Akt.:

Österreich kann U20-WM-Favorit Argentinien ausschalten

Österreich zeigt bis jetzt gute WM Österreich zeigt bis jetzt gute WM
Österreichs U20-Nationalteam trifft am Freitag (6.00 Uhr MESZ/live ORF eins) in seinem letzten Gruppenspiel bei der U20-WM in Neuseeland auf U20-Rekord-Weltmeister Argentinien. Der Mannschaft von ÖFB-Trainer Andreas Heraf reicht dabei in Wellington bereits ein Punkt zum fixen Aufstieg ins Achtelfinale, für den der südamerikanische Titelfavorit unbedingt einen Sieg braucht.

Korrektur melden


Österreich hat sich mit einem 1:1-Auftakt-Remis gegen Ghana und einem 2:1-Sieg gegen Panama in eine gute Ausgangslage gebracht, ist aber trotz vier Punkten noch nicht durch. Im Fall einer Niederlage gegen die Argentinier ist man auf das Parallelspiel zwischen Ghana und Panama beziehungsweise die Ergebnisse der anderen Gruppen angewiesen. Neben den sechs Gruppensiegern und -Zweitplatzierten steigen noch die vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale auf.

In der Gruppe B ist das ÖFB-Team vor dem letzten Spieltag punktgleich mit Ghana (je vier Zähler) Zweiter. Argentinien hält dagegen wie Schlusslicht Panama nur bei einem Zähler. Doch davon dürfe man sich nicht beirren lassen, betonte Heraf: “Für mich ist Argentinien nach wie vor ein Mitfavorit auf den Titel. Die Mannschaft hat speziell in der Offensive eine irrsinnig hohe individuelle Klasse.” Auch Österreich könnte als Gruppenletzter ausscheiden, dafür müsste aber nicht nur Argentinien, sondern auch Panama gegen Ghana mit dem “richtigen” Ergebnis gewinnen.

Der U20-Teamchef erwartet daher “ein sehr intensives Spiel, denn für die Argentinier geht es um alles”. Heraf dürfte dabei Innenverteidiger Philipp Lienhart nach überstandener Gehirnerschütterung wieder zur Verfügung stehen. Florian Grillitsch ist dagegen fraglich, der offensive Mittelfeldspieler laboriert an einer Verhärtung im Oberschenkel.

“Wenn wir wieder so gut organisiert auftreten wie in unseren ersten beiden Matches, werden wir zu Chancen kommen. Meine Mannschaft hat bisher einen großen Willen gezeigt, wenn wir das wieder so umsetzten können ist einiges möglich”, glaubt Heraf fest daran, dass sein Team die Argentinier nach Hause schicken kann.

Die Südamerikaner haben im ersten Match gegen Panama nur 2:2 gespielt und am Dienstag gegen Ghana 2:3 verloren. Damit rückte das erklärte WM-Titel-Ziel vorerst in weite Ferne. “Wir mögen es nicht zu verlieren, und wir sind es auch nicht gewohnt. Aber wir haben noch Chancen in diesem Turnier, wir sind noch am Leben”, gab sich Argentinien-Coach Humberto Grondona vor dem Österreich-Match kämpferisch.

In der U20-Südamerika-Meisterschaft hatte sich sein Team keine Blöße gegeben und den Titel geholt. Mit durchschnittlich 2,66 Toren pro Partie präsentierte sich Argentinien als Torfabrik. Schlüsselspieler sind Atletico Madrids Angel Correa, Emanuel Mammana von River Plate und Giovanni Simeone – der Sohn von Atletico-Madrid-Erfolgscoach Diego. Seit dem Debüt in Japan 1979, als das von Diego Maradona angeführte Team den ersten Titel holte, krönte sich die Albiceleste sechs Mal zum Weltmeister: 1979, 1995, 1997, 2001, 2005 und 2007. Damit ist Argentinien der U20-WM-Rekordsieger.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Diego Costa wechselt im Jänner von Chelsea zu Atletico
Diego Costa kehrt wie erwartet im Jänner von Chelsea zu Atletico Madrid zurück. Die beiden Fußball-Clubs bestätigten [...] mehr »
Zufriedenheit bei Wiener Großclubs nach souveränen Cupsiegen
Der Mittwoch der zweiten Runde im ÖFB-Cup hat vier Favoritensiege gebracht. Während Bundesligaleader Sturm Graz und [...] mehr »
Stöger in Kölns Krise von Ruhe “weit entfernt”
Angesichts der fünften Niederlage im fünften Saisonspiel steckt der 1. FC Köln tief in der Krise. Nach dem 0:1 gegen [...] mehr »
Austria Lustenau trennte sich von Trainer Lipa
Nach nur fünf Monaten im Amt ist Andreas Lipa seinen Trainerposten bei Fußball-Erste-Liga-Club Austria Lustenau wieder [...] mehr »
Austria Lustenau trennt sich von Trainer Lipa
Lustenau - Fußball-Erstligist SC Austria Lustenau und Trainer Andreas Lipa gehen getrennte Wege. Nach dem schlechten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung