Akt.:

ÖSV-Biathleten gingen bei WM leer aus – Gold an Bö

Landertinger schrammte knapp am Podest vorbei Landertinger schrammte knapp am Podest vorbei
Die österreichischen Biathleten reisen zum zweiten Mal in Folge ohne Medaille von der Biathlon-WM heim. Ex-Weltmeister Dominik Landertinger belegte am Sonntag im abschließenden Massenstart-Bewerb der Titelkämpfe in Nove Mesto nach starker Leistung Rang sechs, Simon Eder wurde 18.

Korrektur melden


Gold holte sich der fehlerfreie Norweger Tarjei Bö vor dem Russen Anton Schipulin (+3,7 Sek./1 Strafrunde) und seinem bereits vierfach vergoldeten Landsmann Emil Hegle Svendsen (7,4/1). Damit blieb Svendsen zwar der rekordträchtige fünfte Titel wie bereits zuvor seiner Landsfrau Tora Berger verwehrt, Norwegen schloss die WM mit achtmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze als überragende Nation aber standesgemäß ab.

Landertinger, der 2009 im Massenstart WM-Gold geholt hatte, hielt sich mit einem Schießfehler bis zum Schluss im Medaillenkampf. Den Rückstand wegen einer Strafrunde nach dem dritten Schießen konnte er aber nicht mehr gutmachen. Der 24-Jährige kam schließlich 16,7 Sekunden hinter Bö bzw. 9,3 hinter dem Bronzeplatz ins Ziel der neuerlich mit 27.000 Zuschauern ausverkauften Vysocina-Arena.

“Das war eine super Leistung, fast perfekt. Da vorne sind einfach so viele gute Leute, deshalb haben am Ende wieder ein paar Sekunden gefehlt”, meinte Landertinger, der in der Verfolgung Fünfter geworden war. “Ich bin mit der WM zufrieden. Schade, dass es sich nicht mit der Medaille ausgegangen ist”, resümierte der Tiroler.

Die zwei Top-Sechs-Ergebnisse von Landertinger und der fünfte Platz der Staffel waren die besten ÖSV-Ergebnisse der von insgesamt 191.500 Fans besuchten ersten Titelkämpfe im tschechischen Hochland. “In Summe haben wir uns hier gut präsentiert. Leider haben wir die Medaille nicht geschafft, aber wir können erhobenen Hauptes aus der WM gehen”, sagte ÖSV-Cheftrainer Remo Krug der APA. Landertinger stellte er ein besonders gutes Zeugnis aus. “Das war heute ein starkes Rennen in diesem saustarken Feld.”

Eders Rennen begann hingegen sehr schlecht. Zunächst wurde in einem Sturz verwickelt und aufgehalten und dann schoss er beim ersten Schießen auch noch einmal daneben. In weiterer Folge war der Zehnte des Sprints nicht mehr in der Lage, zu den Besten aufzuschließen. Nach einer weiteren Strafrunde fehlten dem Salzburger eineinhalb Minuten auf den siegreichen Ex-Weltcupsieger Bö, der seinen zweiten Einzeltitel nach 2011 (20 km) holte.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Skigymnasium Stams feiert 50-jährige Erfolgsgeschichte
Das Skigymnasium Stams feiert am 30. September 2017 seinen 50. Geburtstag. Die Elite-Privatschule in Tirol ist ein [...] mehr »
Skispringen: Kraft und Co. haben schon Olympia im Visier
Beim ersten Schneekontakt der Saison waren die Ski noch nicht dabei. Auf dem verschneiten Untersberg bei Salzburg [...] mehr »
Zwei Monate Intensivtrainingspause für Landertinger nach OP
Biathlet Dominik Landertinger kann nach seiner erfolgreich verlaufenen Bandscheiben-Operation frühestens in acht Wochen [...] mehr »
Landertinger wird an der Bandscheibe operiert
Biathlet Dominik Landertinger muss sich einem operativen Eingriff an der Lendenwirbelsäule unterziehen. Der 29-jährige [...] mehr »
Snowboarder Hämmerle bei Cross-Weltcup-Auftakt Zweiter
Alessandro Hämmerle ist am Sonntag beim Snowboardcross-Weltcup-Auftakt in Bariloche (Argentinien) an der zweiten Stelle [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung