Akt.:

Österreichisches Mordopfer in Moskau stammte aus Salzburg

Der am vergangenen Sonntag in Moskau erstochene Österreicher stammte aus dem Salzburger Pinzgau. Dies berichtete der ORF-Salzburg am Mittwochabend. Das Mordopfer ist 33 Jahre alt und war beruflich in der russischen Hauptstadt. Der Mann arbeitete beim Getränkekarton-Hersteller SIG/Combibloc in Saalfelden.


Ein Moskauer Taxilenker soll den Salzburger nach einem Streit um das Fahrtgeld in der Höhe von umgerechnet 14 Euro mit einem Messer getötet haben. Laut ORF soll der 33-Jährige nach einem Disco-Besuch mit dem Taxi zu seiner Moskauer Wohnung gefahren sein. Bei der Ankunft dort dürfte er mit dem gleichaltrigen Taxilenker in den fatalen Konflikt geraten sein. Der Russe wurde in Moskau verhaftet und gab gegenüber der Polizei an, sich mit dem Messer gegen die Schläge des Salzburgers verteidigt zu haben.

Der Taxifahrer soll noch versucht haben, mit dem blutüberströmten 33-Jährigen im Auto zu flüchten. Er wurde aber von der Polizei gestoppt. Der Pinzgauer wurde noch ins Spital gebracht, er starb aber an seinen schweren Verletzungen. Dem bisher nicht vorbestraften Taxifahrer wird lokalen Medienberichten zufolge jetzt Mord vorgeworfen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Räuber entriss Restaurant-Besitzerin die Geldbörse: Zwei Wiener auf der Flucht verletzt
Montagmittag hat ein Räuber der Besitzerin eines Badener Restaurants die Geldbörse entrissen. Auf der Flucht stieß [...] mehr »
Pkw-Einbruch in Vösendorf: Unbekannter stahl Laptop aus geparktem Wagen
In Vösendorf (Bezirk Mödling) kam es Mitte Juli zu einem Pkw-Einbruchsdiebstahl. Die Landespolizeidirektion [...] mehr »
Arnold Schwarzenegger spielte auf weltgrößter Domorgel
Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger hat sich im Passauer Stephansdom einen Kindheitstraum erfüllt. Überraschend [...] mehr »
29-Jähriger wegen Vergewaltigung in Niederösterreich in Haft
In Wiener Neustadt befindet sich ein 29-Jähriger wegen des Verdachts der Vergewaltigung in Haft. Die Tat soll laut [...] mehr »
Kärntner Hotel wegen Schneeverwehungen nicht erreichbar
Die am Mittwoch im Berghotel Malta eingeschneiten Gäste sind am Nachmittag früher als erwartet im Tal angekommen. Wie [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung