Akt.:

ÖFB-Team bei U20-WM gegen Argentinien und Panama

Die Heraf-Truppe hat einiges vor Die Heraf-Truppe hat einiges vor
Österreichs Nachwuchskicker treffen bei der U20-Weltmeisterschaft in Neuseeland auf einen höchst prominenten Kontrahenten. Die Auslosung am Dienstag in Auckland bescherte dem ÖFB ein Gruppen-Duell mit Rekordtitelträger Argentinien. Die weiteren Gegner im Rennen um den Aufstieg beim Ende Mai startenden Turnier sind Panama und ein Vertreter aus Afrika.

Korrektur melden


Die Mannschaft von Teamchef Andreas Heraf trifft am 30. Mai zunächst auf eine afrikanische Mannschaft. Am 2. Juni geht es gegen Panama, ehe am 5. Juni zum Gruppenabschluss der südamerikanische Champion wartet. Alle Spiele finden in der Hauptstadt Wellington statt. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder der sechs Gruppen sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

“Wir haben eine schwierige Gruppe erwischt. Argentinien ist U20-Rekordweltmeister und der große Favorit, Panama hat in der CONCACAF-Meisterschaft alle fünf Gruppenspiele zu null gewonnen und musste sich erst im Finale Mexiko im Elfmeterschießen geschlagen geben. Den Auftaktgegner aus Afrika noch nicht zu kennen, ist für die Analyse und Vorbereitung sicher kein Vorteil”, meinte Teamchef Heraf in einer ersten Reaktion aus Auckland.

ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner sah die Ausgangslage als Herausforderung für Kapitän Francesco Lovric und Co. “Jede Mannschaft, die sich für eine WM qualifiziert, hat eine hohe Qualität. Ziel ist es, auf höchstem Niveau Erfahrungen zu sammeln und die Gruppenphase zu überstehen”, betonte Ruttensteiner.

Der Gegner aus Afrika wird erst im Rahmen der afrikanischen U20-Meisterschaft im März ermittelt. Das vom Argentinier Leonardo Pipino trainierte Team aus Panama bestritt im Jänner das CONCACAF-Turnier, wo man im Finale gegen Mexiko (1:1, 2:4 i.E.) den einzigen Gegentreffer im Turnierverlauf kassierte.

Südamerikas U20-Kontinentalturnier endete am vergangenen Samstag. Argentinien setzte sich dort in der Finalphase in souveräner Manier durch. Die aktuellen Stars der “Albiceleste” sind wenig überraschend in der Offensive zu finden. Kapitän ist Angel Correa, der seit Dezember bei Atletico Madrid unter Vertrag steht. Mittelstürmer ist Giovanni Simeone, der bei River Plate engagierte Sohn des derzeitigen Atletico-Trainers und argentinischen Ex-Internationalen Diego Simeone.

Bei U20-Weltmeisterschaften holten die Argentinier sechsmal die Trophäe, zuletzt 2007 in Kanada, als auch Österreich als Vierter aufgezeigt hat. Für die 20. Auflage der U20-WM hatte sich das ÖFB-Team durch den EM-Halbfinaleinzug in Ungarn im Juli des Vorjahres qualifiziert.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Tekpetey unterschrieb bei Altach
Fußball-Bundesligist SCR Altach hat am Freitag die Verpflichtung von Bernard Tekpetey komplettiert. Der 19-jährige [...] mehr »
Austria-Trainer Fink über Osijek-Rückspiel: “Ich erwarte noch einen heißen Kampf”
Der 2:1-Auswärtssieg im Europa-League-Playoff-Hinspiel gegen NK Osijek zeigte die Stärken der aktuellen [...] mehr »
“Aufgerüstetes” Milan will Dominanz von Juventus brechen
Nach sechs Meistertiteln in Serie soll der siebente Streich von Rekordchampion Juventus Turin verhindert werden. Mit [...] mehr »
Europa-League-Playoff: Salzburg nach Auswärtssieg in Constanța fast durch
Red Bull Salzburg gewinnt auswärts bei Viitorul Constanța mit 3:1 und steht damit vor dem Einzug in die Gruppenphase [...] mehr »
Siege für Salzburg, Austria im EL-Play-off – Altach verlor
Zwei Siege und eine Niederlage haben am Donnerstag die Hinspiele im Fußball-Europa-League-Playoff für die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung