Akt.:

Opposition und Regierung Venezuelas suchen Ausweg aus Krise

Maduro führte Venezuela in tiefe Krise Maduro führte Venezuela in tiefe Krise - © APA (AFP)
Die Regierung und Opposition Venezuelas unternehmen einen neuen Anlauf zur Lösung der tiefen Krise des Landes. Sie trafen am Freitag in der Dominikanischen Republik zu einer zweiten Gesprächsrunde zusammen. Ein erster Versuch im Dezember hatte keinen Erfolg gebracht. Beide Seiten erklärten damals, sie bräuchten mehr Zeit. Die Erwartungen der Bevölkerung sind gering.

Das Land steckt in einer schweren Wirtschaftskrise, die Millionen Bürger in die Armut gestürzt hat. Lebensmittel sind knapp und durch die hohe Inflation können sie sich viele Venezolaner ohnehin nicht leisten. Die Opposition fordert von Präsident Nicolas Maduro, dass er humanitäre Hilfe aus dem Ausland annimmt. Die Regierungskritiker verlangen zudem die Freilassung von Hunderten politischen Häftlingen.

Die Regierung ihrerseits drängt die Opposition dazu, sich für die Aufhebung von Sanktionen einzusetzen, die im vergangenen Jahr von US-Präsident Donald Trump verhängt wurden. Sie lasten zusätzlich auf der am Boden liegenden Wirtschaft. Der Ölpreisverfall der vergangenen Jahre drückt massiv auf die Einnahmen des OPEC-Landes.

Die Gespräche leitet der Präsident der Dominikanischen Republik, Danilo Medina. Vertreter von Bolivien, Chile, Mexiko und Nicaragua sitzen ebenfalls mit am Verhandlungstisch. Einige der teilnehmenden Länder haben mit ihrem Rückzug gedroht, sollten dieses Mal keine Ergebnisse erzielt werden.

(APA/ag.)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
HC Strache verurteilt “miese Kampagne” gegen Ski-Legende Toni Sailer
Sportminister und Vizekanzler HC Strache verurteilte heute entschieden die "miese Kampagne gegen das Andenken der [...] mehr »
Zwangsverwaltung Kataloniens hält bei Wahl Puigdemonts an
Sollte Kataloniens abgesetzter Ministerpräsident Carles Puigdemont Ende Jänner in seinem Amt wiedergewählt werden und [...] mehr »
Syriens Regierung nimmt an Gesprächen in Wien teil
Vertreter der syrischen Regierung werden an der neunten Runde der Syrien-Gespräche in Wien am 25. und 26. Jänner [...] mehr »
Bundesheer sorgt für Luftraumschutz bei Weltwirtschaftsforum
Österreich unterstützt die Schweizer Armee auch heuer beim Schutz des Luftraums über dem Weltwirtschaftsforum in [...] mehr »
SPD-Vizechef warnt vor “Kurz-Programm” nach Neuwahl
SPD-Vizechef Ralf Stegner will seine skeptischen Parteikollegen mit der Warnung vor einem Rechtsruck wie in Österreich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Armer Bachelor: Seine Mädels suchen sich andere TV-Hotties

Youtube-Star Jana Klar ist beim 5. Wiener Vegan Ball dabei

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung