Akt.:

ÖVP setzt bei Tagung auf Sparen statt Steuern

Pröll gibt ÖVP-Kernpunkte für den Herbst aus Pröll gibt ÖVP-Kernpunkte für den Herbst aus - © APA (Sommer)
Das ÖVP-Regierungsteam hat bei ihrer Arbeitstagung im steirischen Kapfenberg ihre “Prioritäten für den Herbst” erarbeitet. “Sparen steht im Vordergrund”, sagte Vizekanzler ÖVP-Chef Pröll am Donnerstag. Bevor nicht jene 60 Prozent, die die Koalition ausgabenseitig hereinbekommen will, ausverhandelt sind, “werden wir nicht über die Einnahmenseite reden”, sagte er in Richtung Koalitionspartner SPÖ.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Der Finanzminister betonte im Zusammenhang mit der jüngsten Diskussion über eine Erhöhung der Grundsteuer, dies diene lediglich dazu, um von der “schwierigeren Debatte” rund um Sparmöglichkeiten abzulenken. Zur Forderung von Parteifreund und Gemeindebund-Präsident Mödlhammer nach einer “maßvollen Reform” der Grundsteuer sagte Pröll, die ÖVP sei eine Volkspartei und dort seien unterschiedliche Meinungen nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Wie einnahmenseitige Maßnahmen aussehen könnten – außer dem in der Koalition unbestrittenen Plan nach Bankenabgabe und Finanztransaktionssteuer – wollte Pröll nicht sagen. Darüber werde man im Herbst mit dem Koalitionspartner diskutieren.

Dieses umfasst eine “Lehrlingsoffensive”, im Bereich der ÖVP-Ministerien sollen 200 neue Lehrlingsplätze geschaffen werden. Im Bereich Bildung kündigte der ÖVP-Chef eine Initiative von Wissenschaftsministerin Karl an. Meisterprüfungen sollen künftig unter gewissen Voraussetzungen den Zugang in facheinschlägige Hochschulstudien ermöglichen.

Als dritten Punkt nannte der Vizekanzler “Export-Initiativen”, er verwies dabei auf die “explosionsartige” Zunahme von Exporten im ersten Halbjahr 2010. Als vierte Maßnahme will die ÖVP auf “Zukunftsinnovationen” setzen, insbesondere auf die Entwicklung in der Elektromobilität. “Bis 2020 wollen wir 250.000 Elektroautos auf den Straßen haben”, so Pröll. Damit würden rund 50.000 “Green Jobs” in Zusammenhang stehen.



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
“Lesbos ist kein offenes Gefängnis” – Protest gegen Flüchtlinge
Aus Protest gegen die überfüllten Flüchtlingslager auf Lesbos sind die meisten Geschäfte, die Schulen und die [...] mehr »
Ex-Vize-Präsident Mnangagwa fordert Mugabe zu Rücktritt auf
Der entlassene Vize-Präsident von Simbabwe, Emmerson Mnangagwa, hat Staatschef Robert Mugabe zum Rücktritt [...] mehr »
Knapp 350.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Jänner
In Afghanistan sind seit Jahresbeginn knapp 350.000 Menschen vor Gefechten zwischen radikalislamischen Taliban und [...] mehr »
Österreichische Schüler recht gute Team-Problemlöser
Die österreichischen Schüler lösen im OECD-Vergleich Probleme im Team recht gut. Bei einem 2015 erstmals erhobenen [...] mehr »
Ukraine skeptisch zu Vorschlag von Friedensgespräch in Wien
Die ukrainische Vize-Ministerpräsidentin Iwana Klimpusch-Zinzadse steht dem Vorschlag einer Verlagerung der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung