Akt.:

ÖEHV-Team besiegt Niederlande in Olympia-Quali 6:1

Zweiter Sieg für die Österreicher im zweiten Spiel Zweiter Sieg für die Österreicher im zweiten Spiel
Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft steht beim Olympia-Qualifikationsturnier in Bietigheim-Bissingen wie erhofft vor einem “Finalspiel”. Die ÖEHV-Auswahl deklassierte am Freitag Außenseiter Niederlande mit 6:1 (5:0,1:0,0:1) und spielt damit am Sonntag (15.15 Uhr) gegen Gastgeber Deutschland um das Ticket für Sotschi 2014. Die Deutschen verloren danach Italien überraschend mit 1:2.

Korrektur melden


Die Niederlande waren den gegenüber dem Italien-Match klar verbesserten Österreichern hoffnungslos unterlegen. Kapitän Thomas Koch (6.), sowie die Brüder Michael und Thomas Raffl mit einem Doppelschlag innerhalb von 35 Sekunden (9.) sorgten bereits nach 8:50 Minuten für eine schnelle 3:0-Führung. Nach weiteren Treffern von Daniel Oberkofler (15.), der sein drittes Turniertor erzielte, und neuerlich Koch (18.) ging es mit einem 5:0 in die erste Pause.

Wermutstropfen des Startdrittels war allerdings eine Verletzung von Center Daniel Welser, der nach einem Check mit Verdacht auf Gehirnerschütterung nicht mehr auf das Eis zurückkehrte. Mit der klaren Führung im Rücken schalteten die Österreicher zurück. Matthias Trattnig erhöhte auf 6:0 (33.), in der Schlussphase gelang Mith Bruijsten im Powerplay der Ehrentreffer (59.).

Damit steigt am Sonntag quasi ein Finale gegen Turnierfavorit Deutschland, das erstmals in der Geschichte ein Spiel in der Olympia-Qualifikation verloren hat. Die DEB-Auswahl musste sich am Abend Italien überraschend mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Nathan di Casimirro schoss die Italiener in der 63. Minute im Powerplay zum Sieg. Mit einem Sieg würde sich Österreichs Eishockey-Team erstmals seit Salt Lake City 2002 wieder für Olympische Spiele qualifizieren. Deutschland, das zuletzt 1948 (aus politischen Gründen) bei Olympia gefehlt hat, muss die Partie nach 60 Minuten gewinnen, um nächstes Jahr in Russland dabei zu sein.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
EBEL-Niederlagen für Caps-Verfolger Villach und Innsbruck
Die beiden Verfolger von Tabellenführer Vienna Capitals haben am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) [...] mehr »
Linzer Eishockey-Präsident mit Exekution konfrontiert
Der Präsident des Linzer Eishockeyvereins "Black Wings", Peter Freunschlag, ist mit einer Exekution über eine Summe [...] mehr »
Alle jagen Double-Champion EHC Montafon
Die höchste Vorarlberger Eishockey Landesliga hat über den Sommer Zuwachs bekommen. Neben dem jungen Team aus Lustenau [...] mehr »
Der Meister als die nächste Herausforderung
Nach dem 3:2 Sieg des EHC Alge Elastic Lustenau auswärts gegen Vizemeister Asiago wartet auf die Lustenau-Cracks das [...] mehr »
Siege für Capitals und Salzburg
Die Vienna Capitals bleiben in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) weiter unantastbar. Mit einem 3:1 in Südtirol [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung