Akt.:

ÖSV-Herren gehen mit Selbstvertrauen in Biathlon-WM-Einzel

Landertinger will vor Donnerstag den Reset-Knopf drücken Landertinger will vor Donnerstag den Reset-Knopf drücken
Die österreichischen Biathleten schöpfen aus ihren starken, aber aufgrund der aussichtslosen Ausgangslage unbelohnten Aufholjagden in der Verfolgung Hoffnung für die ausstehenden drei WM-Bewerbe. “Mit dem Einzelbewerb fängt die WM für mich wieder neu an”, bekräftigte Dominik Landertinger vor dem 20-km-Bewerb am Donnerstag in Kontiolahti.

Korrektur melden


Der Ex-Weltmeister im Massenstart hatte sich in der Verfolgung um 24 Plätze auf Rang 15 verbessert. Aufgrund dieser Steigerung gegenüber dem verpatzten Sprint ist der Olympiazweite zuversichtlich, dass er sich im Einzel ein vorgezogenes Geschenk zu seinem 27. Geburtstag am Freitag machen kann. “Die Form passt, das Schießen ist auch ok. Jetzt heißt es locker blieben und die letzten Rennen voll durchziehen”, so Landertinger.

Simon Eder hat mit dem Einzelbewerb nicht erst seit Olympia 2014, als er unmittelbar vor Landertinger einmal mehr undankbarer Vierter wurde, eine Rechnung offen. Der Salzburger war im Jagdrennen mit der zweitbesten Leistung im gesamten Feld sogar um 34 Plätze an die zwölfte Stelle gestürmt. “Ich hoffe, dass es wieder ähnlich hinhaut wie in den zwei guten Rennen. Die waren wirklich sehr gut, da kann man nicht viel besser machen”, meinte Eder, der auch schon in der Mixed-Staffel (5. Platz für Österreich) mit einer starken Leistung aufgewartet hatte.

Auch die mittlerweile ruhigeren Windbedingungen sollten die Chancen der ÖSV-Skijäger erhöhen, im traditionsreichsten WM-Bewerb mit einer Strafminute pro Schießfehler die erste WM-Medaille seit Bronze durch Christoph Sumann vor vier Jahren zu holen. “Ich glaube, dass die Bedingungen, wie sie jetzt sind, leichter zu handeln sind als bis jetzt, und das Selbstvertrauen durch die Verfolgung wieder da ist”, sagte Cheftrainer Reinhard Gösweiner.

WM-Titelverteidiger ist Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich, der in Finnland wie einige andere Topstars bisher noch leer ausgegangen ist. Nach dem Einzel stehen für die Herren noch die Staffel am Samstag und der Massenstart am Sonntag auf dem Programm. Für den Abschlussbewerb sind aus dem ÖSV-Team aktuell Eder und Landertinger qualifiziert. Daniel Mesotitsch, ein Spezialist für das Einzel, könnte sich mit einer guten Leistung über 20 km auch noch ins 30er-Feld schieben.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
FIS reagiert auf Unfall – Lake Louise wird “entschärft”
Der Internationale Skiverband (FIS) hat auf den tödlichen Trainingsunfall des französischen Abfahrers David Poisson [...] mehr »
“Hätte mich zu wehren gewusst” – Moser-Pröll sorgt mit Aussage für Wirbel
In der Diskussion um die Missbrauchsvorwürfe der ehemaligen Skirennläuferin Nicola Werdenigg hat sich auch Skilegende [...] mehr »
ÖSV-Kombi-Team muss auf Gruber lange verzichten
Die ÖSV-Kombinierer starten angeführt von Mario Seidl ambitioniert in die am Wochenende in Ruka beginnende [...] mehr »
ÖSV reagierte auf Missbrauchsvorwürfe von Werdenigg
Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat auf die von der ehemaligen Skirennläuferin Nicola Werdenigg (Mädchenname [...] mehr »
Die Show geht weiter – Skizirkus gastiert in Nordamerika
The show must go on! Das eiserne Showbiz-Gesetz ist nach dem tödlichen Unfall des französischen Abfahrers David [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung