Akt.:

Niki-Belegschaft fordert Klarheit über Zukunft

Die Belegschaft von Niki fordert Klarheit über Zukunft. Die Belegschaft von Niki fordert Klarheit über Zukunft. - © APA
In einer Betriebsversammlung seien am Freitag einstimmig entsprechende Forderungen unterstützt worden, teilten Gewerkschaft und Betriebsrat mit. Rund 350 Beschäftigte von “Niki” hätten daran teilgenommen.

Korrektur melden

Das Niki-Management will die Forderungen nicht kommentieren.

Niki: Nur noch fünf Flieger in Wien stationiert

Niki wird von der gemeinsamen Mutter Air Berlin in ein Joint Venture mit dem Ferienflieger Tui eingebracht. Von derzeit 19 Flugzeugen sollen daher ab dem Sommerflugplan im Mai nur noch fünf in Wien stationiert sein. Das bedeutet vermutlich auch, dass damit verbundene Arbeitsplätze beim fliegenden Personal wie auch bei Technik und Verwaltung ins Ausland verlagert werden. Niki beziehungsweise die Muttergesellschaft Air Berlin haben aber bisher keine Details bekanntgegeben. “Wir kennen keine Rahmenbedingungen, wie sich diese Stationierungen in Deutschland und in der Schweiz auf unsere Arbeitsbedingungen auswirken werden”, erklärte Betriebsrätin Verena Schallgruber heute Freitag in einer Aussendung.

Wunsch nach Arbeitsplatzgarantie am Standort

Der Niki-Betriebsrat wünscht sich nun laut Aussendung eine Arbeitsplatzgarantie am Standort. Mitarbeiter, die ins Ausland gehen müssen, sollten entsendet werden, das heißt weiter nach österreichischem Arbeits- und Sozialrecht angestellt bleiben. Für jene, die aus privaten oder familiären Gründen nicht ins Ausland wechseln können, müsse es einen Sozialplan geben. Auch Neueinstellungen dürften nur in Österreich erfolgen, wünscht sich der Betriebsrat.

Der Betriebsrat gibt der Geschäftsführung bis Ende kommender Woche Zeit, um schriftlich Stellung zu nehmen. Auch wollen die Arbeitnehmervertreter regelmäßig und umfassend informiert werden, Personalmaßnahmen sollen nur in Absprache mit dem Betriebsrat realisiert werden.

“Nach der Antwort halten wir uns natürlich die Option offen, die heute unterbrochene Betriebsversammlung wieder aufzunehmen, um unsere KollegInnen zu informieren”, wird Betriebsrat Mischa Osterberger in der Aussendung zitiert.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nationalparks Austria luden zu Yoga-Wanderung und Co. ins Gesäuse
Zu Christi Himmelfahrt lud Nationalparks Austria zu einem besonderen Spezial-Wandertag in den Nationalpark Gesäuse. 150 [...] mehr »
Tipps vom Camping-Experten: So beladen Sie Ihr Wohnmobil richtig
Camping-Urlaube werden in Österreich immer beliebter. Wer eine Reise mit dem Wohnmobil oder- wagen plant, sollte auf [...] mehr »
Hotels, Roaming, Check-In: Die besten Reise-Geheimtipps für einen gelungen Urlaub
Der Sommerurlaub naht, die erste Pläne wurde sicherlich schon geschmiedet. Wir haben die besten Tipps rund um Kurztrips [...] mehr »
Diese Touristen-Attraktionen sind auf Instagram im Trend
Die Online-Reiseplattform TravelBird hat eine Studie mit den beliebtesten Touristenattraktionen auf Instagram [...] mehr »
Westbahn will Flächendeckung durch IC-“Lasteselverkehr”
Unternehmer Hans Peter Haselsteiner strebt mit dem Zugunternehmen Westbahn "eine gewisse Flächendeckung" an. Dabei [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Von “Baywatch” bis “Wonder Woman”: Die Kinohighlights im Juni

2. Baby für CR7: Geht Ronaldos Traum endlich in Erfüllung?

Lilly und Boris Becker: Darum klappt es mit dem Baby nicht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung