Akt.:

ÖTV-Team tappt punkto Gulbis vorerst im Dunkeln

Spielt er oder spielt er nicht? Spielt er oder spielt er nicht?
Die unmittelbare Vorbereitung des österreichischen Tennis-Davis-Cup-Teams auf das Auswärtsduell mit Lettland in Valmiera ist zumindest bis Mittwochnachmittag plangemäß verlaufen. Im nationalen Leistungszentrum der Balten fand die aus Jürgen Melzer, Alexander Peya, Martin Fischer und Philipp Oswald bestehende ÖTV-Equipe sehr gute Verhältnisse vor, Ernests Gulbis wurde vorerst nicht gesichtet.

Korrektur melden


Damit war weiter offen, ob der Weltranglisten-13. im Play-off um den Verbleib in der Europa/Afrika-Zone I zum Einsatz kommt. “Beim Captain’s Dinner werden wir es wissen, ob er da ist”, verwies ÖTV-Präsident Ronald Leitgeb gegenüber der APA auf den für Mittwochabend angesetzten Termin. Gulbis war von den Letten nominiert worden und kam nicht wie vereinbart nach Wien zum Training mit seinem “Stallkollegen” Dominic Thiem, der für den Länderkampf zwecks Schonung für seine künftigen Aufgaben abgesagt hat. Gleiches war von deren Trainer Günter Bresnik ursprünglich auch für Gulbis erklärt worden. Sollte der 26-Jährige gegen die Österreicher nun im Einzel zum Einsatz kommen, verspräche das eine offene sportliche Auseinandersetzung.

Vorerst konzentrierte sich das österreichische Team aber sowieso nur auf sich selbst. “Alle sind sehr griffig und motiviert”, umschrieb Leitgeb die Situation rund um das ÖTV-Quartett. “Der Platz ist nicht übertrieben schnell, ähnlich wie gegen die Slowakei.” Gegen die Slowaken hatte es im Februar in Bratislava eine 1:4-Niederlage gesetzt. “Es ist ein neues Tenniszentrum mit auch guten Lichtverhältnissen”, ergänzte Leitgeb.

Die Auslosung ist für Donnerstag (12.00 Uhr MESZ) angesetzt. Bei den Österreichern wird Jürgen Melzer für das Einzel als Nummer eins gelost. Da der 33-Jährige zuerst gegen Lettlands Nummer zwei spielen wird, ist ein Freitag-Match gegen Gulbis in keinem Fall möglich. Da Melzer seit Juni kein Einzel gewonnen hat, ist seine Auftaktpartie somit die Chance auf ein Erfolgserlebnis. “Das ist das, was mich wieder in die Spur bringen kann”, meinte er daher auch.

Für ihn käme der Davis Cup sehr gelegen, auch punkto Matchpraxis. Da 2015 Österreich bestenfalls wieder in der Europa/Afrika-Zone I spielt, ist eine Rückkehr in die Weltgruppe frühestens 2016 möglich. Das ist das Olympia-Jahr und für Melzer womöglich das letzte seiner (Einzel-)Karriere. “Noch einmal Weltgruppe zu spielen ist nicht mein vorrangiges Ziel. Aber ich würde mich freuen, da noch einmal nach oben zu kommen.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
US-Teenager Tiafoe beendete Siegeslauf von Alexander Zverev
Die erstaunliche Siegesserie von Alexander Zverev, der zuletzt in Washington und Montreal (Finalsieg über Roger [...] mehr »
Thiem steht im Cincinnati-Achtelfinale
Nach zwei bitteren Niederlagen in Washington und Montreal hat Dominic Thiem beim mit 5,245 Mio. Dollar dotierten [...] mehr »
Auch Kei Nishikori beendete vorzeitig seine Saison
Das "Seuchenjahr" im internationalen Herren-Tennis geht weiter: Nach Novak Djokovic und Stan Wawrinka hat nun mit dem [...] mehr »
Maria Scharapowa erhält Wildcard für US Open
Die frühere Weltranglisten-Erste und Ex-US-Open-Siegerin Maria Scharapowa hat am Dienstag eine der begehrten Wildcards [...] mehr »
Gegen alle Zweifel – Rafael Nadal kehrt auf den Thron zurück
Es war im Mai 2016 in Paris, als Sandplatz-König Rafael Nadal mit feuchten Augen vor dem Drittrundenspiel gegen Marcel [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Forbes”: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin

Cruise bricht sich Fuß bei Stunt: Drehpause für “Mission: Impossible”

“Ohne Elvis hätte es keiner geschafft”: Vor 40 Jahren starb der King

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung