Akt.:

Nigel Farage will nicht bei Parlamentswahl antreten

Farage bleibt lieber im EU-Parlament Farage bleibt lieber im EU-Parlament - © APA (AFP)
Nigel Farage will bei der britischen Parlamentswahl am 8. Juni nicht antreten. Das offenbarte der ehemalige Chef der europafeindlichen UKIP (UK Independence Party) am Donnerstag in einem Gastbeitrag für die Zeitung “The Telegraph”. Farage hatte sich in der Vergangenheit bereits sieben Mal vergeblich um einen Sitz im britischen Parlament beworben.

Korrektur melden

Der 53-Jährige gilt als einer der wichtigsten Protagonisten hinter dem Sieg der Brexit-Befürworter beim EU-Referendum im Vorjahr. Er sei kurzzeitig versucht gewesen, sich um den Abgeordnetensitz im ostenglischen Clacton zu bewerben, dem einzigen UKIP-Wahlkreis der laufenden Legislaturperiode, schrieb Farage. Mandatsinhaber und Farage-Gegner Douglas Carswell hatte angekündigt, nicht mehr anzutreten. “Es wäre leicht für mich, jetzt zu gewinnen, es wäre eine Bestätigung nach all den Jahren, in denen ich angetreten bin”, so Farage.

Er glaube aber, als Mitglied des Europäischen Parlaments mehr Einfluss auf den Austrittsprozess Großbritanniens aus der EU zu haben als in London. “Die Brexit-Gespräche werden in Brüssel stattfinden und das Europäische Parlament wird keinen großen Einfluss darauf haben, aber ein Veto-Recht für jedes Abkommen”, schrieb Farage. Er könne seine Position in der europäischen Politik nutzen, um Druck auf die EU-Abgeordneten auszuüben.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vassilakou überlässt Heumarkt-Entscheidung Gemeinderäten
Wiens Planungsstadträtin Maria Vassilakou überlässt die Entscheidung über das Heumarkt-Projekt den Gemeinderäten [...] mehr »
Doppelstaatsbürgerschaften: Informationspflicht vorstellbar
Kanzleramtsminister Thomas Drozda (SPÖ) kann sich eine Informationspflicht für Staaten über die verliehenen [...] mehr »
Keine Einigung bei kalter Progression und Aktion 20.000
Der Haussegen in der Koalition hängt wieder einmal ordentlich schief: Bis zur letzten Regierungssitzung im April am [...] mehr »
Mehr als 20 Kurden bei Angriffen in Syrien und Irak getötet
Die türkische Luftwaffe hat am Dienstag Stellungen von Kurdenmilizen in Syrien und dem Irak angegriffen und nach [...] mehr »
Frankreich nimmt von getötetem Polizisten Abschied
Frankreich hat feierlich von jenem Polizisten Abschied genommen, der bei dem Anschlag auf den Pariser Champs-Elysées [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Little Big Stars”: Gottschalk hadert mit Sat.1

Marlon Brandos Telefonbuch mit Promi-Kontakten wird versteigert

Sorge um Elton John: Sänger lag wegen bakterieller Infektion auf Intensivstation

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung