Akt.:

Osterfestival Tirol 2017 im Zeichen der Krisen der Gegenwart

Die Veränderungen und Krisen der Gegenwart haben das Motto und die Programmgestaltung des diesjährigen “Osterfestival Tirol” beeinflusst. Man wolle Verhetzung, Misstrauen und Gleichgültigkeit entgegentreten, so die Veranstalter. Zu diesem Zweck werden vom 31. März bis 16. April österreichische Erstaufführungen, Eigenproduktionen, Zeitgenössisches und selten zu Hörendes auf die Bühne gebracht.

Korrektur melden

Eröffnet wird das diesjährige Osterfestival in Innsbruck und Hall, das unter dem Motto “auf.Bruch” steht, am 30. und 31. März mit “Roman Photo”, für das der Choreograf Boris Charmatz mit Laientänzern aus Tirol zusammengearbeitet hat. Das Projekt ist eine Hommage an den legendären Choreografen Merce Cunningham und eine Eigenproduktion des Osterfestivals.

Neben der Einbindung von Laien in den künstlerischen Prozess bei der Entstehung des Eröffnungsstückes wird am 13. April bei “in vain” von Georg Friedrich Haas mit für die Rezeption maßgebenden Komponenten wie Licht und Dunkelheit gespielt. Es gehe bei Haas oft um die Frage wie sich das Hören verändere, wenn dieses in kompletter Dunkelheit stattfinde, erklärte Hannah Crepaz, die künstlerische Leiterin des Osterfestivals im Gespräch mit der APA. Bei “in vain” arbeitet Haas beispielsweise im Gegensatz zu seiner Komposition “In iij. Noct.” mit der Intensität des Lichts.

Nicht nur die ansonsten weitestgehend übliche Aufführungs- und Erarbeitungssituation eines Stückes oder die vertrauten Rezeptionsweisen werden heuer infrage gestellt. Im Theaterstück “Hearing/Anhörung” von Amir Reza Koohestani am 15. April wird die Lebensrealität im Iran gezeigt. “‘Hearing’ setzt sich damit auseinander, wie sich Menschen in Gesellschaften verändern, wenn sie ständig unter Beobachtung stehen und ständig zensuriert werden”, führte Crepaz aus.

Ebenso wie die Konfrontation mit repressiven Gesellschaften sollen in diesem Jahr die zwei selten zu hörenden Passionen von Georg Philipp Telemann und Alessandro Scarlatti am Passionssonntag (2. April) und am Karfreitag (14. April) berühren.

Insgesamt werde bei den Stücken des Festivals nicht mit dem “Holzhammer” gearbeitet. Aber “Film, Performance und Tanz setzen sich mit dem Jetzt auseinander und kritische Statements sind wichtig und können etwas bewirken”, war sich Crepaz sicher.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vergessene Austropop-Kinoschätze in “1000 Takte Film”
Im Spezialprogramm "1000 Takte Film" präsentiert die Diagonale in diesem Jahr Beispiele für den Einfluss der [...] mehr »
Buchtitel-Preis für “Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später”
Der Autor "Sebastian 23" hat den Wettbewerb um den "Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" gewonnen. Seine Textsammlung [...] mehr »
Ungewöhnliche Blickwinkel: “Wien von oben”-Ausstellung
Neue Perspektiven auf die Stadt: Wie die Karten von Wien früher ausgesehen haben, was sie zeigen und was Künstler [...] mehr »
Vereinigten Bühnen Wien suchen einen oder zwei Intendanten
Die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) sind auf der Suche nach dem "Wunderwuzzi": Am Wochenende hat der Theaterkonzern die [...] mehr »
“La Wally”: Alpendrama ohne Alpenkitsch an der Volksoper
Nur wenige Opern spielen im rural-alpinen Raum. Weiß der Geier, warum. Wilhelmine von Hillern siedelte ihren Roman [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bundespräsident Van der Bellen empfing Arnold Schwarzenegger in Wien

Beyoncé erfüllt einem Fan den letzten Wunsch

Pop-Legende Elton John wird 70

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung