Akt.:

ÖTTV-Damen zogen bei Team-EM ins Viertelfinale ein

Zwei Punkte von Sofia Polcanova Zwei Punkte von Sofia Polcanova - © APA (AFP/Archiv)
Das österreichische Tischtennis-Nationalteam der Damen hat Mittwoch in Luxemburg zum Auftakt der Team-EM mit zwei Siegen vorzeitig das Viertelfinale und den Gruppensieg erreicht. Auf ein 3:1 gegen die Ukraine folgte ein 3:2 gegen Portugal. Die Herren starteten als Titelverteidiger hingegen trotz 2:0-Führung mit einer vermeidbaren 2:3-Niederlage gegen die Slowakei und müssen um den Aufstieg bangen.

Korrektur melden

Gegen die Ukrainerinnen hatte die an diesem Tag in allen in vier Spielen siegreiche Sofia Polcanova gegen Ganna Gaponowa und Tetjana Bilenko insgesamt nur einen Satz abgegeben, Liu steuerte gegen Bilenko ein überzeugendes 3:0 bei. Die 35-Jährige gab dabei gegen die Abwehrspielerin lediglich zwölf Punkte ab. In früheren Jahren hatte Österreichs Nummer eins im Spiel gegen Defensivspezialistinnen große Probleme.

War die eine Niederlage gegen die Ukraine Karoline Mischek mit 0:3 gegen Margarita Pesotska passiert, kam gegen die Portugiesinnen Amelie Solja auf Position drei zum Einsatz. Die löste ihre Aufgabe mit einem 3:0 gegen Leila Oliveira gut. Damit brachte die gebürtige Deutsche ihr Team 2:1 in Front, nachdem Polcanova mit einem 3:0 gegen Shao Jieni eröffnet hatte und Liu gegen die Ex-Vize-Europameisterin Yu Fu 2:3 unterlag.

Dabei gab “Susi” eine 2:0-Satzführung aus der Hand und auch in ihrer zweiten Partie erfüllte Liu die Erwartungen nicht. Als klare Favoritin ins Spiel gegen Shao gegangen, ging sie nach einer 2:1-Führung in den Durchgängen vier und fünf mit 1:11 und 5:11 unter. Polcanova behielt aber die Nerven. Einen Rückstand von 0:2 drehte sie gegen Yu Fu zum 3:2-Erfolg. Am Donnerstag (13.00 Uhr) geht es gegen Spanien.

Für Österreichs Herren wird dieses Unterfangen hingegen nicht einfach. Denn da müssen wohl nun die Partien gegen Slowenien (10.00 Uhr) und Ex-Europameister Portugal (19.00) gewonnen werden. Gegen die Slowaken hatten Daniel Habesohn und Robert Gardos mit Siegen gegen Lubomir Pistej bzw. Peter Sereda für eine 2:0-Führung gesorgt, doch der nur auf Nummer drei nominierte Stefan Fegerl verlor sein Match.

Ein 2:3 gegen Wang Yang leitete den Umschwung ein, die letzten sieben Sätze des Vergleichs gingen an die Slowaken. Denn sowohl Habesohn gegen Sereda als auch Gardos gegen den WM-Achtelfinalisten Pistey blieben in ihren zweiten Auftritten an diesem Tag bei 0:3-Niederlagen einiges schuldig. Die Portugiesen starteten mit einem 3:0-Erfolg gegen die Slowenen.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sion-Präsident schlug TV-Experten Fringer ins Gesicht
Sions Präsident Christian Constantin hat sich nach dem 2:1-Erfolg seiner Mannschaft in der Schweizer [...] mehr »
Capitals bauten mit Rekordsieg Tabellenführung aus
Die Vienna Capitals haben mit dem saisonübergreifend 18. Sieg in Serie einen neuen Rekord in der Erste Bank Eishockey [...] mehr »
Salzburg mit Mühe im Cup-Achtelfinale – 3:1 n.V. gegen Bruck
Red Bull Salzburg hat am Donnerstag nur mit großer Mühe das Achtelfinale des österreichischen Fußball-Cups erreicht. [...] mehr »
Fegerl und Gardos bei Austrian Open im Achtelfinale
Mit Stefan Fegerl und Robert Gardos haben es bei den Austrian Open in Linz zwei der vier in Runde eins angetretenen [...] mehr »
Diego Costa wechselt im Jänner von Chelsea zu Atletico
Diego Costa kehrt wie erwartet im Jänner von Chelsea zu Atletico Madrid zurück. Die beiden Fußball-Clubs bestätigten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung