Akt.:

Portugal bei Heimblamage gegen Albanien ausgebuht

Paulo Bento verließ den Tatort gesenkten Hauptes Paulo Bento verließ den Tatort gesenkten Hauptes
Ohne seinen verletzten Superstar Cristiano Ronaldo hat sich Portugal zum Auftakt der Fußball-EM-Qualifikation blamiert. Gegen den Weltranglisten-70. Albanien setzte es am Sonntag zu Hause eine 0:1-Pleite. Das deutsche Nationalteam erfüllte mit dem 2:1-Erfolg gegen Schottland dagegen die Pflicht, Sorgen bereitet DFB-Trainer Joachim Löw allerdings einer neuerliche Verletzung von Marco Reus.

Korrektur melden


Im Municipal-Stadion von Aveiro schwenkten am Ende 21.000 pfeifende Zuseher weiße Taschentücher als Zeichen der Missbilligung. Zuvor hatte das portugiesische Team den Start in die EM-Qualifikation gehörig verpatzt. Albanien reichte sein einziger Torschuss im Spiel, um gegen den Weltranglistenelften als Sieger vom Platz zu gehen. Odise Roshi setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte und Bekim Balaj traf volley in die rechte Ecke (52.).

Das Traumtor war zu viel für die uninspiriert auftretenden Portugiesen, die bereits bei der WM in Brasilien enttäuscht hatten und in der Gruppenphase ausgeschieden waren. Nani, Eder und Co. fanden gegen die massive Fünferabwehr der Südosteuropäer zu selten ein Durchkommen. “Wir wissen, dass die Zuschauer nicht glücklich sind. Wir müssen ihre Reaktion respektieren und unseren Weg weitergehen”, erklärte Portugal-Trainer Paulo Bento. Mittelfeldspieler Joao Moutinho ergänzte: “Wir müssen es künftig besser machen, nun gibt es keine Entschuldigungen mehr.”

Weltmeister Deutschland erfüllte beim hart erkämpften Sieg über Schottland hingegen den Auftrag, drei Punkte einzufahren. Nach dem elften Sieg in Serie in der EM-Qualifikation, war der Grundtenor im deutschen Lager klar: “Wir haben unsere Pflicht erfüllt. Wie, ist eigentlich egal”, erklärte Kapitän Manuel Neuer. “Es war das erwartet enge Kampfspiel. Ich kann mit dem Ergebnis sehr gut leben”, betonte auch Doppeltorschütze Thomas Müller. Trainer Joachim Löw zeigte sich ebenfalls “absolut zufrieden” und betonte die Wichtigkeit eines gelungenen EM-Quali-Starts: “Das war meine einzige Erwartung an die Mannschaft, dass wir dieses Spiel gewinnen.”

Ein Sonderlob gab es von Löw für Matchwinner Müller: “Thomas ist immer da, wo es brennt und wo man sein muss als Spieler”, meinte der Teamchef über den Stürmer, der seine Mannschaft nach dem zwischenzeitlichen 1:1 von Ikechi Anya (66.) und einer ungewohnten Schwächephase mit seinem zweiten Treffer im Spiel wieder auf die Siegerstraße geführt hatte.

Die deutsche Zufriedenheit trübte allein das Pech von Marco Reus. Der Dortmunder, der schon die WM wegen einer Verletzung am linken Fuß verpasst hatte, humpelte nach einem Foul kurz vor dem Abpfiff erneut mit einer Knöchelblessur vom Platz. “Die erste Diagnose von unserem Arzt scheint so, dass es nicht ganz so schlimm ist wie vor der WM”, berichtete Löw. Der Offensivspieler erlitt einen Außenbandteilriss sowie eine Dehnung der Fußwurzelbänder im linken Fußgelenk und muss rund vier Wochen pausieren.

Bayern-Stürmer Robert Lewandowksi erzielte bei Polens 7:0-Schützenfest über UEFA-Neuling Gibraltar auswärts vier Tore. Während Finnland nach 0:1-Pausenrückstand auf den Färöern noch eine Blamage abwandte und sich 3:1 durchsetzte, unterlag Ungarn zuhause Nordirland mit 1:2.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Rapids Wöber zu Tests in Amsterdam – Ljubicic kommt retour
Der Transfer von Maximilian Wöber von Rapid zum niederländischen Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam dürfte [...] mehr »
Fußball: Puls 4 verlängert TV-Rechte für Europa League
Die Fußball-Europa-League wird in Österreich weiterhin vom Privat­sender Puls 4 übertragen werden. mehr »
ÖFB-Kader-Bekanntgabe für Wales und Georgien im Live-Stream
Live-Stream: Dienstagmittag gibt ÖFB-Teamchef Marcel Koller den Kader Österreichs für die vorentscheidenden Spiele in [...] mehr »
Hartberg “bestätigte” im Nachtrag Sieg gegen Innsbruck
Der TSV Hartberg hat am Montag im Nachtragsspiel seinen Drittrundensieg in der Fußball-Erste-Liga gegen Wacker [...] mehr »
Spuckaffäre: Rapid-Trainer Goran Djuricin zu Geldstrafe verurteilt
Rapid Wiens Trainer Goran Djuricin wurde für seine angedeutete Spuckattacke gegen Admiras Tormanntrainer Walter Franta [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Hacker stahlen Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods

Prinz Charles in der Gunst der Briten gesunken

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung