Akt.:

Prevc segelte in Vikersund zum neuen Weltrekord auf 250 m

Halbzeitführung für den Slowenen Halbzeitführung für den Slowenen
Mit dem letzten Sprung der Konkurrenz hat der Slowene Peter Prevc am Samstag in Vikersund einen neuen Weltrekord im Skifliegen fixiert. Der 22-Jährige segelte als Halbzeit-Spitzenreiter bis auf 250 m und verbesserte damit die vier Jahre alte Bestmarke des Norwegers Johan Remen Evensen um 3,5 Meter. Zudem übernahm Prevc vom abwesenden Salzburger Stefan Kraft die Weltcup-Gesamtführung.

Korrektur melden


Prevc stach mit seinem Flug in die Geschichtsbücher auch die starken Lokalmatadore aus. Nach 237,5 m im ersten Durchgang feierte der Athlet aus Kranj seinen fünften Weltcupsieg und hatte 14,5 Punkte Vorsprung auf Anders Fannemel (236/238,5 m). Der Norweger hatte am Vortag in der Qualifikation 246 m erreicht.

Dieses Duo flog der Konkurrenz, die vom Japaner Noriaki Kasai (218,5/225) und dem deutschen Weltmeister und Kulm-Sieger Severin Freund (210/219,5) angeführt wurde, klar davon. Prevc, der eine Traummarke erreichte, durfte sogar über einen “Vierer-Pack” jubeln: Sieg, Weltrekord, Weltcupführung und zudem gemeinsam mit Freund als Pokalverteidiger Platz eins im Skiflug-Weltcup.

Seinen ersten Weltcupsieg hatte der jeweils zweifache Medaillengewinner bei WM 2013 und Olympia 2014 vor einem Jahr auf der Kulmschanze gefeiert. Mit dem zweiten der Saison zog er in der Gesamtwertung an Kraft vorbei. Dieser hatte mit den ÖSV-WM-Teilnehmern ein Normalschanzen-Training in Villach absolviert und den Verlust des Gelben Trikots wohl erwartet. “Die Pause ist sehr wichtig. Die Saison ist noch lange, es kommen noch viele Wettkämpfe”, sagte der Tourneesieger in Villach dem ORF-Fernsehen.

Manuel Poppinger war als einziger ÖSV-WM-Teilnehmer in Norwegen dabei, vermochte seine Vorzüge im Fliegen aber nicht wie erhofft zur Geltung zu bringen. Nach 215 m im Probedurchgang musste sich der Tiroler mit dem 24. Platz (187/190 m) begnügen. Er war damit zweitbester Österreicher hinter dem Debütanten Ulrich Wohlgenannt (187/194), der an 22. Stelle landete. Simon Greiderer hatte als 34. die Qualifikation für das Finale verpasst.

In den vergangenen zwölf Jahren hatten Norweger und Finnen bei der Jagd nach der Bestmarke die Nase vorne gehabt, Prevc avancierte zum ersten Weltrekordler aus Slowenien. “Im Moment ist es schwer, meine Gefühle zu beschreiben. Das wird vielleicht noch einige Tage dauern. Es ist immer großartig, weit zu fliegen. Dieser Sieg und der Weltrekord sind bisher meine größten Erfolge”, sagte Prevc.

Nachdem Fannemel 238,5 m vorgelegt hatte, wusste er, dass viel möglich war. “Ich bin so kräftig wie möglich abgesprungen, Geschwindigkeit und Position waren optimal. Dann bin ich leicht gelandet”, schilderte der Weltcup-Gesamt-Zweite der Saison 2013/14 seinen Flug. Fannemel erhoffte sich für Sonntag weitere Flüge als seine am Samstag gezeigten. “Ich hoffe, ich kann zumindest etwas näher an Peter herankommen. Heute war vielleicht der Absprung nicht ganz optimal. Die Bedingungen waren perfekt.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Snowboard-Weltcup wird 2018 erstmals am Ötscher ausgetragen
Der FIS-Snowboard Weltcup gastiert am 5. und 6. Jänner 2018 erstmals in Lackenhof am Ötscher und kehrt damit sechs [...] mehr »
Weltcup startet in Sölden – Viele ÖSV-Stars fehlen
Wer am übernächsten Wochenende zum Alpinski-Weltcup-Auftakt nach Sölden kommt, wird auf der Rennpiste viele [...] mehr »
Schörghofer fällt für Weltcup-Auftakt in Sölden aus
Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer [...] mehr »
Hayböck erlitt Knöchelblessur – Verdacht auf Bänderriss
Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung [...] mehr »
Vorarlberger Skirennläuferin Kappaurer: Chancen für Weltcup-Start stehen gut
In elf Tagen startet die neue Ski-Weltcupsaison. Die Chancen, dass Bezauerin Elisabeth Kappaurer beim Auftakt in Sölden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Foto-Prognose: Das 3. Kind von William & Kate

Tom Hanks: Vom Schauspieler zum Schriftsteller

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung