Akt.:

Peya/Soares eliminierten in Valencia Bryan-Brüder

Peya feierte weiteres Erfolgserlebnis Peya feierte weiteres Erfolgserlebnis
Was für ein Comeback für Alexander Peya mit seinem brasilianischen Doppelpartner Bruno Soares: Noch in der Vorwoche in Wien war es für das zweitbeste Duo mit dem Viertelfinal-Aus nicht nach Wunsch verlaufen, nun haben Peya/Soares sogar die Bryan-Brüder geknackt. Der Wiener und der Brasilianer bezwangen am Sonntag im Finale von Valencia Bob und Mike Bryan nach 1:47 Stunden mit 7:6(3),6:7(1),13:11.

Korrektur melden


Rund fünf Wochen lang hat Peya, der sich im Halbfinale der US Open eine Bauchmuskelverletzung zugezogen hatte, pausieren müssen. Die Rückkehr auf die Tour beim Erste Bank Open war noch von einem mulmigen Gefühl begleitet. Doch nun hat der 33-jährige Wiener an der Seite von Soares den Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Und das gegen die schon jetzt als Doppel-Legenden gehandelten US-Zwillinge Bob und Mike Bryan.

Nach dem mit 7:3 gewonnenen Tiebreak im ersten Satz ging Satz zwei mit 1:7 im zweiten Tiebreak verloren. Also musste der verkürzte dritte Satz, das sogenannte Match-Tiebreak, die Entscheidung bringen. Und dieses verlief äußerst spannend: Nicht weniger als vier Matchbälle, davon drei bei 6:9, mussten Peya/Soares abwehren, ehe sie sich heuer endlich den ersten Sieg über Bryan/Bryan sicherten. In den Finali in Madrid und Queens und den Semifinali in Roland Garros und Memphis hatten Peya/Soares in diesem Jahr jeweils den Kürzeren gegen die Bryans gezogen.

Für Peya war es insgesamt bereits sein zehnter Doppel-Titel auf der Tour, allein in diesem Jahr schon der fünfte nach Sao Paulo, Barcelona, Eastbourne und Montreal.

Für das mit Abstand zweitbeste Duo des Jahres, das schon seit Wochen für das ATP-World-Tour-Finale in der Londoner O2-Arena qualifiziert ist, kam diese Leistungsbestätigung gerade recht. Immerhin geht es nach dem am Montag beginnenden ATP-1000-Turnier in Paris schon in der Woche darauf zum Saisonfinale der besten acht Doppel an die Themse. Für den neuerlichen Valencia-Titel teilen sich Peya/Soares 106.350 US-Dollar (77.193,87 Euro) und verbuchten je 500 Punkte für das ATP-Ranking.

Nicht ganz so gut endete eine trotzdem tolle Woche für die rein österreichische Paarung Julian Knowle/Oliver Marach in Basel. Das ÖTV-Duo musste sich Treat Huey/Dominic Inglot (PHI/GBR) im Finale mit 3:6,6:3,4:10 beugen und teilte sich am Ende immerhin 46.370 Euro. Für Knowle, der vergangenen Sonntag mit Daniel Nestor auch im Wien-Endspiel gestanden ist, war es bereits sein 37. Finale auf der ATP-Tour. Auf Titel Nummer 17, den dritten in diesem Jahr, muss er aber noch warten. Marach fehlt in diesem Jahr noch ein Siegerscheck, es war sein zweites Finale nach Bukarest.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Spanier Nadal und Muguruza ITF-Weltmeister
Die Spanier Rafael Nadal und Garbine Muguruza sind am Freitag vom Internationalen Tennis-Verband (ITF) zu den [...] mehr »
Serena Williams hat für die Australian Open genannt
Tennis-Star Serena Williams, die am 1. September dieses Jahres erstmals Mutter geworden ist, wird "sehr wahrscheinlich" [...] mehr »
Tschechien nahm Abschied von Wimbledonsiegerin Jana Novotna
Tschechien hat von der früheren Tennisspielerin Jana Novotna Abschied genommen. Wie die Nachrichtenagentur CTK [...] mehr »
Ex-Wimbledonsiegerin Jana Novotna mit 49 Jahren gestorben
Die Tenniswelt trauert um Jana Novotna. Im Alter von nur 49 Jahren starb die Wimbledonsiegerin von 1998 am Sonntag in [...] mehr »
Thiem kratzt dank Bonus-Pool an 10-Millionen-Preisgeldgrenze
Ein Satz hat im Finish darüber entschieden, dass Dominic Thiem als Fünfter erstmals in seiner Karriere ein Tennis-Jahr [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Shape of Water” als Top-Favorit bei den Golden Globes 2018

Golden Globes 2018: Alle Serien-Nominierungen im Überblick

Golden Globes 2018: Das sind die Film-Nominierungen auf einem Blick

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung