Akt.:

Papst von Treffen mit Rohingya bewegt

Papst Franziskus zeigte sich sehr betroffen Papst Franziskus zeigte sich sehr betroffen - © APA (AFP)
Auch knapp eine Woche nach seinem Treffen mit Rohingya-Flüchtlingen während seiner Asien-Reise hat sich Papst Franziskus “sehr bewegt” über das Zusammentreffen gezeigt. “Ich habe sie gebeten, uns wegen unserer Mängel und unseres Schweigens zu verzeihen. Ich habe die internationale Gemeinschaft aufgefordert, ihnen zu helfen”, sagte Franziskus bei der Generalaudienz am Mittwoch.

Franziskus wurde bei seinem Besuch vorgeworfen, den Konflikt zu lange nicht angesprochen zu haben und die in Myanmar verfolgte muslimische Rohingya-Minderheit auch nicht beim Namen genannt zu haben. Erst am vorletzten Tag seiner Reise in Bangladesch benutzte er den Begriff “Rohingya” bei einem Treffen mit einigen Flüchtlingen.

UNO sprach von “ethnischer Säuberung”

Aus Myanmar sind mehr als 620.000 Rohingya nach Bangladesch geflüchtet. In Myanmar werden sie nicht als Staatsbürger und nicht als eigene Ethnie anerkannt, weshalb ihr Name dort nicht benutzt wird. Die Vereinten Nationen sprechen davon, dass es in Myanmar eine “ethnische Säuberung” gegeben habe, der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, stellte kürzlich in den Raum, dass die systematische und gewaltsame Verfolgung der Rohingya Völkermord sein könnte.

Wichtig für Dialog zwischen Christentum und Islam

Der Papst dankte für den herzlichen Empfang bei seiner Reise in Myanmar und Bangladesch. Beim Treffen mit den Behörden in Myanmar habe er diese aufgefordert, die Bemühungen für die Versöhnung im Land zu forcieren. Sein Besuch in Bangladesch, dessen Bevölkerung zum Großteil muslimischer Religion sei, sei für den Dialog zwischen Christentum und Islam wichtig gewesen.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
SPD-Parteitag stimmte für Koalitionsverhandlungen
Die deutschen Sozialdemokraten haben den Weg für Koalitionsverhandlungen mit der Union freigemacht. Die Delegierten [...] mehr »
18 Tote bei Angriff auf Luxushotel in Kabul
Nach mehr als zwölf Stunden ist am Sonntagvormittag der Angriff auf ein Luxushotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul [...] mehr »
Türkische Armee dringt in Syrien ein
Im Zuge von Ankaras Armeeoffensive auf die Kurden-Enklave Afrin im Norden Syriens sind am Sonntag türkische [...] mehr »
Heinz-Christian Strache überlegt wieder Kandidatur als Wiener Bürgermeister
Im Interview mit dem "profil" erwägt FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache einen Antritt bei der nächsten Wiener [...] mehr »
Polizei löst Katholikenmärsche in DR Kongo auf
In der Demokratischen Republik Kongo hat die Polizei am Sonntag Proteste von Katholiken gegen Staatspräsident Joseph [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung