Akt.:

ÖAMTC: Unerfahrenheit junger Lenker erhöht Unfallrisiko

ÖAMTC: Unerfahrenheit junger Lenker erhöht Unfallrisiko
Am vergangenen Wochenende waren auffallend viele junge Lenker in Unfälle verwickelt. Der eine “fliegt” mit zu hohem Tempo aus der Kurve, ein anderer hat in der Nacht einen Unfall, der vermutlich auf Sekundenschlaf zurückzuführen ist. Eine junge Fahrerin verreißt das Lenkrad, um einem kleinen Tier auszuweichen. “Solche Unfälle zeigen, dass einige junge Lenker das Risiko falsch einschätzen und ihre Fahrkünste überschätzen”, sagt ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger.

Korrektur melden

Die Statistik zeigt, dass die Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen die am stärksten gefährdete Gruppe ist. Im Jahr 2009 gab es in dieser Altersgruppe 128 getötete Unfallopfer, das entspricht 20 Prozent aller im Straßenverkehr getöteten Menschen in Österreich. Im Jahr 2008 waren es 160, im Jahr 2007 167 junge Menschen, die ihr Leben auf der Straße verloren haben (Quelle: Statistik Austria).

“Im Wesentlichen gibt es zwei Hintergründe, warum genau diese Gruppe ein so hohes Risiko hat”, sagt die ÖAMTC-Verkehrspsychologin:

* “Starterrisiko”. Zum einem gibt es bei allen Fahranfängern das Anfängerrisiko. Die jungen Fahrer verfügen über wenig Straßenverkehrserfahrung und erkennen daher im Vorfeld so manche Gefahr nicht oder schätzen sie falsch ein. Mangels Fahrroutine und Selbsteinschätzung sind Fahranfänger in brenzligen Situationen oftmals überfordert und reagieren überzogen oder verspätet.

* “Sturm und Drangzeit”: Die meisten jungen Menschen (90 Prozent) machen ihren Führerschein zwischen 17 und 20 Jahren. Das Erwachsenwerden, das Finden seiner eigenen Identität, der große Einfluss von Gleichaltrigen, das Auflehnen gegen Erwachsene und ihre Regeln – “Dadurch fühlen sich junge Leute gefordert, herausgefordert und manchmal überfordert”, sagt die ÖAMTC-Verkehrspsychologin. “Nicht jede Vorschrift ist zu hinterfragen. Straßenverkehrsregeln dienen der Sicherheit und sind zu befolgen.” Wichtig ist: Als junger Lenker muss man den Straßenverkehrsalltag samt seinen eigenen Emotionen im Griff haben, um fehlerfrei ans Ziel zu kommen. Die meisten jungen Lenker akzeptieren das. Besonders unter den jungen Männern finden sich allerdings einige schwarze Schafe, die eine intensive emotionale Bindung zum Auto haben. Damit einher geht die erhöhte Bereitschaft, verkehrsbezogene Regelbrüche zu begehen. Das Fahrzeug wird zum Demonstrationsmittel für Macht und Stärke.

“Man darf nicht alle jungen Lenker über einen Kamm scheren und sie als Rowdys abstempeln”, betont die ÖAMTC-Verkehrspsychologin. Die meisten jungen Lenker haben ein Gespür dafür, wo es noch hapert. Einige suchen Unterstützung bei älteren, erfahrenen Lenkern. Viele Führerscheinneulinge vermeiden Fahrten unter Alkoholeinfluss, fahren mit angepasstem Tempo und versuchen, schwierigen Situationen aus dem Weg zu gehen. Sie unterlassen auch Alleinfahrten bei Schlechtwetter, in extremen “Rush Hours” oder in müdem Zustand. “Durch das langsame Herantasten an den komplex ablaufenden Straßenverkehr sammelt man so zusätzlich wertvolle Erfahrung”, sagt die ÖAMTC-Expertin.

Club appelliert: Mehrphasentraining zeitgerecht absolvieren

Kritische Verkehrssituationen rechtzeitig zu erkennen und sie auch notfalls bewältigen zu können, kann gezielt und auf sicherem Gelände trainiert werden. “Im Zuge der Mehrphasenbildung haben alle Fahranfänger die Möglichkeit zu einem Fahrtraining, das jeder unbedingt zeitgerecht absolvieren sollte”, sagt die ÖAMTC-Expertin abschließend.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hoffnung bei Suche nach verschollenem U-Boot
Die Besatzung eines seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Bootes hat mutmaßlich versucht, Verbindung zu [...] mehr »
Tödlicher Lawinenunfall in Berchtesgaden
In Bayern ist am Sonntag eine Skitourengeherin von einer Lawine mitgerissen worden und gestorben. Wie die Polizei am [...] mehr »
Erdbeben im Raum von Parma und bei Neukaledonien
Zwei Erdstöße mit Stärke 3,4 und 4,4 auf der Richterskala sind am Sonntag im Raum der norditalienischen Stadt Parma [...] mehr »
Massenpanik bei Hilfslieferung: 15 Tote in Marokko
Bei einer Massenpanik in Marokko sind lokalen Medien zufolge mindestens 15 Menschen getötet worden. Mindestens vier [...] mehr »
Neue Miss World kommt aus Indien
Die 20-jährige Manushi Chhillar aus Indien darf sich als schönste Frau der Welt fühlen: Die Medizinstudentin wurde am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Zwei wie Pech und Schwefel

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung