitzlichtgewitter. Gegen 21.20 Uhr schlich sich das It-Girl gemeinsam mit ihrem eigenen Kamerateam und in Begleitung des Baumeisters durch einen Seiteneingang in die Oper. Dafür konnte Lugner den deutschen Moderator und Comedian Oliver Pocher in seiner Loge begrüßen.

Promis beim Opernball 2014

Großes Gedränge am roten Teppich: Neben Kim Kardashian genossen Regisseur Stefan Ruzowitzky, die Schauspieler Sunnyi Melles, Sandra Cervik und Herbert Föttinger, Maler Christian Ludwig Attersee, Promi-Koch Johann Lafer, Sänger Daniel Serafin sowie sein Vater Harald, Life Ball-Organisator Gery Keszler und Fotograf Hubertus Hohenlohe den Opernball. Mime Tobias Moretti sagte seine Teilnahme kurzfristig ab.

Kofi Annan machte dem Opernball ein großes Kompliment: Sein Freund Bundespräsident Fischer habe ihn und seine Frau eingeladen, und da habe man zu kommen. "Und einmal im Leben muss man den Opernball gesehen haben", so Annan.

Eindrücke direkt in der Staatsoper

"Die Opernballeröffnung live zu erleben, ist etwas ganz Anderes, als sie im Fernsehen zu verfolgen. Und egal, wie strategisch gut man sich platziert oder ob man gar vorher ein Stehplatzticket für die Eröffnung – zumindest am Parkett – gekauft hat – man sieht nur sehr wenig. Das Jungdamen- und –herrenkomittee steht nämlich vor den Kordeln und ab diesem Zeitraum gilt: Auch ein Rücken kann entzücken. Gewartet wird bereits ca. ab halb neun. Stehvermögen ist gefragt. Geht es dann einmal los, sieht man immer mal wieder den Arm oder einer Tänzerin oder sieht einen Sänger vorübergehen. Wenig glamourös, viel weniger glamourös als daheim am Sofa", erklärte Redakteurin Sarah van den Berg.

(APA/Red)

]]>
http://www.austria.com/prunkvolle-eroeffnung-des-58-wiener-opernballs/3876895/?feed=comments-rss2 53