Akt.:

Österreichs Handballer besiegten Italien auch zuhause

Österreichs Handballmänner bleiben in der Qualifikation für die WM 2017 makellos. Am Samstag feierte die von Personalsorgen geplagte Truppe von Patrekur Johannesson drei Tage nach dem 40:27-Kantersieg in Triest neuerlich einen klaren 30:19-(15:9)-Erfolg über Italien. Rot-Weiß-Rot holte sich damit eine weitere Moralinjektion für die vorentscheidende Auswärtspartie in Rumänien am Donnerstag.

Korrektur melden


Mit vier Siegen aus ebenso vielen Spielen verteidigte Österreich die Führung in Gruppe 2 mit nunmehr acht Punkten vor Rumänien (4), das erst am Sonntag auf das punktlose Schlusslicht Finnland traf. Das folgende Duell mit Rumänien in Baia Mare am Donnerstag (17.00 Uhr MEZ/live ORF Sport +) dürfte für die junge rot-weiß-rote Truppe freilich zu einem wesentlich härteren Spiel werden. Der knappe 27:24-Heimsieg im Herbst könnte sich jedenfalls noch als Bumerang erweisen, zählt am Ende bei Punktegleichheit doch der direkte Vergleich.

Am Samstag präsentierte sich Österreich jedenfalls voll fokussiert auf die Italiener und fand noch schneller ins Spiel als in Triest. Von Plus-2 in der elften Minute arbeitete man sich bis zur 20. Minute auf 12:5 nach vor und brachte schließlich einen Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Italien hatte dem dynamischen Spiel der ÖHB-Truppe nichts entgegenzusetzen, die junge Garde um Nikola Bilyk wurde in der Offensive kaum vor Probleme gestellt und ließ auch in der Defensive wenig zu. Zudem war Goalie Thomas Bauer, in Abwesenheit des erst in drei Tagen zum Team stoßenden Routiniers Nikola Marinovic Nummer eins, mit insgesamt zehn Paraden alleine in der ersten Hälfte ein sicherer Rückhalt.

An der klaren Überlegenheit der Hausherren änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Das Fehlen u.a. der Routiniers Viktor Szilagyi, Maximilian Hermann, Romas Kirveliavicius und Robert Weber konnte problemlos kompensiert werden. Nach anfänglichen leichten Problemen rollte der ÖHB-Express auch mit zahlreichen Bankspielern über die hilflosen Italiener. Einen Neun-Tore-Vorsprung nach gut 45 Minuten ließ sich Österreich nicht mehr nehmen.

Das abschließende ÖHB-Heimspiel gegen die Finnen steigt am 17. Jänner wieder in der Südstadt. Der Gruppensieger ist für das Play-off im Juni qualifiziert, dort allerdings wartet abhängig vom Ausgang der EM im Jänner in jedem Fall ein starker Gegner.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vergewaltigung angezeigt: Prozess gegen 19-Jährige wegen Falschaussage
Wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage musste sich eine 19-Jährige aus NÖ in Eisenstadt vor Gericht verantworten. mehr »
Projekt “Jobchance” gegen Langzeitarbeitslosigkeit in NÖ
Das neue Projekt "Jobchance" soll über Lohnkostenförderungen für Betriebe Langzeitarbeitslosen in NÖ beim Weg [...] mehr »
63.680 Unterschriften gegen Ausbaupläne des AKW Dukovany
63.680 Menschen haben die kritische Stellungnahme des Landes NÖ im grenzüberschreitenden UVP-Verfahren zum geplanten [...] mehr »
Strohballen erdrückte 74-Jährige im Bezirk Scheibbs
Ein Strohballen hat am Montagabend in einem landwirtschaftlichen Betrieb in St. Georgen an der Leys (Bezirk Scheibbs) [...] mehr »
14 Jahre Haft für Überfall auf Querschnittgelähmten in NÖ
Wegen eines brutalen Raubüberfalls auf einen Querschnittgelähmten (72) und seine Betreuerin im Jänner in einem Haus [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung