Akt.:

Pakistan will tausende pornografische Internetseiten sperren

Pornografisches ist in Pakistan verboten Pornografisches ist in Pakistan verboten
Pakistan will Hunderttausende pornografische Internetseiten sperren. “Wir werden ungefähr eine halbe Million Links aus dem Netz nehmen”, sagte ein Sprecher der pakistanischen Telekommunikationsbehörde am Dienstag. Das höchste Gericht des Landes habe die Behörde vor zwei Wochen dazu aufgefordert, “alle Links zu pornografischen Inhalten zu sperren”.


Die Zeitung “Express Tribune” zitierte aus der Stellungnahme des Gerichts, wonach Pornografie eine unmittelbare Rolle dabei spiele, “die Jugend von Pakistan zu verderben”. Eigentlich sind der Verkauf von Pornografie sowie Seiten, die pornografisches Material enthalten, im konservativen islamischen Staat ohnehin schon verboten. Trotzdem blieben viele Seiten frei zugänglich. “Ab jetzt werden wir sicherstellen, dass niemand mehr Zugang zu Pornos hat”, sagte der Behördensprecher.

Vergangene Woche hatte Pakistan nach drei Jahren Sperre den Video-Kanal YouTube wieder freigeschaltet – in einer bereinigten Fassung. Nach Angaben der Telekommunikationsbehörde gibt es eine Vereinbarung mit dem Mutterkonzern Google, dass gotteslästerliche Inhalte aus der Version für Pakistan gelöscht werden.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vater und zwei Kinder tot bei Brücke in Bayern entdeckt
Grausiger Fund bei einem Radweg in Deutschland: Unter einer Autobahnbrücke sind südöstlich von Würzburg die Leichen [...] mehr »
EU kämpft um Glaubwürdigkeit bei Klimaschutz
Die EU kämpft um ihre Glaubwürdigkeit in Sachen Klimaschutz: In einer Sondersitzung in Brüssel wollen die [...] mehr »
Philippinischer Präsident Duterte vergleicht sich mit Adolf Hitler
Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat seinen Anti-Drogen-Krieg mit dem millionenfachen Mord an Juden [...] mehr »
Erste Zika-Fälle in Thailand bestätigt
In Thailand sind zwei Fälle von Mikrozephalie im Zusammenhang mit dem Zika-Virus aufgetreten. "Es sind die ersten [...] mehr »
Großbrand in Bochumer Krankenhaus: Zwei Tote und mehrere Verletzte
Bei einem Großbrand in einem Bochumer Krankenhaus sind am Freitag in den Morgenstunden mindestens zwei Menschen ums [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung