Akt.:

Opernregisseur Paul Flieder gestorben

Opernregisseur Paul Flieder gestorben
Bregenz/Wien - Der Opernregisseur und Journalist Paul Flieder ist am Dienstag in Bregenz verstorben. Der 57-Jährige erlag beim Baden offenbar einem Herzstillstand, wie aus dem Freundes- und Bekanntenkreis – darunter Ex-Ministerin Elisabeth Gehrer (V) – verlautete. Seitens der Polizei wurde der APA der Todesfall ohne Nennung des Namens bestätigt.

Korrektur melden

Den Schilderungen zufolge war Flieder am Dienstag zum Schwimmen im Strandbad Bregenz, als ihm am frühen Nachmittag plötzlich schlecht wurde. Sofort herbeigerufene Hilfskräfte konnten das Leben des vielfältigen Künstlers offenbar nicht mehr retten. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Flieder, geboren am 1. Februar 1953 in Wien, fühlte sich in erster Linie als Opernregisseur und dann erst als “dokumentierender Journalist”, wie er Anfang des Jahres in einem Interview erklärt hatte. Er war zunächst als Dramaturg und Regieassistent unter anderem bei Claus Leininger am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, bei Götz Friedrich an der Deutschen Oper Berlin und bei Harry Kupfer an der Komischen Oper Berlin tätig.

Seit Ende der 1980er Jahre arbeitete er als freischaffender Opernregisseur und war an zahlreichen Theatern rund um die Welt zu Gast. So inszenierte er an der Nationaloper Athen mit dem “Fliegenden Holländer” die erste griechische Wagner-Aufführung und im Auftrag des österreichischen Kulturministeriums die jeweils ersten Mozart-Aufführungen in Albanien und der Mongolei (“Don Giovanni”). Er inszenierte immer wieder an der Wiener Kammeroper, zuletzt 2006 Nino Rotas Opera buffa “I due timidi” als österreichische Erstaufführung. Im Vorjahr zeichnete er beim Carinthischen Sommer für die deutschsprachige Erstaufführung der Kirchenoper “Passion & Auferstehung” des Briten Jonathan Harvey verantwortlich.

Als sich Flieder für die “Don Giovanni”-Inszenierung 1997 in Tirana aufhielt, wurde er vom Bürgerkrieg überrascht und berichtete live für den ORF aus Albanien. Seither hat er sich als Dokumentarfilmer einen Namen gemacht und Reportagen u.a. für den ORF und Spiegel-TV auf dem Balkan, in der Mongolei, im Nahen und Mittleren Osten gedreht. Auch in den Irak führten ihn mehrere Reisen zwischen 2001 und 2009. Im Herbst vergangenen Jahres erschien im Residenz Verlag sein Buch “Der Barbier von Bagdad – Leben, Sterben, Glauben im Irak”, eine Reportage vom Leben mit der Terrorangst. Zuletzt arbeitete Flieder an der Verfilmung dieses Buches.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sexuelle Übergriffe: Vorwürfe in Schwedischer Akademie
Der Skandal um sexuelle Übergriffe und Belästigungen hat nun die renommierte Schwedische Akademie erreicht, die für [...] mehr »
Michael Heltaus 34. Soloprogramm im Burgtheater
84 Jahre alt ist Michael Heltau, der Doyen des Burgtheaters. Zum 34. Mal hatte am Donnerstag im Burgtheater ein [...] mehr »
Leonardo da Vincis “Codex Leicester” bald wieder in Italien
Der "Codex Leicester", eines der bedeutendsten Manuskripte von der Hand Leonardo da Vincis (1452- 1519), kehrt nach [...] mehr »
Salzburger Museum der Moderne zeigt “Raum & Fotografie”
Ein langer dunkler Gang, zwei Vorhänge und dann ein vollkommen finsterer Raum, in dem nur ein kleiner Lichtpunkt [...] mehr »
Österreichisches Ehrenkreuz für Philosophen Bazon Brock
Der deutsche Künstler und Kunsttheoretiker Bazon Brock wird am Freitag in Venedig mit dem Österreichischen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung