Akt.:

Platter übergab Amt an Darabos

Platter übergab Amt an Darabos
Am Freitag ist die Amtsübergabe im Verteidigungsministerium über die Bühne gelaufen. Platter betonte zwischen ihm und Darabos herrsche eine “freundschaftliche Atmosphäre”.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Der neue Verteidigungsminister legte in seiner Rede ein volles Bekenntnis zur österreichischen Landesverteidigung und zur Neutralität ab.

„Ich muss sagen – außer Protokoll -, dass ich emotional sehr angegriffen bin“, meinte ein sichtlich aufgeregter Darabos. „Ich trete mit großer Freude und Elan aber auch mit Demut dieses Amt an.“ Zum Thema Eurofighter verlor der neue Verteidigungsminister keine Worte. Lediglich: „Das österreichische Bundesheer ist ein Garant für eine unerlässliche Landesverteidigung, zu der ich mich in vollem Ausmaß bekenne.“

Noch eine Garantierklärung folgte: Darabos versprach ein Programm, „in dem die immer währende Neutralität eine zentrale Rolle einnimmt, die mir ein persönliches Anliegen ist“. Darabos erinnerte an den Fall des Eisernen Vorhanges, der „ein solides Fundament für die friedliche Entwicklung Europas“ sei. Durch den Assistenzeinsatz im Osten Österreichs und Katastropheneinsätze habe das Bundesheer sein Image in der Bevölkerung verbessern können. Die Rede des ehemaligen Zivildieners Darabos endete hoffnungsvoll: „Ich bin davon überzeugt, dass Sie loyal zu mir stehen werden.“

Zuvor hatte Platter über seine Amtszeit resümiert und vor allem die Bundesheerreform gelobt. Auch das „schwierige Thema“ Luftraumüberwachung sprach er kurz an, ohne direkt auf den Eurofighter-Kauf einzugehen: „Es ist eine Verantwortung, die man hat, dass auch Sicherheit in der Luft gewährleistet ist.“ Seinen Nachfolger Darabos hat Platter in den vergangenen Monaten „kennen und schätzen gelernt“, er attestierte ihm „Gespür und ein schnelles Auffassungsvermögen“. Zum Abgang des geschiedenen Ministers ertönte noch ein letztes Mal der „Platter-Marsch“.

Roland Ertl, Generalstabschef des österreichischen Bundesheeres, lobte Platter für seinen „typisch gefühlvollen Zugang zu uns“. Und an seinen Nachfolger: „Herr Bundesminister, das österreichische Bundesheer steht Ihnen zur Verfügung.“ Darabos ging abschließend gemeinsam mit Platter die Reihen ab. Salut gab es von beiden nicht, wie es für einen Verteidigungsminister üblich ist. Der erste Befehl von Darabos in seiner ersten Amtszeit lautete übrigens: „Abtreten!“



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
SPÖ: Erste Sitzung nach Angelobung
Die SPÖ ist erstmals nach der Regierungsangelobung zur Klubsitzung zusammengetreten. Auf dem Programm stand unter [...] mehr »
SPÖ und ÖVP schließen Erhöhung aus
SPÖ und ÖVP haben am Montag eine Erhöhung der Studiengebühren ausgeschlossen. Obwohl im Regierungsprogramm eine [...] mehr »
Voves kritisiert Gusenbauer erneut
SPÖ-Querelen: Franz Voves kritisiert erneut den Kommunikations- und Führungsstil in der SPÖ. Rund 45 Mitglieder sind [...] mehr »
Darabos will rasch Gespräche
Der neue Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) will in Sachen Eurofighter rasch Gespräche mit der Herstellerfirma [...] mehr »
Studiengebührenabschaffung begrüßt
Bundespräsident Heinz Fischer hätte sich von der neuen Regierung eine Abschaffung der Studiengebühren gewünscht. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung