Akt.:

Österreichische Niki-Beschäftigte erhalten Dezembergehalt

Die österreichischen Niki-Angestellten erhalten bis Jahresende ihr Dezembergehalt. Die österreichischen Niki-Angestellten erhalten bis Jahresende ihr Dezembergehalt. - © AFP (Sujet)
Für die österreichischen Beschäftigen der insolventen Fluglinie Niki gab es am Mittwoch endlich eine Antwort, wann sie die Dezembergehälter erhalten. Bis Jahresende sollen die Angestellten das Geld auf den Konten haben. Auch wenn noch viele Fragen offen sind, steht mittlerweile ebenso fest, dass ein Niki-Käufer ab Anfang Jänner praktisch sofort die laufenden Kosten decken muss – also auch die Gagen von übernommenen Beschäftigten.

Korrektur melden

Die Bezahlung der Dezembergagen hat am Nachmittag der Insolvenzverwalter bekannt gegeben: “Alle rund 790 österreichischen Mitarbeiter der Niki Luftfahrt GmbH erhalten voraussichtlich bis Jahresende ihre Löhne und Gehälter für den Monat Dezember”, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit.

Niki-Dezembergehälter gesichert

Als Niki am 13. Dezember Insolvenz beantragt hat, blieb offen, wie die Löhne und Gehälter der österreichischen Arbeitnehmer finanziert werden können. Weil Niki zu einem deutschen Konzern (Air Berlin) gehört, wurde der Insolvenzantrag in Deutschland gestellt. Dadurch waren zwar die Entgelte der rund 200 deutschen Beschäftigten über das deutsche Insolvenzgeld für drei Monate gesichert. Die österreichischen Arbeitnehmer haben jedoch noch keinen Anspruch auf Zahlungen aus dem österreichischen Insolvenz-Entgeltfonds.

Flöther teilte am Mittwoch mit, eine rechtlich einwandfreie Lösung gefunden zu haben, die österreichischen Niki-Mitarbeiter im Monat Dezember aus der Insolvenzmasse des Unternehmens zu bezahlen.

Für die deutschen Arbeitnehmer habe man eine Insolvenzgeldvorfinanzierung erreicht, diese Beschäftigten hätten ihr Insolvenzgeld für Dezember schon erhalten.

Möglichst viele Jobs sollen erhalten bleiben

Der Erhalt möglichst vieler Jobs in Österreich und Deutschland sei eine der zentralen Fragen im laufenden Investorenprozess, teilte Flöther heute mit. Er ist zuversichtlich, innerhalb der nächsten Tage eine “Investorenlösung” für Niki zu erreichen.

“Teil einer solchen Lösung wird es sein, dass der Erwerber bereits ab Anfang Jänner 2018 die laufenden Kosten decken muss, die trotz der derzeitigen Einstellung des Flugbetriebs tagtäglich anfallen. Dazu zählt auch die Entlohnung der österreichischen Mitarbeiter, die der Investor übernehmen will.”

Vor den Unterschriften unter einen Kaufvertrag will der Insolvenzverwalter keine Details zum Verhandlungsstand bekanntgeben.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Niki-Insolvenz: Regierung verspricht Mitarbeiter zu unterstützen
Die Regierung verspricht den Mitarbeitern der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki vollste Unterstützung. Man werde [...] mehr »
Der perfekte Babymoon im Hotel Ebner’s Waldhof am Fuschlsee im Salzkammergut
Eine letzte Reise zu zweit, bevor das Baby kommt: Paare, die in Kürze Eltern werden, haben oftmals Lust, sich noch [...] mehr »
Zu Besuch auf der Ferienmesse 2018 in Wien
VIENNA.at war zu Gast bei der Ferienmesse 2018 in Wien, die am diesem Wochenende in der Messe Wien stattfindet. Was gibt [...] mehr »
Niki-Hauptinsolvenzverfahren in Korneuburg: Neue Chancen für Bieter
Das Landesgericht Korneuburg hat das Insolvenzverfahren der Air-Berlin-Tochter Niki nach Österreich geholt. Es handle [...] mehr »
Reise-Trends 2018: Griechenland Top-Destination, Türkei leicht im Kommen
Das neue Jahr ist noch jung, doch bei den 110 Ruefa-Reisebüros, die zum Tourismuskonzern Verkehrsbüro gehören, laufen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promis für tot erklärt – Die fünf kuriosesten Fake-Meldungen

Mit diesem Foto kämpft Demi Lovato gegen ihre Bulimie

“The Cranberries”-Sängerin Dolores O’Riordan ist tot

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung