Akt.:

Polizei klärte 2014 bereits fünf große Suchtmittelfälle in Salzburg auf

Insgesamt zehn Kilogramm Marihuana und 520 Gramm Heroin wurden 2014 bereits sichergestellt. Insgesamt zehn Kilogramm Marihuana und 520 Gramm Heroin wurden 2014 bereits sichergestellt. - © Polizei Salzburg
In den ersten Monaten des neuen Jahres hat das Landeskriminalamt Salzburg bereits fünf größere Suchtmittelfälle in Salzburg aufgeklärt. Ingesamt wurden 14 Personen festgenommen. Rund zehn Kilo Marihuana, 520 Gramm Heroin und 170 Gramm Kokain wurden sichergestellt.

Korrektur melden

Wie die Polizei mitteilt, beträgt der Straßenverkaufswert der Suchtmittel rund 165.000 Euro. Elektronische Gegenstände und rund 31.000 Euro die mit den Taten in Zusammenhang stehen bzw. aus den Taten erwirtschaftet wurden, konnten gesichert werden.

1,2 Kilo Cannabis in Wohnung

Ermittlungen führten zu einem Türken (20) und einem Kosovaren (25). Bei einer Hausdurchsuchung in der Stadt Salzburg stellte die Polizei 1,2 Kilogramm Cannabiskraut und Bargeld sicher. Den beiden konnte der fortlaufende und gewinnbringende Suchtmittelhandel mit rund 1,7 Kilogramm Marihuana nachgewiesen werden. Suchtmittelabnehmer belasteten die Beschuldigten. Die Täter wurden festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Gegen den 20-Jährigen wurde die Untersuchungshaft verhängt.

Dealer springen aus Fenster

Wegen des Hinweises auf einen Suchtmittelbunker durchsuchten Kriminalisten im April 2014 eine Wohnung in der Stadt Salzburg. Ein Algerier (41) und ein Marokkaner (26) versuchten vor den Polizisten zu flüchten. Sie sprangen aus einem Fenster aus dem zweiten Stockwerk. Sie wurden nach notärztlicher Erstversorgung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. In der Wohnung fanden die Beamten über vier Kilogramm Cannabiskraut, 170 Gramm Kokain und Bargeld in der Höhe von rund 2.900 Euro. Neun in der Wohnung gelagerte, aufgeschnittene Autoreifen dürften von Suchtgifttransporten aus Italien stammen. Die zwei Haupttäter wurden festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht.

Heroin im Körper versteckt

Im April 2014 hielten Beamte des Landeskriminalamtes Salzburg in Zusammenarbeit mit der Diensthundeinspektion St. Johann i. Pg. an der Mautstelle in St. Michael im Lungau einen verdächtigen Pkw an. Ein 23-jähriger Oberösterreicher und ein 21-jährige Serbin hatten am und im Körper rund 520 Gramm Heroin versteckt. Das Suchtgift war für drei Abnehmer (25, 22, 20) aus dem Raum Wels vorgesehen. Alle fünf Suchtgifthändler konnten von der Polizei festgenommen werden. Vier sitzen in der Justizanstalt Klagenfurt in Untersuchungshaft.

Brüder dealen in Salzburg

Zwei Brüder aus Salzburg (30, 21), ein in Wien lebender Serbe (38) und ein in Wien lebender Slowene (25) wurden im April 2014 in der Stadt Salzburg mit rund 2,5 Kilogramm Cannabiskraut festgenommen. Laut den Ermittlungen hatte der 25-jährige Slowene das Suchtgift am 16. April 2014 in Hohlräumen eines Kofferraumdeckels von Slowenien nach Österreich geschmuggelt. Das Brüderpaar und der 38-jährige Serbe hätten das Gras für den Weiterverkauf übernommen. Kräfte des Einsatzkommandos Cobra Salzburg und des Landeskriminalamtes Salzburg nahmen die Beschuldigen bei der Übergabe in der Stadt Salzburg fest. Bei Haus- und Personsdurchsuchungen wurden rund 7.800,- Euro sichergestellt.

Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich hatten bereits im März/April 2014 gegen die Brüder wegen Verdacht des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz ermittelt. Damals wurden 400 Gramm Cannabis und ein Bargeldbetrag in der Höhe von 13.000 Euro sichergestellt.

Die vier Beschuldigten wurden festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht.

Drogenparty aufgeflogen

Mitte Mai 2014 gingen auf der Polizeiinspektion Lehen zwei unabhängige telefonische Beschwerden über massiven Cannabisgeruch aus einer Wohnung in Salzburg-Lehen ein. Es wurde auch von Drogenpartys berichtet. Als der Wohnungsmieter den Beamten der Polizeiinspektionen Lehen und Hauptbahnhof und Beamten des Landeskriminalamtes die Türe öffnete, wurde der Geruch deutlich. Darauf angesprochen, versuchte der 35-jährige Beschuldigte aus Ghana die Wohnungstüre wieder zu schließen. Bei einer Hausdurchsuchung wurden 1,7 Kilogramm Cannabiskraut, rund 15.000 Euro Bargeld, Suchtmittelutensilien und Mobiltelefone sichergestellt. Der Dealer wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Türsteher brutal von 25-Jährigem attackiert
Mit Faustschlägen ging in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 25-Jähriger auf einen Türsteher eines [...] mehr »
AMS-Paket soll Rekordarbeitslosigkeit bekämpfen
Im AMS-Verwaltungsrat ist am Mittwoch ein Paket zum Kampf gegen die Rekordarbeitslosigkeit in Österreich beschlossen [...] mehr »
Lieferinger Tunnel: Sanierung der zweiten Röhre begonnen
Nachdem zum Wochenanfang die Sanierungsarbeiten der ersten Röhre im Lieferinger Tunnel in der Stadt Salzburg [...] mehr »
Betrunkener wehrt sich gegen Festnahme
Ein 35-jähriger Burgenländer versuchte sich am Mittwoch gegen 6.00 Uhr beim Landeskrankenhaus Salzburg (LKH) gegen [...] mehr »
Bergputzer arbeiten auf Kapuzinerberg: Doblerweg tagsüber gesperrt
Die Bergputzer sind wieder unterwegs. Der Doblerweg am Kapuzinerberg wird voraussichtlich bis Freitag, den 23. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung