Akt.:

ÖVP drängt auf Senkung der Umsatzsteuer für Beherbergung

Kurz möchte die Mehrwertsteuer für Logis senken Kurz möchte die Mehrwertsteuer für Logis senken - © APA
Der Wahlkampfvorstoß von ÖVP-Chef Sebastian Kurz, die Mehrwertsteuer für Logis wieder von 13 auf 10 Prozent abzusenken, stößt naturgemäß auf Freude bei Parteikollegen.

Korrektur melden

Komme die Rücknahme, würde die Wertschöpfung gestärkt, so Tirols Landeshauptmann und Tourismusreferent Günther Platter (ÖVP). Die Lücke zwischen steigenden Nächtigungszahlen und Wertschöpfung sei zuletzt nämlich gewachsen.

Mit einer Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im Tourismus argumentierte auch Kurz bei seinem Vorstoß. “Besonders für Tirol ist diese Nachricht erfreulich. In keinem anderen Bundesland hat die Tourismusbranche als Investitionsmotor und Arbeitgeber eine so große wirtschaftliche Bedeutung”, so Platter in einem Statement gegenüber der APA.

Starke Sommersaison im Tourismus

Bis zur Mitte der laufenden Sommersaison ist die Zahl der Nächtigungen ja um 4,4 Prozent gestiegen. Es könnte die stärkste Sommersaison der Geschichte werden. “Gute Nächtigungszahlen sind erfreulich. Wesentlich entscheidender ist aber, dass auch die Wertschöpfung stimmt. Und hier ist die Lücke in den letzten Jahren leider eher größer geworden”, so Platter.

Ins selbe Horn stieß gegenüber der APA sein Landsmann und Tiroler Wirtschaftsbundchef Franz Hörl. Er kritisierte den administrativen Aufwand, den die 13 Prozent Mehrwertsteuer, die erst voriges Jahr von 10 auf 13 Prozent bei Nächtigungen erhöht worden war, verursache: Das ärgere viele Touristiker noch mehr als der erhöhte Steuersatz selbst. Die unterschiedlichen Steuersätze für verschiedene Dienstleistungen wie Logis, Getränke, Speisen und Leistungen wie eine Skikarte bei Pauschalangeboten sorgten für viel zu viel Aufwand und seien ein Ärgernis, kritisierte Hörl am Rande des Forum Alpbach.

Tourismusbranche jubiliert über ÖVP-Vorstoß

Die heimische Tourismusbranche jubiliert indes über den Wahlkampfvorstoß von ÖVP-Chef Kurz. “Höchst erfreut” zeigte sich am Dienstag Petra Nocker-Schwarzenbacher, die Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Nun hätten die Interventionen der WKÖ zu einem ersten Schritt in die richtige Richtung geführt, es gehe hier um die Wettbewerbsfähigkeit der Austro-Betriebe. Bei den direkten Konkurrenten, etwa Frankreich und Italien, liege der Steuersatz bei 10 Prozent, in Slowenien bei 9,5 Prozent und in Deutschland, dem größten Mitbewerber, sogar bei nur 7 Prozent.

Mit den von Kurz angekündigten Plänen zur Rücknahme der Mehrwertsteuer auf Beherbergung von 13 auf 10 Prozent finde eine langjährige Forderung des WKÖ-Fachverbandes Hotellerie Gehör, erklärte Fachverbandsobmann Siegfried Egger. Es sei ein entscheidender Schlüssel für die Zukunft der Tourismusdestination Österreich, diese positiven Signale auch nach der Wahl umzusetzen. Die heimische Tourismusbranche sichere jeden fünften Vollzeitarbeitsplatz, das allein müsse Grund genug für eine Reparatur des Steuersatzes sein.

ÖHV sieht “Mehrheit im Parlament”

Die Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) sieht bereits eine “klare Mehrheit im Parlament” für die Forderung der ÖHV. Mit der ÖVP habe man jetzt eine klare Mehrheit im Nationalrat zur Sicherung der Arbeitsplätze in dem Sektor. NEOS, FPÖ und Grüne hätten schon in den Vorjahren eine Entlastung der Tourismus-Arbeitgeber gefordert, auch die neue Liste Pilz habe eine solche Klarstellung explizit zur Senkung der Logis-Umsatzsteuer gegeben.

Ein Haar in der Suppe fanden die NEOS, denn “die Steuer hätte niemals erhöht werden dürfen”, wie Sepp Schellhorn als Wirtschaftssprecher am Dienstag an die Adresse von Kurz meinte, der immerhin selbst “jeder neuen Belastung zugestimmt” habe. Dass die ÖVP erst jetzt kurz vor der Wahl umdenke, zeuge von Zynismus.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Moody’s stufte Rating Großbritanniens wegen Brexit herab
Moody's hat das Rating Großbritanniens um eine weitere Stufe gesenkt. Die langfristigen Verbindlichkeiten würden jetzt [...] mehr »
Facebook-Chef Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat nach Widerstand von Investoren Pläne für eine neue Aktienstruktur zur Sicherung [...] mehr »
Telekom: Meischberger wehrt sich gegen Geldwäschevorwurf
Der frühere Lobbyist und FPÖ-Politiker Walter Meischberger hält seine Anklage in der Causa Telekom [...] mehr »
Fahrdienstvermittler Uber droht Lizenzentzug in London
London wirft den Fahrdienst-Vermittler Uber raus. Die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt wirft dem [...] mehr »
Unterlegene Air-Berlin-Bieter zürnen, Arbeitnehmer in Sorge
Das Rennen um die insolvente Air Berlin mit der AUA-Mutter Lufthansa als aussichtsreichstem Interessenten könnte zum [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung