Akt.:

Niki-Konkurrenz: WIZZ Air hebt 2018 in Wien ab

Die grellen Farben der WIZZ Air werden ab 1018 auch in Wien-Schwechat zu sehen sein. Die grellen Farben der WIZZ Air werden ab 1018 auch in Wien-Schwechat zu sehen sein. - © WIZZAIR.COM/ARPAD FOLDHAZI
Die ungarische Billigfluggesellschaft will heuer 17 Destinationen von Wien aus anfliegen, gestartet wird bereits Ende April mit den Zielen Gdansk (Polen), Tuzla (Bosnien und Herzegowina) und Warna (Bulgarien). Die Ticketpreise sollen sich zwischen 20 und 50 Euro bewegen.

Korrektur melden

Der ungarische Billigflieger Wizz Air nützt die Lücke, die sich nach der Pleiten von Air Berlin und Niki aufgetan hat. Wizz Air wird im heurigen Jahr insgesamt drei Flugzeuge am Flughafen Wien stationieren, um unter anderem Urlaubsziele wie Malta, Bari, Valencia, Larnaca, Teneriffa oder Thessaloniki anzufliegen. Diese Destinationen waren in der Vergangenheit von Air Berlin und Niki bedient worden.

17 Ziele von Wien aus geplant

Wizz Air kündigte am Dienstag in einer Pressekonferenz an, den Flughafen Wien 2018 als neuen Standort etablieren zu wollen. Die ersten drei Routen sollen im April aufgenommen werden. Es handelt sich dabei im Ziele in Osteuropa: Danzig in Polen, Tuzla in Bosnien und Herzegowina sowie Varna in Bugarien. Im Juni folgen laut den Angaben Bari, Malta, Rom, Valencia und Tel Aviv sowie im November Billund, Bergen, Dortmund, Kutaissi, Larnaca, Nis, Ohrid, Teneriffa und Thessaloniki.

Ziele Flüge pro Woche Start
Preise ab
Bari 4 15. Juni EUR 29.99
Bergen 4 25. November EUR 29.99
Billund 4 16. November EUR 19.99
Dortmund 7 25. November EUR 19.99
Gdansk 4 27. April EUR 19.99
Kutaisi 3 15. November EUR 29.99
Larnaca 4 25. November EUR 49.99
Malta 3 (4 ab November) 14. Juni EUR 29.99
Nis 3 15. November EUR 19.99
Ohrid 3 15. November EUR 19.99
Rom 7 14. Juni EUR 29.99
Tel-Aviv 4 (7 ab November) 15. Juni EUR 49.99
Tuzla 3 27. April EUR 19.99
Tenerifa 3 27. November EUR 49.99
Thessaloniki 3 15. November EUR 29.99
Valencia 3 (4 ab November) 14. Juni EUR 29.99
Warna 2 28. April EUR 29.99

120 neue Arbeitsplätze entstehen

Insgesamt sind es 17 Flugverbindungen, die Wizz Air im Laufe des Jahres von und nach Wien aufnehmen will. Die Airline spricht von einer Investition von 331 Mio. Dollar (276,5 Mio. Euro) und 120 neuen Arbeitsplätzen. Die Personalrekrutierung sei bereits angelaufen, noch diesen Freitag und Samstag werde gezielt nach Piloten gesucht, auch für Flugbegleiter sind eigene “Tage der offenen Tür” geplant.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Niki-Insolvenz: Regierung verspricht Mitarbeiter zu unterstützen
Die Regierung verspricht den Mitarbeitern der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki vollste Unterstützung. Man werde [...] mehr »
Der perfekte Babymoon im Hotel Ebner’s Waldhof am Fuschlsee im Salzkammergut
Eine letzte Reise zu zweit, bevor das Baby kommt: Paare, die in Kürze Eltern werden, haben oftmals Lust, sich noch [...] mehr »
Zu Besuch auf der Ferienmesse 2018 in Wien
VIENNA.at war zu Gast bei der Ferienmesse 2018 in Wien, die am diesem Wochenende in der Messe Wien stattfindet. Was gibt [...] mehr »
Niki-Hauptinsolvenzverfahren in Korneuburg: Neue Chancen für Bieter
Das Landesgericht Korneuburg hat das Insolvenzverfahren der Air-Berlin-Tochter Niki nach Österreich geholt. Es handle [...] mehr »
Reise-Trends 2018: Griechenland Top-Destination, Türkei leicht im Kommen
Das neue Jahr ist noch jung, doch bei den 110 Ruefa-Reisebüros, die zum Tourismuskonzern Verkehrsbüro gehören, laufen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promis für tot erklärt – Die fünf kuriosesten Fake-Meldungen

Mit diesem Foto kämpft Demi Lovato gegen ihre Bulimie

“The Cranberries”-Sängerin Dolores O’Riordan ist tot

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung