Akt.:

ÖFB-Team in der Weltrangliste erstmals seit 1999 in Top 20

Team trainiert derzeit in Stegersbach Team trainiert derzeit in Stegersbach
Das österreichische Fußball-Nationalteam rangiert in der am Donnerstag veröffentlichten Fußball-Weltrangliste an der 20. Stelle. Es ist die beste Platzierung eines ÖFB-Teams seit August 1999, auch damals war Österreich auf Platz 20 gelegen. Auf die bisherige Topmarke vom Mai 1999 fehlen dem Team drei Ränge.

Korrektur melden


Das neue Hoch in der FIFA-Weltrangliste ist im Lager der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft mit Zufriedenheit, aber ohne Euphorie zur Kenntnis genommen worden. Kapitän Christian Fuchs sprach von einer “schönen Auszeichnung”.

Der Niederösterreicher freute sich vor allem im Hinblick auf die Topfeinteilung für die Auslosung der WM-Qualifikation am 25. Juli in St. Petersburg – da wäre Österreich nach derzeitigem Stand wohl in Pool zwei gesetzt – über das Top-Ranking. “Deshalb ist es sehr wichtig für uns. Aber ansonsten messe ich dem keinen großen Wert bei”, sagte der Neo-England-Legionär.

Der Aufstieg in der FIFA-Rangliste sei das Ergebnis der harten Arbeit in den vergangenen Monaten und Jahren. “Es ist eine Belohnung für den Aufwand, den wir betreiben, aber einfach nur eine Nebenerscheinung”, betonte Fuchs.

Ähnlich äußerte sich Florian Klein: “Natürlich ist es schön, wenn wir immer weiter nach oben kommen, aber viel wichtiger ist es, dass wir uns für die EM qualifizieren”, erklärte der Oberösterreicher.

In den Top Ten gab es gegenüber der vergangenen Wertung vom 7. Mai zwei Veränderungen: Belgien schob sich an Argentinien vorbei auf Rang zwei, Frankreich verdrängte die Schweiz aus den ersten zehn. Da es für die Top 20 im abgelaufenen Monat keine relevanten Spiele für das Ranking gab, resultieren die Verschiebungen – Österreich machte fünf Plätze gut – aus der Abwertung länger zurückliegender Spiele.

Von Österreichs EM-Qualifikationsgegnern gelang Russland – am 14. Juni in Moskau nächster ÖFB-Widersacher – eine Verbesserung um einen Platz an die 26. Stelle. Schweden blieb 39., Montenegro holte fünf Ränge auf (zuletzt 75.).



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Salzburg nützte Sturms Unglück zur Machtdemonstration
Mit einer Machtdemonstration holte Meister Red Bull Salzburg am Sonntag Sturm Graz von der Spitze der [...] mehr »
Inter Mailand auch nach 13. Saisonpartie unbesiegt
Inter Mailand bleibt neben dem SSC Napoli das zweite in der laufenden Saison der italienischen Fußball-Serie-A noch [...] mehr »
Misslungene Moyes-Premiere – Arnautovic-Club West Ham verlor
Die Trainer-Premiere von David Moyes bei West Ham United ist misslungen. Die "Hammers" verloren am Sonntag bei Watford [...] mehr »
Auf der Suche nach einem neuen Trainer
Auf der Suche nach einem neuen Trainer befindet sich die Frauenmannschaft von RW Rankweil. Heinz Winkler wird die [...] mehr »
Viertes Burgstaller-Saisontor bei 2:0-Sieg von Schalke 04
Guido Burgstaller hat am Sonntag sein viertes Saisontor in der deutschen Fußball-Bundesliga erzielt. Der 28-jährige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Zwei wie Pech und Schwefel

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung