Akt.:

Privatinvest schloss auch 2009 im Minus

Wien/Salzburg – Die kleine Salzburger Privatinvest hat auch das Geschäftsjahr 2009 mit roten Zahlen abgeschlossen. Als Jahresfehlbetrag werden 648.761 Euro ausgewiesen, nach einem Verlust im Jahr davor von 5,88 Mio. Euro.

Korrektur melden

Der Verlust des Jahres 2008 war wegen eines, wie die Bank auch im Jahresbericht 2009 schreibt, “Malversationsfalls” angefallen. Das schwache Ergebnis 2009 hingegen resultierte primär aus einem Rückgang im Zinsüberschuss sowie weniger Einnahmen aus Transaktionsgebühren. Der Nettozinsertrag brach im abgelaufenen Jahr um 30 Prozent ein. Unter anderem wegen der Schließung der Niederlassung in Hartberg (April 2009) sind Kundeneinlagen zurückgegangen.

Im vorangegangenen Geschäftsbericht für 2008 hat die Bank dargestellt, wie sie den damaligen Verlust bilanziell verbucht hat. Dazu heißt es: “Durch Malversationen eines Kundenbetreuers der Niederlassung Wien wurde ein Schaden in Höhe von 5.000.895,60 Euro verursacht. Zum 1. Juli 2008 wurde der 50-Prozent-Anteil der Niederlassung Wien vom Stillen Gesellschafter erworben. Die Abschichtung der stillen Gesellschaft in Höhe von 1.550.000 Euro wurde zur Gänze im Aufwand erfasst. Um unterm Strich einen Bilanzverlust zu vermeiden, wurden Rücklagen aufgelöst, darunter 2,7 Millionen Euro Haftrücklage und 1,5 Millionen nicht gebundene Kapitalrücklage.

Bis 31. Jänner 2010 gehörte die Bank noch zum Vollkonsolidierungskreis der deutschen Commerzbank. Seit 1. Februar 2010 ist die Zürcher Kantonalbank alleiniger Eigentümer. Die Schweizer übernahmen konkret 74 Prozent von der Commerzbank Auslandsbanken Holding Nova GmbH sowie 26 Prozent Anteilsübernahme von der Salzburger Sparkasse.

Der neue Schweizer Eigentümer hat gleich mit einem Gesellschafterzuschuss ausgeholfen: Laut Privatinvest-Jahresbericht 2009 wurde die Eigenmittelausstattung im Februar 2010 über einen Gesellschafterzuschuss der Zürcher Kantonalbank um 5 Mio. Euro erhöht. “Damit wurde der Reduktion der Eigenmittel aufgrund des Jahresfehlbetrages sowie dem geplanten Wachstum Rechnung getragen”, schreibt die Salzburger Bank.

Im Geschäftsjahr 2009 hatte die Privatinvest durchschnittlich 55 Mitarbeiter. Die Bilanzsumme betrug zum Ultimo 138,9 Mio. Euro. Das war ein Rückgang von 24,6 Prozent.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Eurokurs wenig verändert – Türkische Lira fällt auf Rekordtief
Der Kurs des Euro hat sich einen Tag nach dem Scheitern der "Jamaika"-Gespräche kaum bewegt. Am Dienstagnachmittag [...] mehr »
Wiener Krankenhaus Nord: Mehrkosten von mindestens 300 Millionen Euro bestätigt
SPÖ-Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger hat bestätigt, dass sich die Mehrkosten für die Errichtung [...] mehr »
Umfrage zu Airbnb & Co: Akzeptanz von Vermietung im eigenen Wohnhaus hoch
Im Zuge einer Befragung zu Online-Zimmervermietern wie Airbnb kam zum Vorschein, dass eine große Mehrheit kein Problem [...] mehr »
Wiener Start-Up gewinnt “greenstart”-Contest mit innovativer Fischschleuse
Mit einer innovativen "2-Kammern-Organismenwanderhilfe" gelang es einem Wiener Start-Up sowohl im Online-Voting als auch [...] mehr »
Chinas größte Bank öffnet Standort in Wien
Die größte Bank Chinas, die Industrial and Commercial Bank of China Limited (ICBC), wird in Wien einen Standort eröffnen. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung