Akt.:

Pellegrino und Falla Tour-Auftaktsieger in Lenzerheide

Der Sieg ging an den Italiener Federico Pellegrino Der Sieg ging an den Italiener Federico Pellegrino
Der Italiener Federico Pellegrino und die Norwegerin Maiken Caspersen Falla haben am Neujahrstag zum Auftakt der 10. Tour de Ski die Skating-Sprints in Lenzerheide für sich entschieden. Die Tour-Favoriten Martin Johnsrud Sundby und Therese Johaug aus Norwegen starteten mit den Rängen vier bzw. 13. Der Salzburger Bernhard Tritscher landete als bester ÖSV-Athlet auf Rang 21.

Korrektur melden


Auf das Halbfinale fehlten Tritscher 0,34 Sekunden. Auch der Salzburger Luis Stadlober und der Vorarlberger Dominik Baldauf machten als 25. bzw. 26. Weltcuppunkte. Die ÖSV-Herren hatten etwas überraschend geschlossen das Viertelfinale erreicht. Dort war aber für das gesamte Trio Endstation.

Die österreichischen Damen verpassten den Einzug in die Entscheidung. Teresa Stadlober belegte Rang 42. Lisa Unterweger (63.) und Nathalie Schwarz (67.) waren in der Qualifikation ohne Chance. Größere Chancen darf sich Stadlober, im Vorjahr Tour-Zehnte, am Samstag im ersten Distanzrennen ausrechnen. Die Damen haben in Lenzerheide 15, die Herren 30 km im klassischen Stil zu absolvieren.

Dann dürften auch die Favoriten erstmals ihre Karten aufdecken müssen. Neben Titelverteidiger Sundby stieß bei den Herren mit dem Schweizer Lokalmatador Dario Cologna ein zweiter Aspirant auf den Gesamtsieg ins Finale vor. Sundbys Landsmann Petter Northug, aufgrund des schweren Schlussanstieges auf die Alpe Cermis noch ohne Tour-Gesamtsieg, kam nicht über Rang sieben hinaus.

Pellegrino setzte sich vor dem Russen Sergej Ustjugow und dem Norweger Finn Haagen Krogh durch. Der 25-Jährige hatte zuletzt bereits die Weltcup-Sprints in Davos und Toblach für sich entschieden. Auch Falla bejubelte ihren dritten Saisonsieg, ihren zweiten in einem Einzelbewerb. “Es ist ein großartiges Gefühl”, sagte die Norwegerin, die die Schwedin Ida Ingemarsdotter und ihre Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg auf die Plätze verwies.

Als Spitzenreiterin der Tour wird Falla am Samstag in Graubünden aber nicht in die Loipe gehen. Die Sprint-Spezialistin steigt aus dem Etappenrennen aus und will sich in der Heimat auf weitere Aufgaben vorbereiten. Landsfrau Johaug hat in den nächsten neun Tagen deutlich mehr vor. Die Weltcup-Gesamtführende hat ihren zweiten Tour-Sieg nach 2014 im Visier. Die Entscheidung fällt am 10. Jänner mit dem gefürchteten Schlussanstieg im Val di Fiemme.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Landertinger laboriert an Bandscheibenvorfall – Keine OP
Die Rückenschmerzen, mit denen sich Biathlon-Vizeweltmeister Dominik Landertinger seit eineinhalb Wochen herumschlägt, [...] mehr »
Altach knöpft Salzburg Unentschieden ab
SCR Altach erkämpfte sich im Heimspiel gegen Meister Red Bull Salzburg ein 0:0-Unentschieden. mehr »
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Andreas Matt beendete erfolgreiche Ski-Cross-Karriere
Österreichs Ski-Cross-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison ohne Andreas Matt antreten. Der bald 34-jährige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung